Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Kreuzungsgefahr ?

6 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
5,609 Ansichten
Mjaus
(@mjaus)
Active Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 7
Themenstarter  

Hallo,

ich habe derzeit ein Paar Trichogaster trichopterus "cosby" bei mir im Becken schwimmen und wollte gerne microlepis dazusetzen, weil sie mir so gut gefallen. Da sie aus der gleichen Familie stammen, wollte ich aber erstmal fragen, ob da das Risiko besteht dass sie sich kreuzen. Das will ich nämlich nicht. :???:

Hoffe, dass mir jemand helfen kann.

Alternativ: könnte ich sonst eventuell Makropoden dazusetzen, oder sind die zu lebhaft ?


   
Zitat
Surferbabe
(@surferbabe)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 462
 

Hallöchen,

also meine Vermutung ist, dass sie sich nicht kreuzen, da die Arten schon sehr verschieden sind.
In der Praxis habe ich dies jedoch noch nicht getestet.
Evtl. hat da jemand anderes Erfahrung mit der Vergesellschaftung dieser beiden Arten.
Bei den Makropoden würde ich aufpassen. Mit manchen Makropoden-Arten wird es gehen. Mit manchen Arten wirst du allerdings auch leichte Probleme haben.
Am besten wird hier vermutlich Macropodus opercularis "Quan Nam" mit den Fadenfischen harmonieren.
Da diese Fundortform der Makropoden (lt. teichvilla) relativ friedlich sein soll.
Ich habe auch schon M. spechti (schwarzer Makropode) mit den Trichogaster trichopterus zusammengehalten.
Das geht recht gut, allerdings muss man da aufpassen, wenn die Makropoden anfangen zu laichen.

Wie groß ist das Aquarium, wie strukturiert und welche Beifische schwimmen mit in dem Aquarium?

Diese Komponenten sollten dabei auf jeden Fall auch mit berücksichtigt werden.

@Liebe Grüße!!@
Anja

Mitglied in der Seerose Frechen
WWW.SEEROSE-FRECHEN.DE


   
AntwortZitat
Mjaus
(@mjaus)
Active Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 7
Themenstarter  

Vermutet hätte ich auch, dass sie sich eher nicht kreuzen. Aber sicher ist sicher...

Also, das Becken wo sie reinsollen hat 170 Liter, sind ein paar große Wurzeln und Lavasteine drin und im Moment noch meine letzten Nachzuchten Sajicabuntbarsch, :jump:
die kommen in den nächsten Wochen weg und dann kommen erstmal noch jede Menge Pflanzen dazu, hatte mir das ähnlich vorgestellt wie ein holländisches Pflanzenaquarium. Da sollten dann erstmal nur die trichopterus und ein Paar microlepis rein.

Ach ja, und einen grünen Fransenlipper hab ich noch, der verträgt sich aber mit den Fadenfischen, ist ja eh mehr am Boden unterwegs.


   
AntwortZitat
fischmichi
(@fischmichi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 382
 

Hallo Mjaus,

Also, das Becken wo sie reinsollen hat 170 Liter,

hier würde ich keine Trichogaster microlepis einsetzen, wenn man bedenkt, dass die Fische 20 cm groß werden. Da erscheint mir ein 170 Liter-Aquarium doch wesentlich zu klein. Und sollten die Tr. microlepis in Brutstimmung kommen, ist es auch um das "holländisches Pflanzenaquarium" geschehen, denn es werden Pflanzenteile mit im Nest verarbeitet. Wenn noch Fadenfische dazu sollen, bieten sich Trichogaster leerii an (für mich einer der schönsten Fadenfische) oder die größeren Colisa-Arten (Colisa fasciata oder Colisa labiosa).

Gruß Michael

fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)


   
AntwortZitat
Mjaus
(@mjaus)
Active Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 7
Themenstarter  

Uups !

hatte bisher gelesen, sie würden so 15 cm groß und wären problemlos in 100cm-Becken zu halten ...!?

Tja, 20 cm ist wohl ein bissel groß für das Becken, dann werd ich mir was andres überlegen müssen... Colisa fasciata wäre auch ne gute Idee... mal sehen was ich draus mache, erst mal danke für den Hinweis, da hätte ich mir ja was eingebrockt, für ein größeres Becken habe ich gar keinen Platz ! Schließlich soll es den Tierchen ja auch gut gehen.

LG
Daniela


   
AntwortZitat
Surferbabe
(@surferbabe)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 462
 

Hallo Daniela,

da stimme ich dem gesagtem auf jeden Fall zu. Dein Aquarium ist für die recht groß werdenden und dazu schwimmfreudigen microlepis ein wenig zu gleich.
Aber Colisa würden sehr gut dazu passen, da sie auch nicht ganz empflindlich sind, aber auch nicht sehr zickig.
Die beiden vorgeschlagenen Colisa-Arten sind auf jedenfall das richtige für dein Aquarium. Gerade in Kombination mit deinen Trichogaster trichopterus eine absolut runde Sache.

@Liebe Grüße!!@
Anja

Mitglied in der Seerose Frechen
WWW.SEEROSE-FRECHEN.DE


   
AntwortZitat
Teilen: