Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

welche art badis

12 Beiträge
6 Benutzer
0 Likes
5,974 Ansichten
(@notho)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 36
Themenstarter  

hallo zusammen
könnte mir bitte jemand sagen welche art badis es ist?
viele danken!
Eric


   
Zitat
Stefan
(@stefan)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 592
 

Already mailed you, but for the rest of the forum; Badis assamensis female; 200 % sure.


   
AntwortZitat
(@notho)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 36
Themenstarter  

thank you :) :) :)


   
AntwortZitat
brigitte
(@brigitte)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 57
 

Hallo Zusammen,

da möchte ich auch gerne ein Bild reinstellen, leider etwas undeutlich, habe im Moment keine gute Kamera zur Hand.
Beim Händler war der Fisch absolut farblos und er wurde als Badis badis angepriesen was natürlich nicht der Fall ist :wink:
Auch zeigt er eine Schreckfärbung auf dem Bild.

http://www.aquarium.ch/forum/attachment.php?attachmentid=17623&d=1210872562

Liebe Experten, was denkt Ihr um welchen Badis handelt es sich da, ev kyar?
Bin gespannt auf Eure Antworten.

Herzliche Grüsse Brigitte

B.coccina, B.förschi, B.burdigala'uberis, B.albimarginata, B.simorum, B.smaragdina, B.pugnax, B.patoti.
S.osphromenoides, S.selatanensis
C.lalia, T.microlepsis, T.leeri, T.trichopterus, T. pumila, Pseudosphromenus dayi, M.krtetzeri.
B.badis, B.ruber, D.dario, R.wui, H.jerdoni, Erethistes pusillus, Botia sidthimunki , M.lacustris, M, boesemani.


   
AntwortZitat
(@markus-kleinboelting)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 46
 

Hallo Brigitte,

ohne Anmeldung kann das Bild keine sehen...
Ich hab das mal bei mir gespeichert...

Gruss,
Markus


   
AntwortZitat
brigitte
(@brigitte)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 57
 

Hallo Zusammen,

bin wirklich gespannt, um welche Art Badis handelt es sich da?
Markus hat das Bild für mich reingestellt, Merci :wink:

Gruss Brigitte

B.coccina, B.förschi, B.burdigala'uberis, B.albimarginata, B.simorum, B.smaragdina, B.pugnax, B.patoti.
S.osphromenoides, S.selatanensis
C.lalia, T.microlepsis, T.leeri, T.trichopterus, T. pumila, Pseudosphromenus dayi, M.krtetzeri.
B.badis, B.ruber, D.dario, R.wui, H.jerdoni, Erethistes pusillus, Botia sidthimunki , M.lacustris, M, boesemani.


   
AntwortZitat
Notho-Alex
(@notho-alex)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 58
 

Hallo Brigitte,

für mich sieht das nach Dario spec. "Glaser 04" aus (siehe: http://www.nothobranchius.de/html/dario_spec.html ) ....ich hatte die Tiere damals bei einem Dario hysginon-Import entdeckt und in der DATZ fälschlicherweise als D. dayingensis vorgestellt (Da aber mittlerweile 1x echte D. dayingensis von der T.T. eingeführt wurden und die aussehen wie hysginon ist klar, dass es sich um eine neue Art handelt). Derzeit findet man Tiere wie Deine ständig in D. hysginon Importen. Da ich mir aber nicht 100% sicher bin, dass sie die gleiche Art wie die Importe von 04 darstellen, sollten sie derzeit als Dario spec. "CI´08" bezeichnet werden. Angeblich stammen sie aus dem südlichen Myanmar - aber das versuche ich derzeit noch zu erfahren.... Sie scheinen sehr produktiv zu sein - von einem Paar habe ich innerhalb einer Woche über 150 Larven erhalten. Die Aufzucht ist auch leichter als bei anderen Dario-Arten. Die Art wird größer und ist deutlich aggressiver als die anderen 4 Dario-Arten, die ich schon hatte/noch habe.

viele Grüße
Alexander


   
AntwortZitat
brigitte
(@brigitte)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 57
 

Hoi Alexander,

herzlichen Dank für Deine Antwort, es hat mich sehr gefreut.
Wenn sie nicht diese Schreckfärbung zeigen, gleichen sie dem Dario spec. "Glaser 04" wirklich aufs Haar (Schuppe) :wink: Und die Weibchen sind genauso wie auf Deinem Bild und bei den Männchen ist die Gesichtsmaske vorhanden.

Dann war ich falsch in der Annahme eine Badis-Art zu haben.
Es stimmt sie sind wirklich aggressiver untereinander.

Diese Fische sind anscheinend aus Singapur importiert worden, ist das möglich?
Denn die Tiere sind beim Händler völlig falsch deklariert worden

herzliche Grüsse Brigitte

B.coccina, B.förschi, B.burdigala'uberis, B.albimarginata, B.simorum, B.smaragdina, B.pugnax, B.patoti.
S.osphromenoides, S.selatanensis
C.lalia, T.microlepsis, T.leeri, T.trichopterus, T. pumila, Pseudosphromenus dayi, M.krtetzeri.
B.badis, B.ruber, D.dario, R.wui, H.jerdoni, Erethistes pusillus, Botia sidthimunki , M.lacustris, M, boesemani.


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo, Brigitte!
Auf Herkunftsangaben bei irgendwelchen Händlern kann man sich ja nun wirklich überhaupt nicht verlassen.
Und warum sollen die Fische nicht aus Singapur sein, die Jungs dort können viel mehr als Guppies züchten. Die vielen Dario dario, die im Moment im Handel sind, kommen wohl auch daher. Und nachdem die Dario-Arten zuchttechnisch "geknackt" sind, geht die Zucht ja wirklich wie's Brezelbacken.
Wie groß werden deine Fische eigentlich? Und wie stellen sie sich fortpflanzungsmäßig an? Wie Badis oder wie Dario?
Sag Bescheid, wenn du Nachzucht hast! Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
Notho-Alex
(@notho-alex)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 58
 

Hallo Brigitte & Charly,

viele asiatische Fische kommen zu uns via Singapur....so auch diverse Dario.

Die Dario, die Brigitte hat, sind mit großer Wahrscheinlichkeit WF und keine Singapur-NZ. Sie werden derzeit als roter Badis oder auch als Dario hysginon angeboten und sind immer zusammen mit D. hysginon im Import- und Händlerbecken. Auch zeigen die Tiere, die für Dario-WF typischen Krankheiten (weiße Stellen und Anzeichen von bakt. Infekten).

Diese Dario werden jenseits von 40mm groß und sind sehr aggressiv - unter einem 80cm großen Becken braucht man eine Gruppe nicht dauerhaft zu halten....
Charly, falls Du jetzt immer noch Interesse hast und dann auch noch nach Berlin zur EAC-Tagung kämst, dann könnt ich Dir 3 WF-Tiere (meine Zuchtgruppe) zum Selbstkostenpreis anbieten - die hab ich vor 1,5 Monaten hier in Halle erstanden und gesund gepflegt....da ich in dmnächst wohl nicht mehr soviel Zeit in mein Hobby investieren kann, muß ich wohl einiges reduzieren....

viele Grüße
Alexander


   
AntwortZitat
brigitte
(@brigitte)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 57
 

Hallo Alexander & Charly

dieser Dario spec. "Glaser 04" ist genau so, wie es Alexander beschrieben hat und besitzt jetzt auch die Färbung wie auf seiner Seite abgebildet.
Herzlichen Dank Alexander für Deine Antwort. :)

Ja Charly überlege es Dir gut, es ist ein aggressives Fischchen dieser Dario und auf die Dauer kann ich die Gruppe nicht im selben Becken lassen. Wie sie sich Fortpflanzungmassig verhalten, kann ich Dir nicht mal beantworten, sie halten sich im Javamoos auf, aber ebenso gerne auch in Höhlen.
Was der Futterneid betrifft ist extrem, dies habe ich noch nie so bei Dario oder Badis gesehen.

Gruss Brigitte

B.coccina, B.förschi, B.burdigala'uberis, B.albimarginata, B.simorum, B.smaragdina, B.pugnax, B.patoti.
S.osphromenoides, S.selatanensis
C.lalia, T.microlepsis, T.leeri, T.trichopterus, T. pumila, Pseudosphromenus dayi, M.krtetzeri.
B.badis, B.ruber, D.dario, R.wui, H.jerdoni, Erethistes pusillus, Botia sidthimunki , M.lacustris, M, boesemani.


   
AntwortZitat
Notho-Alex
(@notho-alex)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 58
 

Hi Charly,

diese Dario laichen gattungstypisch in Javamoos oder unter Anubiasblättern ab. Keine direkte Brutpflege - nur Fürsorge in Form von Revierverteidigung seitens des Männchens. Aufzucht deutlcih einfacher als bei dario und hysgion. Larven wachsen auch schneller als bei den anderen Arten.

viele Grüße
Alexander


   
AntwortZitat
Teilen: