Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Ctenopoma ocellatum fragen fragen z.b.Wo bekommt man einen?

7 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
5,773 Ansichten
sunny1968
(@sunny1968)
Active Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 6
Themenstarter  

Hello @ all
Ich habe einige Fragen.

Mein Patenonkel ist gestorben. Seine Frau hat mir sein Eckaq.(90x90x130;h=50 cm) mit den verbliebenen Fischen geschenkt.
Damit wäre es mein monentan 3. AQ
Die Fische sind:
5 kl. Schilderwelse ca. 4 cm
2 blauer Fadenfisch(w + m) ca. 7-8 cm

und mein Problemkind und meine Fragen dazu:
1 Schokoladen Buschfisch ca. 9-10 cm wahrscheinlich (w) woran erkennt man das denn so?

Da es der erste seiner Art ist, den ich im AQ habe, bin ich mir da nicht so sicher. Aber er gefällt mir sehr gut, deshalb möchte ich ihn gerne lange gesund, munter und glücklich sehen.

Welcher Aufbau des AQ ist sinnvoll bzw. worauf sollte man achten?
Geht diese Zusammenstellung überhaupt?

Ist es gut den Buschi ganz alleine zu lassen oder ist es besser welche seiner Art dazu zu setzen? Warscheinlich ja, denn wer ist schon gern alleine:jump:

Welche Größe müßte der/die haben und wo bekomme ich welche?
Ich hab in keinem AQladen den ich abgeklappert habe einen seiner Gattung gesehen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und vielen Dank im vorraus
:bier:
Carsten


Zitat
fischmichi
(@fischmichi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 382
 

Hallo Carsten,

die Geschlechter lassen sich bei der Gattung Ctenopoma einigermaßen gut an Hand der Dornfelder unterscheiden. Diese sind nur beim Männchen vorhanden und liegen hinter den Augen und an der Schwanzwurzelbasis, sind aber im Aquarium kaum auszumachen. Gut zu erkennen sind sie aber, wenn man die Tiere in die Hand nimmt und unter eine Lampe hält, dass sich das Licht in der Schleimhaut spiegelt. Ist also alles nicht so einfach. Laichreife Weibchen werden auch etwas fülliger in der Bauchgegend. Man kann auch manchmal am Verhalten was erkennen. Bei nur einem Tier ist es allerdings etwas problematisch.
Es wäre schon gut, ihm noch ein paar Artgenossen beizusetzen, welche zu bekommen ist aber wirklich ein Problem, ich selbst suche auch schon einige Zeit diese Fische.
Die Art wird knapp 15 cm lang. Buschfische lieben etwas dunkle und versteckreiche Aquarien. Wenn viel Licht drüber ist, sollte das Aquarium dicht bepflanzt sein und Schwimmpflanzen haben. Holz und Wurzeln als Dekoration und Versteckplätze machen sich sehr gut. Die Zusammenstellung dürfte keine Probleme machen, eventuell werden die Schilderwelse aus ihren Versteckplätzen gedrängt, aber die können sich ja auch ganz gut verteidigen.
Die Wasserwerte spielen bei der Gattung Ctenopoma eigentlich keine große Rolle, die Temperatur sollte bei 25° C liegen.

Dann wünsch ich noch viel Freude mit Deinem Aquarium.

Gruß Michael

fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)


AntwortZitat
sunny1968
(@sunny1968)
Active Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 6
Themenstarter  

Hi Michael,
danke für deine Hilfe.
Solltest du ne Quelle finden, wo man nen Buschi :D bekommen kann, dann melde dich doch bitte.

Mit Dornfeldern meist du da so richtige Stacheln?

Egal welche Schwimmpfl.? Ich habe, nen Tigerlotus, dessen Schwimmblätter bedecken den hinteren Teil der Eckaq`s.

Du bist sicher, das es mit dem Zusammenleben mit den bl. Fafi keine Probleme gibt? Der Ctenopoma scheucht ihn machmal ganz schön durchs Becken, aber sie stehen auch manchmal genau so friedlich nebeneinander.
Mit den Welsen gibt es keine Probleme.

Ich habe ihm Regenwürmer und Mehlwürmer besorgt über die er hergefallen ist, genauso wie über das Frostfutter. Allerdings sind die Fafi meist schneller. Das Trockenfutter, nimmt er auch an, aber nur sporadisch. Alles im allen, er frißt.
cu sunny


AntwortZitat
fischmichi
(@fischmichi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 382
 

Hallo Carsten,

mit den Dornfeldern ist ein Teil Schuppen gemeint, deren Ränder dicht mit Dornen besetzt sind. Diese Schuppen befinden sich einmal dicht am hinteren Augenrand, und außerdem noch ein etwas größeres Feld am Ansatz der Schwanzflosse. Es ist nicht einfach, diese Dornfelder bei den schwimmenden Fischen im Aquarium zu erkennen. Wie gesagt, wenn man die Fische in die Hand nimmt kann man sie eventuell erkennen, oder man fährt mit den Finger vorsichtig darüber, dann kann man sie auch spüren. Also alles nicht so einfach. Ich sende Dir mal demnächst als PM ein paar Bilder.
Dies trifft aber nur bei den freilaichenden Buschfischen zu, also bei der Gattung Ctenopoma. Bei den Schaumnestbauern (Gattung Microctenopoma) sind die Geschlechtsunterschiede doch wesentlich deutlicher und entsprechen dem, was wir von den meisten Labyrinthfischen kennen. Die Männchen sind farbenfreudiger, etwas größer und haben länger ausgezogene Rücken- und Afterflossen.

Wenn Tigerlotus-Blätter das Aquarium etwas abdunkeln ist das auch in Ordnung, wichtig sind auch Versteckplätze.

Was die Verträglichkeit zu den Fadenfischen angeht, sicher kann man sich nie sein. Das muss man halt weiter beobachten. Auch bl. Fadenfische, besonders ältere Männchen, können ganz schön eklig sein.

Gruß Michael

fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)


AntwortZitat
fischmichi
(@fischmichi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 382
 

Hallo,
muss noch mal eine kleine Korrektur loslassen. Habe in den letzten Beiträgen immer von "Dornfelder" gesprochen, um der deutschen Grammatik gerecht zu werden muss es natürlich "Dornenfelder" heißen O-1 .

"Dornfelder" ist aber auch eine feine Sache. Dieses edle Getränk sollte man aber erst nach der Geschlechtsbestimmung zu sich nehmen, sonst sieht und fühlt man nichts Genaues mehr :bier: .

Gruß Michael

fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)


AntwortZitat
fischmichi
(@fischmichi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 382
 

Hallo Carsten,

Ich sende Dir mal demnächst als PM ein paar Bilder.

Habe mit meinem Scanner kleine Probleme. Wenn Bilder noch notwendig sind, dauert es noch ein wenig.

Gruß Michael

fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)


AntwortZitat
sunny1968
(@sunny1968)
Active Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 6
Themenstarter  

Habe mit meinem Scanner kleine Probleme. Wenn Bilder noch notwendig sind, dauert es noch ein wenig.

Hi Michael,

ich denke nicht, das noch Bilder nötig sind. Ich habe mir den Buschi mal genau(mit Zoomojektiv) angesehen und keine Dornenfelder entdeckt.
Trotzdem Danke für deine Ausführungen.
Gruss Carsten


AntwortZitat
Teilen: