Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Badis scarlet Zuchtversuche vergeblich - Hilfe!

8 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
7,092 Ansichten
KlausW
(@klausw)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 223
Themenstarter  

Hallo Alle da draussen!

Ich blicke es wohl echt nicht.

Bei meinen Badis bengalensis (Ihr wisst schon: Scarlet!;-) schaffte ich es nie, über 3 Jungfische rauszukommen.

WAS MACHE ICH FALSCH?

Bitte Hilfe!!!
(Ich wäre so gerne ein erfolgreicher Badis-Züchter!)

Gruss

KW

Grüße
Klaus Weissenberg

“Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.” (Abraham Lincoln)


   
Zitat
verena
(@verena)
Active Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 6
 

Hallo Marco,
ersteinmal die Frage:
Wo/wie hälst Du die Kleinen denn, unter welchen Bedingungen?

Viele Grüße Verena

Liebe Grüße Verena


   
AntwortZitat
KlausW
(@klausw)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 223
Themenstarter  

Hallo Verena,

weiches Wasser, pH nur leicht sauer: ca. pH 6,5; Lebendfutter (Artemia, Daphnien, weisse Mückenlarven), Frostfutter.

60 Literbecken, Javamoos bis an die Wasseroberfläche, Biofilter über blaue Matten stirnseitig eingebaut, Cryptocorynen, insgesamt reich bepflanzt. Wurzeln und amerikanische Roteichenblätter.

Das war es.

gruß

KW

Grüße
Klaus Weissenberg

“Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.” (Abraham Lincoln)


   
AntwortZitat
verena
(@verena)
Active Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 6
 

Hallo Marco,
tja, eigentlich sollte es dann klappen....
Wieviele adulte Tiere hälst Du in dem Becken? m/w?
Und vor allem, wie lange steht es schon? Ich habe die Erfahrung gemacht, daß so richtig "zugemulmte"AQ das beste ist.
Als ich meine Gruppe damals teilte und in ein neu eingelaufenes 60er setzte dauerte es auch sehr lange, bis ich mal mehr als 4-5 Jungtiere entdeckte....
Ich habe auch schon ab und an gesehen, daß entgegengesetzt der bisherigen Meinung Alttiere sehr wohl an ihre Jungen gehen, solange sie noch sehr klein sind....
Interessieren würde mich noch Deine Temperatur und die genaue Wasserhärte. "Weich" ist manchmal irreführend, obwohl ich denke, daß wir dasselbe meinen... :wink:
Ich halte meine Badis in zwei knapp 200 Liter fassende Aq,beide weiches Wasser :1 Kh, ~2Gh, der Ph :,6 und 6,2, Leitwert 120µs und 180µs, in beiden ist NO2, NO3, PQ4 und NH4 n.n. Temp. 25° und 26,2°....Mattenfilter...
Beide Becken dicht bepflanzt, Javamoos in Massen..schöne dunkle Ecken... :wink: ...viele Schwimmpflanzen ...allerdings sind dies Gesellschaftsbecken....
Ich habe im Monat dort im Schnitt 5 Jungtiere, als ich die größeren Barsche noch nicht bei hatte waren es beträchtlich mehr...allerdings nur Männchen, bis auf zwei Weiber...
Ich denke Deine Bedingungen vom Wasser her sind in etwa dieselben....
Viele Jungtiere hatte ich, als ich das 60er langsam auslaufen ließ und daher die Alttiere entfernte. Es befanden sich darauf hin nur noch Tigergarnelenjunge und halt die Badis Larven im Becken. Dort wuchsen ohne jegliche Zugabe von Futter noch 12 Tiere auf, die ich aufgrund ihrer geringen Größe erst nach 3 Wochen einfing.... :P
Die Larven zeigen auch kein eigentliches Fluchtverhalten, sie befanden sich bei mir an der Scheibe und ließen sich bei Gefahr nur langsam nach unten gleiten ...
Aber ich wußte ja von ihrer Anwesenheit... :lol:
Dies festigt jedoch meinen Verdacht, daß die Jungen sehr wohl als Futter angesehen werden, solange sie eine bestimmte Größe noch nicht erreicht haben.
Daher würde mich der Besatz interessieren...

Viele liebe Grüße Verena

Liebe Grüße Verena


   
AntwortZitat
 Uwe
(@uwe)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 37
 

Hallo,
ein sehr erfogreicher Züchter ist folgender Meinung: Junge Tiere sind so revierorientiert, daß sie nicht zum fressen kommen. Er selber benutzt Bioigel im Aquarium, um Kleinstreviere zu schaffen.

Gruß Uwe

www.aqua-berlin.de


   
AntwortZitat
verena
(@verena)
Active Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 6
 

Hallo Uwe.....
gib doch mal Preis, bei welchen Bedingungen die Tiere bei ihm nachgezogen werden .
Wenn Du das nicht weißt, dann löchere ihn doch mal bitte.... :lol: :lol:
Ganz interessant fände ich dabei das Geschlechterverhältniss.... :P

Viele liebe Grüße Verena

Liebe Grüße Verena


   
AntwortZitat
 Uwe
(@uwe)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 37
 

Hallo,
ich weiß, er hält sie auch bei sehr geringer Härte. Er ist allerdings der Meinung, daß rötliche Tiere nicht immer Männchen sein müssen. Jedenfalls hatte er trotz auschließlich rötliche Tiere schon mal Junge gehabt.

Gruß Uwe

www.aqua-berlin.de


   
AntwortZitat
verena
(@verena)
Active Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 6
 

Hi,
meinst Du Roland?
ich glaube mich zu erinnern, daß er mal so etwas in der drta erwähnt hat.
Allerdings konnte ich noch kein einziges rotes Tier bei mir mit einem Laichansatz erkennen....:-?
Ebenso konnte ich noch kein einziges mal eine Paarung zwischen zwei farbigen Tieren beobachten, sehr wohl allerdings mit "grauen Mäusen"..... :lol:

Liebe Grüße Verena

Liebe Grüße Verena


   
AntwortZitat
Teilen: