Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Zucht Microctenopoma damasi

13 Beiträge
6 Benutzer
0 Likes
7,390 Ansichten
Martin Truckenbrodt
(@martin-truckenbrodt)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 32
Themenstarter  

Hallo,
ich habe schon einige Zeit eine Gruppe Microctenopoma damasi aus Meiningen ;) in einem Paludarium schwimmen. Dort hat es mit der Nachzucht bisher noch nicht geklappt.
Jetzt bekomme ich Montag meinen neuen Aufzuchtbecken (ca. 25Liter - eigentlich vor allem für Killifische) und will die schönen lila Buschfische endlich mal separat ansetzen. Ich habe Regenwasser in Verwendung.
Wie stelle ich die Zucht am besten an?
Was muss ich beachten?

Danke und Gruß Martin

http://www.killi.org - Deutsche Killifisch Gemeinschaft e.V. - Leiter der RG Franken
http://www.pipidae.org - Zungenlose Frösche, Paludarium, Filter


Zitat
schmidt-weisswasser
(@schmidt-weisswasser)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 48
 

Kurzanleitung

Nicht zu großes Becken – ca. 20 bis 100 Liter
Nicht zu hoher Wasserstand – 10 bis 25 cm
Nicht zu heller Bodengrund – um die Spiegelung der Bodenscheibe zu verhindern
Reichlich Verstecke – Wurzeln, Röhren…
Schwimmpflanzen – Egal was, sind immer gut
Wasserwerte: PH und Härte – je niedriger, umso besser
Gerbstoffe – immer von Vorteil
Temperaturen – nicht zu Hoch, 20 bis 24 Grad
Fischbesatz – Paarweise oder in Gruppe, Mct. damasi sind meiner Erkenntnis nach auch in
Laichstimmung friedlich
Gute Fütterung – am Besten ständig Lebendfutter für guten Laichansatz
Na dann los und viel Erfolg – bei weiteren Fragen: rann an das Telefon

Jürgen Schmidt - Weißwasser


AntwortZitat
Martin Truckenbrodt
(@martin-truckenbrodt)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 32
Themenstarter  

Hallo Jürgen,
vielen Dank! :)

Ich melde mich bestimmt demnächst mal wieder hier!

Danke und Gruß Martin

http://www.killi.org - Deutsche Killifisch Gemeinschaft e.V. - Leiter der RG Franken
http://www.pipidae.org - Zungenlose Frösche, Paludarium, Filter


AntwortZitat
Anke
 Anke
(@anke)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 538
 

Moin Martin,

schau mal hier..

http://joomla.igl-home.de/phpBB3/viewtopic.php?f=26&t=3647

bei meinen Microctenopoma sowohl ansorgii als auch damasi hat immer ein kräftiger Wasserwechsel mit weichsaurem Wasser und Fütterung mit Bachflohkrebsen also kräftigem Tümpelfutter zum Erfolg geführt..

Viel Erfolg mit diesen wunderschönen Buschfischen

Gruss
Anke

Nicht braun oder beige..das heisst champagnerfarben


AntwortZitat
Martin G.
(@martin-g)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 110
 

Moin,

dumme Frage eines Unwissenden, der die Art noch nie hatte.

Aber warum " je weicher, desto besser"? Da, wo die vorkommen, ist es doch gar nicht so weich...

Gruß, Martin.

Betta cf. splendens "Tonle Sap", Betta imbellis "Phuket", Trichopsis pumila, vittata und diverse Barben und Welse


AntwortZitat
Anke
 Anke
(@anke)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 538
 

Hallo Martin,

nicht je weicher desto besser..sorry wenn das so rüber kam.

Ich habe nur festgestellt, dass sich die Buschfische durch einen Wasserwechsel mit weichsaurem Wasser zum Balzen/Laichen stimulieren ließen.

Gruss
Anke

Nicht braun oder beige..das heisst champagnerfarben


AntwortZitat
Martin G.
(@martin-g)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 110
 

Hallo Anke,

doch, hat Jürgen SW so geschrieben. Dabei sind die Seen Albert, George und Edward gar nicht so weich und sauer, wenn ich mich recht erinnere. Und da kommen die auch vor. Auch wenn ich sie nicht gefangen habe...

Gruß, Martin.

Betta cf. splendens "Tonle Sap", Betta imbellis "Phuket", Trichopsis pumila, vittata und diverse Barben und Welse


AntwortZitat
Martin Truckenbrodt
(@martin-truckenbrodt)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 32
Themenstarter  

Hallo,
ich werde dann also wohl erst mal Leitungswasser nehmen und dann mit meinem Regenwasser Regen stimulieren.

Gruß Martin

http://www.killi.org - Deutsche Killifisch Gemeinschaft e.V. - Leiter der RG Franken
http://www.pipidae.org - Zungenlose Frösche, Paludarium, Filter


AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo!
Es ist doch ganz einfach: die beginnende Regenzeit und damit die beginnende Laichzeit erkennt ein Fisch daran, daß das Wasser in dem er lebt, weicher wird, dadurch, daß es reinregnet.
Gruß
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


AntwortZitat
Martin Truckenbrodt
(@martin-truckenbrodt)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 32
Themenstarter  

Hallo miteinander,
ich hab' reichlich Babys schwimmen! :jump:
Fünf oder sechs mittelgroße Seemandelbaumblätter auf gut 15 Liter Wasser und reichlich Temperaturschwankungen.

Ich füttere jeweils etwas Cyclops Eeze und frische Artemia Nauplien. Passt das so?

Vielen Dank noch einmal für Eure Hilfe!

Danke und Gruß Martin

http://www.killi.org - Deutsche Killifisch Gemeinschaft e.V. - Leiter der RG Franken
http://www.pipidae.org - Zungenlose Frösche, Paludarium, Filter


AntwortZitat
Martin Truckenbrodt
(@martin-truckenbrodt)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 32
Themenstarter  

Hallo,
ein kleines Update:
Gut zwei Dutzend Jungfische. Die größten sind etwa 2cm lang.

Mal schauen, ob ich für die Nachzuchten auch Abnehmer finden werden. ;)

Gruß Martin

http://www.killi.org - Deutsche Killifisch Gemeinschaft e.V. - Leiter der RG Franken
http://www.pipidae.org - Zungenlose Frösche, Paludarium, Filter


AntwortZitat
apisto48
(@apisto48)
Active Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 18
 

Hallo Martin,

da hat sich die neue Fotoausrüstung ja gleich bewährt. Ganz ordentliches Foto.

Nach dem Inhalt des durchscheinenden Darms zu urteilen, solltest Du auf gröberes Futter umstellen.

Gruß
Dieter


AntwortZitat
Martin Truckenbrodt
(@martin-truckenbrodt)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 32
Themenstarter  

Hallo Dieter,
ab und zu gibt's schon mal Frostfutter.

Gruß Martin

http://www.killi.org - Deutsche Killifisch Gemeinschaft e.V. - Leiter der RG Franken
http://www.pipidae.org - Zungenlose Frösche, Paludarium, Filter


AntwortZitat
Teilen: