Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

T. leeri - auch Wei...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

T. leeri - auch Weibchen rötlicher Bauch?

5 Beiträge
4 Benutzer
0 Likes
5,305 Ansichten
Rebecca
(@rebecca)
New Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 3
Themenstarter  

Hallo!

Seit einigen Tagen habe ich (hoffentlich) ein junges Pärchen T. leeri. Er (KL ca. 6 cm) ist wohl ziemlich sicher ein Er, hat eine längliche Rückenflosse und die Afterflosse ist auch schon verbreitert. Bei ihr bin ich nicht so ganz sicher, sie ist auch etwas kleiner als er (KL ca. 5 cm), die Rückenflosse scheint aber weiblich-rundlich zu sein und der Afterflossensaum ist bei weitem nicht so breit. Was mich ein wenig irritiert: bei beiden ist an der Bauchflosse ein schmaler rötlicher Streifen zu sehen. Ist das normal, wird das Balzkleid des Männchens dann stärker? Oder hab ich vielleicht doch zwei Kerle?

Und ncoh eine Frage hab ich: ab welcher Länge etwa werden die beiden geschlechtsreif?

Liebe Grüße,
Rebecca


   
Zitat
Klaus de Leuw
(@klaus-de-leuw)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 188
 

Hallo, Rebecca,

es tut mir Leid, dass ich Deine Frage erst heute entdecke und Dir bisher keiner helften konnte.
Beide Geschlechter zeigen eine gelborangene Tönung an Bauch-, After- und oftmals Brustflossen. Da Dein "Weibchen" kleiner ist als das Männchen, könnte es sich durchaus um ein Männchen handeln, da hilft nur warten. In Sachen Größe und Geschlechtsreife kann ich Dir leider nicht helfen. Mein Zuchmännchen schlürfte übrigens ab und zu gerne Paprikapulver (edelsüß) von der Wasseroberfläche - vielleicht war er deshalb so tiefrot am Bauch.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
Rebecca
(@rebecca)
New Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 3
Themenstarter  

Hi Klaus!

Na, immerhin hat mich überhaupt jemand entdeckt :)

Bisher hat sich bei den beiden nicht viel getan, vom Männchen denke ich immer noch, daß es eindeutig ein Männchen ist, beim Weibchen bin ich nach wie vor nicht so ganz sicher. Neulich war ich in einer (überraschend guten) Zoohandlung, wo auch halbwüchsige leeris verkauft wruden. Der Händer nahm sich Zeit für mich und zeigte mir den Unterschied zwischen den beiden Geschlechtern. Ich denk also eigentlich schon, es ist ein Weibchen, aber neulich las ich in einem anderen Fall von einem unterdrückten Männchen, daß seine Merkmale nicht ausprägte und so lange für ein Weibchen gehalten wurde.

Ich werd einfach mal ein bißchen abwarten, noch sind sie ja recht klein :)

Liebe Grüße,
Rebecca


   
AntwortZitat
WESA111
(@wesa111)
New Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 4
 

hallo Rebecca,

es ist zwar kein Trost, aber:
Anfangs kaufte ich 2 Pärchen. Es wurden 3 Männchen und 1 Weibchen.
Also och 2 Weibchen dazu. Sie wurden größer und waren auch Männchen.
Solange die Kerle noch nicht geschlechtsreif sind, ist die Verwechslung vorprogrammiert.
Lieben Gruß

Dietmar


   
AntwortZitat
Michael
(@michael)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 375
 

Hallo zusammen,
bei T. leerii muß man warten bis die Tiere ca 7 bis 8 cm groß sind. Erst dann sieht man eindeutig das die Afterflosse beim Weibchen abgerundet ist. Ich hatte bei neun Trichogaster leeri acht Männchen und ein Weibchen. Die Geschlechterverteilung scheint hier also zugunsten der Männchen verschoben zu sein. Wäre mal einen Versuch Wert mit anderen Wassertemperaturen zu züchten. Meine Leeriis sind den Sommer über im Teich. Fühlen sich recht wohl.
Gruß, Michael

Homepage der Betta AG


   
AntwortZitat
Teilen: