Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Trichogaster leeri: Zeichen für Laichansatz?

9 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
7,072 Ansichten
Fiffi
(@fiffi)
Active Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 5
Themenstarter  

Hallo, ich bin ganz neu hier und mir gefällt das Forum sehr gut!
Deshalb starte ich auch gleich eine Frage:

In meinem Gesellschaftsbecken hat mein Mosaikff-M ein Schaumnest gebaut und umwirbt nun seit ca. 1 1/2 Wochen das Weibchen. Sie ist auch ziemlich dick :oops: ...

Gibt es vielleicht ein körperl. Merkmal, woran ich erkennen kann, ob es Laichansatz ist oder "nur" Übergewicht? Habe schon in Labyrinthfisch- Büchern nach Hinweisen gesucht, aber nichts gefunden.

Nebenbei zeigt das W auch ein ganz neues Verhalten: Ich habe mal wieder frischen Sand eingebracht und nun nimmt sie den Sand auf und spuckt ihn in hohem Bogen wieder aus! Das macht sie sogar recht häufig, von dem M habe ich das noch nie gesehen. Ist das nur Spielerei oder hat das einen besonderen Grund; ist das von anderen Usern auch schon beobachtet worden?

Macht Spaß, den Fischen zuzusehen...

Fiffi

200 l-Delta:
1 Paar T.leeri, 1 M + 2 W Colisa chuna, 6 Blutsalmler, 6 Rote Neon, 12 Corydoras (3 Arten)
"Reste": 1 Antennenwels, 1 chin. Flossensauger, 1 Kleine Saugschmerle, 1 Otocinclus.

60 cm: ca. 25 Jungfische Colisa chuna
40 cm: ohne Fische, für Notfälle


   
Zitat
Surferbabe
(@surferbabe)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 462
 

Hi Fiffi,

also übergewicht bei nem ff hab ich persönlich noch nicht gesehen.
scheint vermutlich ein laichansatz zu sein.
das sand in den mund nehmen ist vermutlich ein anzeichen dafür, dass sie was zu futtern sucht *g*... jedenfall kenne ich das so ...

@Liebe Grüße!!@
Anja

Mitglied in der Seerose Frechen
WWW.SEEROSE-FRECHEN.DE


   
AntwortZitat
Fiffi
(@fiffi)
Active Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 5
Themenstarter  

Hi Babe

vielen Dank für Deine schnelle Antwort!
Jetzt habe ich auch ein Bild von den beiden, aufgenommen vor ca. 2 W., da war sie schon dick und so ist sie heute noch. Und vollkommen lustlos, was das M anbetrifft (dabei gibt er sich alle Mühe...) Es ist nur schlecht im Gesellschafts-Aqu., z. B. Wasser od. PH absenken, um sie zu stimulieren, es sind ja noch andere Bewohner da (1 Colisa chuna M + 2 W, 11 Corydoras verschiedener Art, 6 Blutsalmler, 5 Roter Neon). Vielleicht ist ihr das zu unruhig...
Kann ihr eigentlich etwas passieren, wenn sie nicht ablaicht? Fragen, die ich in Büchern nicht finde..

Viele Grüße aus der Nordheide
Fiffi

200 l-Delta:
1 Paar T.leeri, 1 M + 2 W Colisa chuna, 6 Blutsalmler, 6 Rote Neon, 12 Corydoras (3 Arten)
"Reste": 1 Antennenwels, 1 chin. Flossensauger, 1 Kleine Saugschmerle, 1 Otocinclus.

60 cm: ca. 25 Jungfische Colisa chuna
40 cm: ohne Fische, für Notfälle


   
AntwortZitat
Surferbabe
(@surferbabe)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 462
 

Hallo Fiffi,

ich habe damals mein MFF-Pärchen in ein 54 L Aquarium gesetzt mit leicht saurem Wasser. Es hatte auch nur einen Tag gedauert bis zum Ablaichen.
Wenn das Weibchen wollen würde, dann wären ihr die anderen Fische egal.
Meine Colisa chuna haben damals auch regelmäßig im Gesellschaftsbecken abgelaicht.

Ich würde sagen: abwarten und tee trinken :bounce:

@Liebe Grüße!!@
Anja

Mitglied in der Seerose Frechen
WWW.SEEROSE-FRECHEN.DE


   
AntwortZitat
Fiffi
(@fiffi)
Active Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 5
Themenstarter  

Hi Babe,

mit den C.chuna habe ich auch keine Probleme, ein 54 l-Aqu. voll mit 5 W. alten "Fädchen"-Fischen", deshalb habe ich auch kein Becken mehr frei, um die großen Fafis umzusetzen. Deshalb heißt es sowieso: entweder sie will oder eben nicht :-((( .
Wichtig ist ja nur, dass sie gesund bleibt trotz dickem Bauch...

Herzliche Grüße nach Erlensee und Umgebung (bin ab und zu mal in Ravolzhausen...)

Fiffi

200 l-Delta:
1 Paar T.leeri, 1 M + 2 W Colisa chuna, 6 Blutsalmler, 6 Rote Neon, 12 Corydoras (3 Arten)
"Reste": 1 Antennenwels, 1 chin. Flossensauger, 1 Kleine Saugschmerle, 1 Otocinclus.

60 cm: ca. 25 Jungfische Colisa chuna
40 cm: ohne Fische, für Notfälle


   
AntwortZitat
Surferbabe
(@surferbabe)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 462
 

Was macht man, wenn man langeweile hat ?
Man liest ... und was liest man ? Tierbücher o=C
Diese mal war es ein Buch über Fischverhalten ....
ich fand es sehr interessant, zu mal dort auch das oben genannte Verhalten des Mosaikff.-Weibchens erläutert wurde.
Dort war es wie folgt erklärt:

Das Weibchen möchte sich gerne paaren, aber das Männchen mag nicht ( oder evtl. keins vorhanden ), dann überkommt das Weibchen so eine starke Lust,
dass sie ein ähnliches Verhalten, wie z.B. bei Hunden / Scheinträchtigkeit, an den Tag legt. Sie nimmt dann einfach an, dass der Sand Eier sein, die sie nun versucht in ein Nest zu bekommen *g*
Manchmal sei dies Verhalten so stark ausgeprägt, dass sie richtige Sandberge bauen.

Ich hoffe, es war noch aktuell für dich.

P.S. Wie gehts deinen Fafis eigentlich ?

@Liebe Grüße!!@
Anja

Mitglied in der Seerose Frechen
WWW.SEEROSE-FRECHEN.DE


   
AntwortZitat
Fiffi
(@fiffi)
Active Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 5
Themenstarter  

Hallo,

dann hat mein W wohl den falschen Mann! Er hat jedenfalls sein bestes getan.

Alles Neue, was die Fafis angeht, ist für mich aktuell, deshalb danke für die Info!

Das W ist immer noch dick (trotz 2 Tg Nulldiät für alle), hat aber aufgehört, mit Sand zu spucken.

Das M hat es aufgegeben, Nester zu bauen (ich musste jeden 2. Tg. Wasser wechseln, lange Geschichte) und umgarnt sie auch nicht mehr. Beide benehmen sich wie ein altes Ehepaar: jeder geht eigene Wege, aber wenn sie sich treffen, dann wird ein bischen umworben, aber nicht gerade mit viel Begeisterung...

Viele Grüße

Fiffi

200 l-Delta:
1 Paar T.leeri, 1 M + 2 W Colisa chuna, 6 Blutsalmler, 6 Rote Neon, 12 Corydoras (3 Arten)
"Reste": 1 Antennenwels, 1 chin. Flossensauger, 1 Kleine Saugschmerle, 1 Otocinclus.

60 cm: ca. 25 Jungfische Colisa chuna
40 cm: ohne Fische, für Notfälle


   
AntwortZitat
schokocrossie
(@schokocrossie)
Active Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 6
 

Hallöle,

Du könntest es - wenn es der sonstige Besatz im Becken zulässt, mit einem weiteren Mädel versuchen. Wie heißt es so schön: Konkurrenz belebt das Geschäft. Allerdings dabei aufpassen, dass die "Neue" ungefähr genauso groß ist, wie Deine "lustlose" Dame. Evtl. regt dies dann ihre Paarungbereitschaft an.

L.G. Elke :)

Fehler sind stets beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung


   
AntwortZitat
Fiffi
(@fiffi)
Active Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 5
Themenstarter  

Hi,

habe ich mir auch schon überlegt. Aber kein Platz mehr! Habe ein 3-Eck-Becken, rechts auf 50 cm lg wohnen die 3 Honigguramis, linke Ecke vorn Mosaik-M. und hinten in der Ecke W. Die Seiten sind dicht bewachsen, Mitte und vorn Schwimmraum. Ist schon knapp für so große Fische...

Ursprünglich wollte ich gar keine Mosaikf., habe aber 2 Männchen "dazubekommen" als ich das Aquarium gebraucht gekauft habe (die hatten 300 l Trigon: 6 große Diskus + die 2 Fafi-M, 3 magere Pflanzen und ein kl. Steinhaufen.....Da haben mir die Fafis leid getan und seitdem bin ich ein Fan von ihnen. Als erstes 1 M gegen 1 W getauscht, jetzt stimmt das Gleichgewicht.

Viele Grüße
Waltraud

200 l-Delta:
1 Paar T.leeri, 1 M + 2 W Colisa chuna, 6 Blutsalmler, 6 Rote Neon, 12 Corydoras (3 Arten)
"Reste": 1 Antennenwels, 1 chin. Flossensauger, 1 Kleine Saugschmerle, 1 Otocinclus.

60 cm: ca. 25 Jungfische Colisa chuna
40 cm: ohne Fische, für Notfälle


   
AntwortZitat
Teilen: