Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Vergesellschaftung ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Vergesellschaftung leeri mit lalia und chuna

8 Beiträge
4 Benutzer
0 Likes
5,250 Ansichten
Colisa lalia Fan
(@colisa-lalia-fan)
Active Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 5
Themenstarter  

Hallo zusammen,

Ich habe mich über das Vergesellschaften im internet häufig belesen und in diversen Zoofachgeschäften diesbezüglich nachgefragt: In diesem Forum lese ich zum ersten Mal, dass da Komplikationen auftreten können. Lassen sich leeri und lalia nun vergesellschaften?

Auch wollte ich fragen, ob es zu Problemen führen kann, wenn man 2 Paare lalia (also auch 2 M) zusammensetzt oder gibts das Stress mit den Revieren und der Paarung?

Danke für die Antwort Flori

P.S. Wer Privatzüchter von Labyrinthfadenfischen im Raum Magdeburg kennt oder daher kommt, bitte melden.

Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunt, denn in der gedenke ich zu leben.

Albert Einstein


   
Zitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 1803
 

Ciao,
ich würde getrennte Becken aufstellen. Denn die beiden Fische haben unterschiedliche Ansprüche. Ausserdem besetzen diese Fische das "gleiche Revier" im Becken und das ist nicht gut.

Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Colisa lalia Fan
(@colisa-lalia-fan)
Active Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 5
Themenstarter  

Meinst du mit Ansprüchen jetzt die Wasserwerte?

Und inwiefern verschiedene Ansprüche: könntest du da bitte etwas konkreter werden?

Danke für deine Antwort

Flori

Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunt, denn in der gedenke ich zu leben.

Albert Einstein


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 1803
 

Entgegen vieler Meinung leben T. lalius, und chuna in Gebieten, in den die Wassertemperatur jahreszeitlich grossen Schwankungen unterworfen sind, im Gegensatz zu den tropischen (ästlichen) Fadenfischen.
Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
freaky_fish
(@freaky_fish)
Prominent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 812
 

Hallo Flori,

Auch wollte ich fragen, ob es zu Problemen führen kann, wenn man 2 Paare lalia (also auch 2 M) zusammensetzt oder gibts das Stress mit den Revieren und der Paarung?

Kommt auf die Größe des Beckens an. Grundsätzlich kannst Du schon mehrere Männchen zusammen halten, allerdings muss halt ausreichend Platz für die entsprechende Anzahl Reviere sein. Wie groß ist Dein Becken?

Viele Grüße
Verena


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo, Flori!
Es macht erst mit zwei Männchen in einem Becken richtig Spaß,wegen Revierverhalten, nur sollte das mindestens ein 80er sein.
Und mit der Vergesellschaftung von chuna und leerii hat Christian recht. Die haben unterschiedliche Temperaturansprüche. Leerii leben am Äquator und chuna 1500 km weiter nördlich. Und das Verbreitungsgebiet von lalia geht bis Nepal.
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
Colisa lalia Fan
(@colisa-lalia-fan)
Active Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 5
Themenstarter  

Danke für die Antwort!

Mein Becken fasst 160 l (100x40x40).

Gruß Flori

Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunt, denn in der gedenke ich zu leben.

Albert Einstein


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 1828
 

Paßt!
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
Teilen: