Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Endlich wieder Kletterfisch-Nachwuchs!

Seite 2 / 2

K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 2034
Themenstarter  

Nein.

Gute Nacht, Klaus


AntwortZitat
JürgenE
(@juergene)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 166
 

Arbeitsmaterial der ZAG Labyrinthfische:
1/1988 S. 7 bis 8 Roland Risto Anabas testudineus - ein Zuchtbericht
2/1989 S. 13 bis 17 Jürgen Zierold Anabas testudineus


AntwortZitat
CARNIVORE
(@carnivore)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 317
 

Hallo Jürgen,

du bist mein Retter in der Not!
Ich habe wirklich so ziemlich "alles" durchkämmt, und nix gefunden. Der Kletterfisch macht ja selbst in Asiatischen Aquakulturen Probleme bei der Nachzucht.
Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir die Papiere der ZAG zukommen lassen könntest, sind ja mittlerweile Raritäten.

Besten Dank

Grüße von
IGL 057


AntwortZitat
JürgenE
(@juergene)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 166
 

Hallo, Nico,
ich kann es dir scanen. Holm Arndt hat ev. noch Arbeitsmaterialien.
Gruß, Jürgen


AntwortZitat
CARNIVORE
(@carnivore)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 317
 

Hallo Jürgen,

Hab dir eine PN geschickt !

Grüße von
IGL 057


AntwortZitat
JürgenE
(@juergene)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 166
 

Mail ist raus.


AntwortZitat
CARNIVORE
(@carnivore)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 317
 

Hallo,

hier mal ein Zuchtbericht vom Meister : http://www.aqua-terra-net.de/Hydro/Zuch ... ische1.htm

Grüße von
IGL 057


AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 2034
Themenstarter  

Hallo Nico,

danke, den kannte ich bereits. Was unklar bleibt, ist, warum die Tiere bei ihm monatlich laichen und bei mir nur einmal pro Jahrzehnt. Ich möchte meine nicht so gerne in Dreiertrupps in flache Becken a 50 l setzen, zumal bei mir bei den drei Laichvorgängen die Aquarien deutlich größer waren und der Wasserstand ca. 40 cm betrug.

Gruß, Klaus


AntwortZitat
CARNIVORE
(@carnivore)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 317
 

Hallo Klaus,

zunächst hält kaum jemand diese tollen Fische und wenn dann ohne Zuchtversuche zu unternehmen.
Außerdem wissen wir ja das Wildfangtiere relativ "problemlos" Laichen sobald die Bedingungen stimmen, aber in der zweiten Generation tritt eine gewisse Fortpflanzungsmüdigkeit auf durch was auch immer gebremst (Inzucht, Futter, fehlendes Sonnenlicht, gleichmäßige Temp., immer gleiche Wasserparameter ...). Der Anreiz zur Vermehrung fehlt halt!

Grüße von
IGL 057


AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 2034
Themenstarter  

Hallo Nico,

meine Wildfangtiere haben nach einem halben Jahr zweimal gelaicht und dann nicht wieder, insofern passt, was Du schreibst, schon nicht ganz, denn über ein halbes Jahr nach der Entnahme aus dem Habitat zu laichen spricht nicht umbedingt für ein Triggern in der Heimat. Deren Nachwuchs hat dann aber gut zehn Jahre gebraucht bis zur Vermehrung, das passt dann überhaupt nicht mehr. Die F2 hat noch keine Anstalten gemacht, und ich bin sicher, dass sie es nicht ständig machen, denn tausende Eier übersieht man eigentlich nur, wenn man an dem Tag komplett abwesend ist. Ich habe übrigens auch noch eine kleine Gruppe "frischere" Wildfänge schwimmen, die auch noch nichts gebracht haben, auch nicht beim Vorbesitzer.

Gruß, Klaus


AntwortZitat
cirdan
(@cirdan)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 21
 

Hallo zusammen,

bin auf der Suche nach wissenschaftlichen Infos über Channa stewartii auf einen Aufsatz über Fische und Wassertemperaturen in Assam gestolpert.

Dort kommt Anabas u.a. zusammen mit Channa stewartii vor.

Hat mich etwas gewundert - aber vielleicht steigert bei Anabas ja auch eine Temperaturabsenkung im Winter die Lust auf Fortpflanzug ....

Hier mal der Link zu Artikel: http://www.ajebs.com/vol3%281%29/8.pdf

LG Uwe


AntwortZitat
Seite 2 / 2
Teilen: