Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Salzgehalt


nichtdoch
(@nichtdoch)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 8 Jahren
Beiträge: 110
Themenstarter  

Hallo,

ich will mal wieder gezielt Fische nachziehen. Dazu habe ich Brachionus plicatilis und Seewassercopepoden von denen ich nicht mehr weiß welche es sind wieder aktiviert. Die Brachionus laufen bestens, die Copepoden zieren sich noch ein wenig. Futter für die Brachionus ist Süßwasserschwebealge, das hat den Vorteil, daß ein versehentlich zu den Algen gelangtes Rädertierchen nicht die Algenkultur zerstört. Die Copepoden bekommen grünes Wasser und Rädertierchen zu fressen. Das Kulturwasser ist mit 1,2% Salz angesetzt, durch die Fütterung mit Süßwasseralge wird es wahrscheinlich ein Stück darunter sein.
Jetzt kommt meine Frage: Ein paar Leute hier salzen das Wasser für Schwarzwasserfische mit Kochsalz auf um die Futterartemien nicht sofort und unsinnig sterben zu lassen. Das schwebt mir für Aufzuchtbecken auch vor. Nur wie stark kann dabei aufgesalzen werden?

Gruß, helmut


Zitat
ThomasG
(@thomasg)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 322
 

Hallo Helmut,

ich verwende bis 1 TL auf 10Liter.

Gruessle aus Stuttgart
Thomas G

IGL 259


AntwortZitat
nichtdoch
(@nichtdoch)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 8 Jahren
Beiträge: 110
Themenstarter  

Hallo,

jetzt laufen auch die Copepoden wie sie sollen

Gruß, helmut


AntwortZitat
bicolor
(@bicolor)
Active Member
Beigetreten: Vor 8 Jahren
Beiträge: 11
 

Moinsen,

mit welchem Hintergrund willst du Seewassercop´s verfüttern? Speziell die Jungtiere, die kleiner als Artemien sind? Oder geht es um Nährwerte?
Hab auch einiges an Seewasser Copepoden hier (Seepferdchenzucht) aber bisher bekommen meine Jung-Betta nur Artemien.

Beste Grüsse,
Lars


AntwortZitat
nichtdoch
(@nichtdoch)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 8 Jahren
Beiträge: 110
Themenstarter  

Hallo Lars,

zum einen ist Futterzucht schon Hobby für mich, zum anderen wegs der Nährwerte und der Abwechslung. Auch wenn man das für Bettas nicht wirklich braucht. Wie gesagt, ich habe Spaß dran.

Gruß, helmut


AntwortZitat
Teilen: