Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Brauche Hilfe

5 Beiträge
4 Benutzer
0 Likes
3,365 Ansichten
Bettafan1970
(@bettafan1970)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 129
Themenstarter  

Hallo Zusammen,
brauche mal Eure Hilfe.Vorhin beim füttern sah ich in meinem Trichopodus trichopterus -Becken einen freischwimmenden Schwarm von ca. 200 Jungfischen mit einer Grösse von 2 mm.Wer hat Erfahrung mit der Aufzucht dieser "Kleinen".Kenne mich damit absolut nicht aus und wäre über Tipps sehr dankbar.Meine fragen:
Muss ich die Eltern entfernen?
Wie und was ab wann füttern?

Gruss Mario

Betta kuehnei,Channa bleheri,Channa limbata/gachua TH03/02,Channa sp.'Inle ',Channa pulchra,Parachanna obscura,Trichopodus trichopterus,Trichogaster lalia,Macropodus spechti "Dong Hoi"


Zitat
CPS
 CPS
(@cps)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 475
 

Hallo Mario,

wenn die Jungfische freischwimmen, benötigen sie gleich Nahrung.
Artemianauplien können junge Trichogaster trichopterus aber erst
in ein paar Tagen bewältigen. Ideal sind Pantoffeltierchen ... zur
Not kannst Du aber auch "Staubfutter" aus dem Zoogeschäft ver-
wenden.
Wie groß ist das Aquarium? Unter 250 Liter? Dann würde ich nach
dem Ablaichen das Weibchen und nach dem Freischwimmen der
Jungen auch das Männchen entfernen.


AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo, Mario!
Hast du nur das Elternpaar im Aquarium?
Dann laß alles, wie es ist. Die tun den Jungen nix. Und füttern mußt du mit ganz feinem Zeug.
Also Pantoffler, Rädertierchen etc. Junge Fadenfische brauchen ein paar Tage, bis sie Artemia fressen. Eine gute Überbrückung sind ausgedrückte Filterschwämme aus einem Aquarium. das gut eingelaufen ist..
Und nun die gute Nachricht: trichopterus sind von allen Fadenfischen am leichtesten aufzuziehen. Wachsen sehr schnell und holen sich im strukturreich eingerichteten Becken allerlei Kleinzeug zwischen den Pflanzen raus.
Viel Erfolg!
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


AntwortZitat
Bettafan1970
(@bettafan1970)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 129
Themenstarter  

Hallo Christian und Charly,
vielen Dank für die Antworten.
Es ist ei Pärchen und befindet sich derzeit in einem 112 L Becken was gut strukturiert eingerichtet ist.Viele Verstecke und Pflanzen.

Gruss Mario

Betta kuehnei,Channa bleheri,Channa limbata/gachua TH03/02,Channa sp.'Inle ',Channa pulchra,Parachanna obscura,Trichopodus trichopterus,Trichogaster lalia,Macropodus spechti "Dong Hoi"


AntwortZitat
Matthias H.
(@matthias-h)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 251
 

Hallo,
112L sind bissel wenig. Zumal noch 200 Jungfische im Spiel sind.
Vor ein paar Jahren habe ich T. leerii nachgezogen.
Die Jungfische schwimmen dem Futter nicht hinterher, sondern "stehen" im Futter.
Dadurch bleibt natürlich viel übrig und belastet das Wasser. Mehrere große WW /Woche sind da sicher empfehlenswert. In einem eingerichteten Becken ist es allerdings schwierig, alle Futterreste abzusaugen. Da das Labyrinthorgan noch nicht voll entwickelt ist, können die Jungen auch noch keine atmosphärische Luft atmen.
Aber eine Handvoll wird schon hochkommen.
Viel Erfolg jedenfalls.

Liebe Grüße,
Matthias
IGl 106


AntwortZitat
Teilen: