Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Dario dario - und was noch?

13 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
8,360 Ansichten
(@silvia)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 13
Themenstarter  

Hallo,

ich habe ein kleines Becken (50x30x25) in dem seit kurzem 2 Pärchen Dario dario leben.
Da man die vier Minifischchen kaum sieht, würde ich gerne noch eine andere kleine Art reinsetzen.
Killifische oder kleine maulbrütende Kampffische würden mir sehr gefallen! Gibt es da eine Art, die mit in das Becken passt?
Wenn nicht, was könnt ihr mir denn sonst noch empfehlen?
Die Werte sind: pH=6,8, GH=6, KH=3, NO3=10, NO2=0

Fragende Grüße,
Silvia


   
Zitat
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hallo Silvia,

bins schon wieder. :-)
Wie wärs mit Epiplatys annulatus? Passt von der Größe, ist friedlich und Oberflächen-orientiert. Könnte eine gute Ergänzung sein.
Maulbrütende Bettas sind zu groß.
Vielleicht wäre ja auch eine Boraras-Art (z.B. Moskitobärbling) etwas.


   
AntwortZitat
Notho-Alex
(@notho-alex)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 58
 

Hallo!

Thomas´Vorschläge würden zwar von der Größe her passen, würde ich jedoch nicht nehmen, da Dario eher kühlere Temperaturen vorziehen. Zumindets bei Pseudepiplatys hatte ich bis jetzt immer bei zu niedrigen Temperaturen keinen Erfolg mit der Haltung.
Ich würde versuchen kleine Rasborinen aus Indien zu bekommen, die Temperaturen zwischen 18 und 22 Grad bevorzugen - so sollte man Dario eben auch pflegen. Man kann sie kurzzeitig auch tiefer halten.
Besser ist jedoch die Haltung im Artbecken, v.a. wenn man denn zwei "echte" Weibchen von Dario dario bekommen hat.

viele Grüße
Alexander


   
AntwortZitat
(@silvia)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 13
Themenstarter  

Hallo,

@Thomas: über die Epiplatys annulatus werde ich mich mal im Internet
informieren. Vielen Dank für den Tipp!

@Alex: Ab welcher Größe kann ich denn sicher sein, dass es Weibchen sind?
Meine sind aus einer Zoohandlung in Halle/S. und jetzt ca. 2 cm
groß. Die Männer sind kräftig rot-blau gefärbt und die beiden
angeblichen Weibchen sind grau.
Hast du von den in Frage kommenden Rasborinen eventuell ein
paar Bilder oder den exakten Namen?
Ich wohne in Teutschenthal, vielleicht werde ich ja auch bei dir
fündig :D ?

Liebe Grüße,
Silvi


   
AntwortZitat
Notho-Alex
(@notho-alex)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 58
 

Hallo Silvia,

falls Du die Dario von Klee (in Peißen) hast: Das waren alles Männer...auch war die Qualität nicht sonderlich. Im Zoohandel gibt´s eh nur 90% Männchen, da nur solche als Import reinkommen.
Man kann in der Regel die GU schon ab einer Größe von 14mm sehen - aber! Es gibt immer wieder Männchen, die nicht ausfärben und erst rote Farbe zeigen, wenn man sie alleine in ein neues Becken umsetzt oder ein ranghöheres Männchen stirbt.
Leider kanni ch Dir aus dem Stehgreif keien Fotos / Namen geeigneter Beifische mailen - ich hatte ne Ziet lang Hara jerdoni mit im Becken - aber das kamen dann von beiden Arten nie NZ auf. Wenn mich nicht Alles täuscht gibt FRank Schäfer in seinem DATZ-Artikel an, welche Fischarten syntop mit Dario dario vorkommen - da war auch ein kleiner Bärbling dabei....müßte den Artikel mal raussuchen.

viele Grüße
Alexander


   
AntwortZitat
(@notho)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 36
 

hallo
90% sind männchen in den becken den geschäfter , und die andere 10% sind weibchen......oder dominierte männchen :D :D


   
AntwortZitat
Notho-Alex
(@notho-alex)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 58
 

Hallo Silvia,

die Literaturstelle, die ich meinte ist:Schäfer, F. 2000. Badis-Lebensräume in Westbengalen. DATZ, 53(5): 12-16

Demnach kommen im gleichen Biotop noch folgende Arten vor: Badis badis, Danionella spec., Channa cf. amphibius, Danio rerio, Puntius conchonius. Von der Größe würden die Danionella und der Danio passen....wobei die rerio doch etwas zu schnell für die Dario wären und ihnen nur das Futter wegfressen würden. Ichhabe D. dayingensis mit Danio (spec. aff.) kyatit "spottet" zusammen - das klappt sehr gut.


   
AntwortZitat
andrea compagnoni
(@andrea-compagnoni)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 200
 

hallo

ich halte dario dario ziemlich unorthodox mit guppys und corydoras pygmaeus zusammen. dies war nicht absicht, sondern hat sich durch komplizierte umstände so ergeben (lange geschichte...).
das becken fasst 140 liter, ist unbeheizt und eher weich-sauer. selbst dario-dario-nachwuchs kommt durch, da dicht bepflanzt.

no problem, im gegenteil: die dario dario sind ziemlich rabiat und verdreschen auch hie und da guppys, die ihnen nicht in den kram (besser ins revier) passen.

von futterkonkurrenz keine spur! ich erlebe die zwerge als sehr selbstbewusste und wendige kleine räuber!
allerdings fressen sie nur lebendfutter. frostfutter wird hartnäckig ignoriert!

gruss,

andrea

ps: @ alexander: habe dich nicht vergessen. sobald ich ein wenige zeit finde, schreibe ich dir! versprochen!


   
AntwortZitat
(@silvia)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 13
Themenstarter  

Hallo Alex,

meine Darios habe ich bei Zoo Kaiser im Südstadtring gekauft. Ich bin mir ziemlich sicher, dass zwei Mädels dabei sind. Die beiden Männchen sind sehr kräftig gefärbt und die Weibchen zeigen gar keine Farbe.
Wenn es sich doch noch ändern sollte, ist das auch nicht schlimm. Will ja keine Zucht betreiben.
Dass mit den Beifischen hat sich erstmal erledigt. Meine Darios mussten in ein noch kleineres Becken (40x30x25) umziehen, da ich ihr Becken für einen Wurf Guppies benötige.
Habe die Kleinen von einem Bekannten übernommen, der sie ins Klo kippen wollte. In ein anderes Becken konnte ich sie auch nicht setzen, da dort überall Raubfische wohnen.

Für die 4 Darios müsste doch das kleine Becken reichen, oder?
Jedenfalls kann man sie jetzt noch besser beobachten und ihnen scheint es nix auszumachen.

@Andrea: Mit was fütterst du deine Darios im Winter, wenn sie kein Frostfutter mögen?
Zur Zeit habe ich in einer Regentonne genug Lebendfutter für die Kleinen. Aber im Winter ist da nix mehr zu holen.

Liebe Grüße,
Silvi


   
AntwortZitat
Notho-Alex
(@notho-alex)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 58
 

Hallo Silvia,

Ich habe derzeit 2.2. in einem 30x20x20cm Becken im Ansatz. Normalerweise ziehe ach aber eine Haltung in einer kleinen Gruppe mit Weibchenüberhang in einem 60x30x30cm Becken vor. Wichtig ist, dass die Männchen untereinander Reviere abgrenzen können und auch Stellen dabei sind, wo sie sich gegenseitig nicht sehen können. Sollte es Streß unter den Fischen geben, kommt es sehr leicht zu bakteriellen Infektionen (Bild gibt´s hier: http://www.nothobranchius.de/html/dario_dario.html ).
Als Futter gebe ich mienen Fischen geschabte gefrorene rote ML & lebende Artemien - nachdem ich hier in Halle leider noch keine Möglichkeit gefunden habe tümpeln zu gehen....

viele Grüße
Alexander


   
AntwortZitat
(@silvia)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 13
Themenstarter  

Hallo Alexander,

das Frostfutter zu schaben, ist eine gute Idee. Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

Habe heute aus meinen anderen Becken Javamoos und Hornkraut gesammelt und das jetzige Guppybecken damit bestückt. Ist ein richtiger kleiner Urwald geworden.
Da die Guppies mehr in den oberen Bereichen schwimmen und sowieso später wieder rauskommen, können die Darios wieder in ihr altes Becken zurück.
Hoffentlich macht ihnen die ständige Umsetzerei nix aus. Die Wasserwerte sind in den beiden Becken aber gleich.
Da jetzt im Becken Unmengen an Javamoos sind und es auch noch weiter wächst, klappt es dort vielleicht auch mal mit Nachwuchs.

Liebe Grüße,
Silvi


   
AntwortZitat
(@silvia)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 13
Themenstarter  

Hallo,

meine Darios haben nun wieder das Becken für sich alleine. Mit all dem Javamoos und Hornkraut scheinen sie sich sehr wohl zu fühlen.
Jedes Paar hat sein Revier abgesteckt und die Männchen leuchten in den schönsten Farben.
Allerdings fressen sie (noch) kein Frostfutter!
Das ist zur Zeit kein Problem. Die Flöhe in der Tonne vermehren sich extrem und ich kann jeden Tag Lebendfutter anbieten.
Aber im Winter?
Geben sich die Kleinen auch mit Mikrowürmern (im Winter!) zufrieden?

Liebe Grüße,
Silvi


   
AntwortZitat
(@silvia)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 13
Themenstarter  

Hallo,

ich bins nochmal.
Habe heute im Dario-Becken 26 °C gemessen und möchte gerne wissen, ab welchen Temperaturen die Kleinen ins "schwitzen" kommen und ein Kühlakku vielleicht Abhilfe schafft?
Im letzten Sommer hatte ich auch immer an heißen Tagen Kühlakkus in die Becken gepackt. Das hatte prima funktioniert!

Liebe Grüße,
Silvi


   
AntwortZitat
Teilen: