Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Lebendfutter für Microctenopoma ansorgii

5 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
3,717 Ansichten
Roos
 Roos
(@roos)
New Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 3
Themenstarter  

Hallo,
mein Name ist Stefan Roos und ich besitze seit ein paar Tagen 7 Microctenopoma ansorgii Wildfänge in den Größen 3 - 5 cm.
Ich biete den Fischen lebende Wasserflöhe und schwarze Mückenlarven aus meinen Regentonnen an. Die Wasserflöhe werden gerne gefressen, bei den Schwarzen zieren sie sich sehr, oder verweigern komplett.

Wer hat Erfahrung mit dem Fressverhalten dieser kleinen Buschfische, und kann mir weiteres Lebendfutter und auch Frostfutter empfehlen?

Ich habe schon einen Versuch mit Frostfutter gemacht. Die roten Mückenlarven wurden geschluckt, gekaut und wieder ausgespien.

Normalerweise würde ich wie immer experimentieren, aber ich möchte den Zwergen den bestmöglichen Start bieten, weil für etwas anderes habe ich zu lange nach ihnen gesucht.

Vielen Dank im Voraus


Zitat
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hallo Stefan,

also mit Wasserflöhen und Schwarzen Mückenlarven liegst du sicher nicht falsch.
Meine haben auch schon Frostfutter gefressen. Ich füttere meist ein Gemisch aus Schwarzen, Weißen und Roten Mückenlarven. So richtig begeistert sind sie davon aber nicht.
Eventuell gehen sie auch mal Flockenfutter.
Gute Erfahrungen habe ich mit Lebendfutter aus dem Handel, das ist derzeit aber recht teuer. Vor allem Weiße Mückenlarven sind als Lebendfutter sehr beliebt.

Viele Grüße
Thomas


AntwortZitat
fischmichi
(@fischmichi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 382
 

Hallo Stefan,

ich habe bei einigen Microctenopoma-Arten festgestellt, dass sie an einigen Futtertieren nicht so gern rann wollen. Besonders hatte ich das bei M. damasi, bei M. ansorgii eigentlich nicht so sehr. Lebende schwarze Mückenlarven sollten für sie eigentlich ein Leckerbissen sein. Einfach mal etwas hungern lassen und dann wieder anbieten. Sie werden schon auf den Geschmack kommen.

Gruß Michael

fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)


AntwortZitat
Roos
 Roos
(@roos)
New Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 3
Themenstarter  

Vielen Dank für die schnellen Antworten.
Ich habe lebendes Tubifex und rote Mückenlarven von Amtra gekauft und habe heute und gestern etwas davon gefüttert.

Tubifex wurde fast gierig gefressen und die Roten waren auch willkommen.

Ich denke auch, dass sie nach einem Fastentag nicht mehr ganz so wählerisch sind.

Nochmal Danke
Stefan


AntwortZitat
Roos
 Roos
(@roos)
New Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 3
Themenstarter  

Abschliessend will ich hier noch die Information unterbringen, dass nach einer Woche meine 7 orangenen Buschfische jegliches Frostfutter (Muschelfleisch,Artemia, alle ML, Lobstereier, Artemia) und heute morgen erstmalig Dr. Basslers Trockenfutter forte, annehmen. Bei schwarzen ML ob lebend oder aufgetaut sind sie nach wie vor zurückhaltender. Keine Ahnung was diese 7 Wildfänge für Erfahrungen im Busch gemacht haben.

Vielen Dank nochmal an fischmichi und teichvilla, ihr hattet mit euren Aussagen und Vorhersagen vollkommen recht.


AntwortZitat
Teilen: