Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Trichopodus pectoralis

33 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
17.2 K Ansichten
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo, Melanie!
Noch mal, zum Mitschreiben: Wie groß sind deine Fische? 8 cm?
Bei der Größe war bei meinen noch gar nix zu erkennen.
Vielleicht gibt es verschiedene Stämme mit unterschiedlicher Endgröße. Zumindst gehen die Angaben in der Literatur da weit auseinander.
Wenn deine Fische tatsächlich kleiner bleiben sollten, dann zieh sie unbedingt nach! Im Vergleich zu meinen Fischen sind sie auch erheblich bunter.
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
melanie
(@melanie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 62
Themenstarter  

hi charly,

ja, der bock ist jetzt etwa 7 cm (geschätzt - wenn ich das lineal an die scheibe halte, verschwinden die fische leider in die hinterste ecke!) und immer noch etwas kleiner als die beiden anderen. und wie gesagt, bei den beiden anderen scheint sich die rückenflosse nicht wirklich zu verändern - sie bleibt abgerundet. allerdings kann ich bis jetzt auch keine deutliche zunahme am bauchvolumen feststellen (wegen laichansatz) - das was man auf den fotos sieht ist nur gut gefüttert. *gggg*

ich glaube, in wikipedia steht, dass es fundortvarianten gäbe. ich habe aber keine näheren infos bez. der meinigen tiere. sie sind aus dem deutschen handel, da sie in Ö nicht zu kriegen sind/waren.

hab ehrlich gesagt auch nix dagegen, wenn sie von der endgröße her kleiner bleiben würden, mal schaun. :D

Im Vergleich zu meinen Fischen sind sie auch erheblich bunter.

bez. färbung: was ich derzeit sehr interessant finde ist, dass das männchen gerade ständig dieses "zebrastreifenmuster" zeigt - auch wenn das weibchen nicht bei ihm ist. was hat das zu bedeuten? ist das normal? ganz am anfang sah er wie die beiden anderen aus (oben beige, dann längsstreifen, unten elfenbeinfarben). noch macht er keine anstalten bez. schaumnestbau.

hier nochmal 2 bilder ...


bock - ein bisserl finde ich ihn unterernährt aber das wird schon noch, hoffentlich :wink:


die zwei beim turteln oder was auch immer - vorne weibchen.

Wenn deine Fische tatsächlich kleiner bleiben sollten, dann zieh sie unbedingt nach!

natürlich! ich möchte sie unbedingt versuchen nachzuziehen.

ich bin ehrlich gesagt richtig begeistert von meinen 3 kleinen "grauen mäusen"!!! :jump:

lg mel

PS: nur mal so eine frage (probieren will ich das natürlich nicht) aber können/könnten sich pectoralis mit trichopterus kreuzen???

aja und nochwas: hab gehört, dass trichogaster trichopterus jetzt in trichopodus trichopterus umbenannt wurde? gilt trichopodus nun auch für die pectoralis? ich will ja auf dem laufenden bleiben!

****************
IGL 176
****************
http://bluehawk.gmxhome.de


   
AntwortZitat
melanie
(@melanie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 62
Themenstarter  

guten abend,

jetzt hab ich versucht, ein paar bilder von der dunkelgrau-bläulichen kehle des bocks hinzubekommen. durch den blitz wirds leider etwas aufgehellt - in original ist es viel auffälliger (ohne blitz werden die bilder leider nichts)!

männchen


hier sieht man's ganz schön: unterm maul zuerst hell, dann das grau-blau


mmmhhhh .... futtertablette! der kerl ist so scheu ... aber so konnte ich ihn schön anlocken *ggg*


hier wieder etwas heller geworden ... aber sein "zebrastreifenmuster" behält er derzeit bei!
wenn ein bestimmter lichteinfall ist, kommt sein flossensaum orange raus, mit bloßem auge oft nicht klar zu erkennen - aber durch den blitz!


beim algengrasen! und dieser blauschimmer!!! den sah ich erst am foto!

weibchen


seine angetraute ... heute bekam sie kein futter aber trotzdem ein bäuchlein ... laichansatz?

lg mel

****************
IGL 176
****************
http://bluehawk.gmxhome.de


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo, Melanie!
Ich glaube nicht, daß sich trichopterus und pectoralis kreuzen lassen.
Und alle Trichogaster heißen Trichopodus.
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
melanie
(@melanie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 62
Themenstarter  

hallo charly,

Und alle Trichogaster heißen Trichopodus.

danke für die info. und was heißt trichopodus auf deutsch? podus ist doch "fuß", oder?

ist dann die bezeichnung trichopodus pectoralis richtig? bin mit latein nicht so vertraut ... ich meine, bleibt pectoralis oder heißts dann auch irgendwie pectoral....?????

übrigens, die tiere stammen von einem import aus singapur, welche wiederum direkt aus einer zucht von dort oder von malaysia stammen. mehr konnte ich leider nicht herausfinden.

lg mel

****************
IGL 176
****************
http://bluehawk.gmxhome.de


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo, Melanie!
Alles wichtige zu der Namensgeschichte hat Ingo Schindler im letzten Makropoden geschrieben.
Gruß
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
melanie
(@melanie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 62
Themenstarter  

hallo,

kleines update: letztens gab es wieder eine annäherung zwischen dem bock und dem weibchen. diesmal färbte sich auch das weibchen um und bekam eine bläuliche kehle, welche aber nicht so intensiv gefärbt war, wie die des bocks!

leider konnte ich keine fotos machen, da sich die fische wieder umgefärbt hatten, als ich mit der kamera kam :???:

nun ist mir noch zusätzlich aufgefallen, dass das längsstreifenmuster zusehens verblasst - vorallem beim weibchen!

meine frage: verblasst das muster mit zunehmenden alter oder gehört es zum kommunikationsrepatiore?

danke für eure antworten

lg mel

****************
IGL 176
****************
http://bluehawk.gmxhome.de


   
AntwortZitat
melanie
(@melanie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 62
Themenstarter  

hallo,

so ... langsam scheint sich doch was zu tun bei den pectoralis.

derzeit abgesenkter wasserstand bei 27 °C, selbstgefangenem lebendfutter (vor allem wasserflöhe und cyclops + algen) ...

... das weibchen nähert sich dem männchen immer öfter. schaumnest konnte ich noch keines entdecken aber das männchen versucht das weibchen mit aufgestellten flossen und tänzelnden bewegungen zu sich zu locken bzw. zu sagen: "komm schon, folge mir!"

übrigens: der bock misst noch immer knappe 8 cm! also nicht wirklich gewachsen. auch das weiberl hat an größe nicht merklich zugenommen!


das ist die derzeitig typische färbung des weibchens, wenn es in die nähe des bocks kommt. zebrastreifen ohne längsmusterung.


"blaukehlchen"-bock :D


mal beide zusammen. bock spreitzt die flossen und will, dass sie ihm folgt.

nur noch folgt sie ihm noch nicht so richtig bzw. bei ihren turteleien fühlen sie sich sichtlich von mir und der kamera gestört. tja, wer kann ihnen das schon verübeln ;)

lg mel

****************
IGL 176
****************
http://bluehawk.gmxhome.de


   
AntwortZitat
(@michi)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 37
 

Hallo Melanie !

Immer wieder echt schöne Fotos hast Du da !

Auch Spiegelreflex mit Macro möcht !!!!

Lg, Michi.


   
AntwortZitat
melanie
(@melanie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 62
Themenstarter  

hallo michi,

danke! freut mich, dass dir die fotos gefallen.

Auch Spiegelreflex mit Macro möcht !!!!

ideales geb.geschenk *ggg*

lg mel

****************
IGL 176
****************
http://bluehawk.gmxhome.de


   
AntwortZitat
melanie
(@melanie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 62
Themenstarter  

hallo,

kleines update:

schaumnest gibts noch immer keins. in letzter zeit hat der bock sein revier verlassen und hängt nur mit dem weibchen rum. d. h. sie schwimmen durchs becken ohne sich zu "beißen". traute zweisamkeit also.

der bock wirkt nun deutlich dominanter vom körperbau her (höhere beflossung). gestern hab ich mal wieder das lineal an die scheibe gehalten. der bock misst nun fast genau 8 cm! das weibchen wirkt etwas kleiner. ich konnte sie nicht genau messen, da sie beim lineal nicht still hielt.

beide zeigen derzeit auch eine "neutrale" färbung. also hell-beige mit deutlicher längsstreifenmusterung.

also, bis zum nächsten update

lg mel

ps: aja, ich war letztens bei einem händler in wien, der einige male so manch eine rarität in den becken schwimmen hat.
er hatte zufälliger weise auch t. pectoralis da. die tiere waren deutlich größer (ca. 11 cm) und nicht sehr schön gefärbt (ziemlich blass, dass kann aber am spärlich eingerichteten becken gelegen haben). auch der körperbau war irgendwie nicht schön - ziemlich spitze schnauzen und einer wirke kränklich.

da sieht man mal wieder von welcher unterschiedlichen qualität und herkunft fische sein können.

****************
IGL 176
****************
http://bluehawk.gmxhome.de


   
AntwortZitat
melanie
(@melanie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 62
Themenstarter  

hallo,

also, das pärchen ist nun in ein 100 cm becken umgezogen. anfangs waren sie sehr scheu. sobald man sich dem becken näherte, verschwanden beide.

das becken ist so dicht bepflanzt, dass sie sich

1) gut aus dem weg gehen können
2) sie nicht gesehen werden, wenn sich nicht gesehen werden wollen *ggg*

momentan zeigen beide eine wunderschöne färbung.

das längsstreifenmuster ist ganz dunkel und sticht mit bläulich-grünen schimmer hervor. das weibchen ist heller gefärbt als der bock.
zusätzlich tragen beide ständig die "blaue kehle", welche beim männchen natürlich viel stärker ausgeprägt ist. zusätzlich zieht sich diese dunkelgrau-blaue färbung bis in die anale fort und wird von einem hellen goldenen bis orange schimmernden band gesäumt.

schaumnest konnte ich bis dato noch immer keines entdecken. momantan lässt sich der bock des öfteren vom weibchen beißen und verjagen. früher war es umgekehrt. dabei legt er dann wieder seine zebrastreifen an und lässt sich eben kurz verjagen.

mal schaun wie's weiter geht.

aja, beide messen immer nur noch 8 cm. ich glaub, größer werden sie wirklich nicht mehr. beide stehen super im futter und das becken ist wie immer "wasserlinsenfrei". *ggg*

werde versuchen in nächster zeit wieder ein paar fotos zu posten.

lg mel

****************
IGL 176
****************
http://bluehawk.gmxhome.de


   
AntwortZitat
melanie
(@melanie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 62
Themenstarter  

hallo,

hier folgen nun die aktuellen bilder der tiere.

männchen


nach meinen recherchen ist der deutsche und auch engl. name "schlangenhautfadenfisch" (snakeskingourami) auf die beschuppung zurückzuführen. tatsächlich sehen die schuppen wie "reptilienhaut" aus.


das ist die derzeitige färbung des bocks. die blaue kehle zieht sich bis in die anale fort. diese wird von einem auffälligem orangenen saum begrenzt. anale und dorsale sind etwas ausgefranst (aber nicht so extrem wie bei t. leerii).

weibchen


bei der futtersuche.


auch das weibchen zeigt einen ansatz von blau an der kehle. hier ist es gerade nicht so ausgeprägt. manchmal wird diese färbung fast genauso dunkel wie die des bocks. bei ihr zieht sich diese aber nicht bis zur anale.

wie bereits geschrieben, hat sich die größe nun nicht mehr verändert. ich würde also sagen, dass die endgröße dieses stamms bei etwa 8 cm liegt.

ich halte euch weiter auf dem laufenden.

lg mel

****************
IGL 176
****************
http://bluehawk.gmxhome.de


   
AntwortZitat
melanie
(@melanie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 62
Themenstarter  

hallo,

hat jemand ein paar tipps wie ich die fische zur nachzucht ansetzen kann?

momentan sind die 2 vor allem abends, wenn das licht ausgegangen ist, ganz schön laut!

werde irgendwie nicht schlau aus den fischen. normalerweise sind fadenfische ja nicht schwer zu vermehren :???:

hab schon mit wasserspiegelabsenken + frisches lecker lebendfutter (schwarze mülas) + temp.erhöhung probiert.

die wasserwerte hab ich nicht verändert. sollte ich ev. langsam osmosewasser dazu mischen? ev. wär das ausschlaggebend?

würde mich über tipps freuen.

danke im voraus.

lg mel

****************
IGL 176
****************
http://bluehawk.gmxhome.de


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo, Melanie!
Die Fische sind schlicht und einfach noch zu klein. Bei 8 cm laichen noch nicht mal microlepis und die meisten leerii auch nicht.
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
Seite 2 / 3
Teilen: