Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Knurrende Guramis - welche sind es nun wirklich?

12 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
7,421 Ansichten
Fischfee
(@fischfee)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 65
Themenstarter  

Hallo,
dass ich Probleme habe mit der Idendifikation meiner kleinen Trichopsis hab ich ja schon berichtet. Ach ja, ich habe die Tiere Anfang April 2005 erhalten und da waren sie absolut gleich groß.
Jetzt habe ich mal einen der beiden größeren und den kleineren Trichopsis herausgefangen und in einem durchsichtigen Becher fotografiert. Ich hoffe, dass die Bilder gut genug zur Bestimmung der Beiden ist. Im direkten Vergleich ist es für Experten vielleicht besser zu sagen, ob das jetzt ein Pärchen ist oder ob es sich um z.B. Schallerie und Pumila handelt.
Wie gesagt von dem größeren Tier habe ich ein Zweites und die Beiden umkreisen sich auch immer. Hier hört man dann auch das Knurren, aber ich kann nicht sagen ob beide Knurren oder nur Einer. Das kleinere Tier hält sich eigentlich immer von den anderen beiden fern.
Hier nun mal die Fotos:




So, jetzt hoffe ich, dass mir jemand genau und 100%ig sagen kann, um welche Tiere es sich handelt und ob das jetzt ein Paar ist.

Viele liebe Grüße
Fischfee

www.fisch-plattform.de


   
Zitat
andrea compagnoni
(@andrea-compagnoni)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 200
 

hallo sonja

So, jetzt hoffe ich, dass mir jemand genau und 100%ig sagen kann, um welche Tiere es sich handelt und ob das jetzt ein Paar ist.

hmm, dürfte anhand des (nicht 100%tigen) bildmaterials beinahe ein ding der unmöglichkeit sein... :( .

tendenziell wäre ich für t.pumila, mit betonung auf tendenziell. beim fisch im oberen bildbereich könnte auch ein t.schalleri hinhauen. t.schalleri haben eine eher beige/sandfarbene grundfarbe, mehr rotanteile in den unpaaren flossen und meistens auch eine art "sattelnase". t.pumila schillern eher in türkisen farben und bleiben eine spur kleiner.

trotzdem ist nichts sicher, denn es gibt auch verschiedene fundortvarianten von den beiden arten und zu guter letzt auch hybriden (t.schalleri x t.pumila).

meiner meinung, nach handelt es sich bei den abgebildeten tieren um zwei männchen (lege dafür aber meine hand nicht ins feuer).

gruss und nichts für ungut,

andrea


   
AntwortZitat
Küstenkatze
(@kuestenkatze)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 23
 

Hallo,

also ich bin (fast) hundertprozentig sicher, daß das untere Tier ein T. pumila ist (meine sehen nämlich gaaaanz genauso aus).
Ob m oder w - kann ich so nicht beurteilen.
Der obere Fisch sieht dagegen nach etwas anderem als T. pumila aus, keine Ahnung, weil dolche hab ich nicht (also evtl. T. schalleri???)

Ich hoffe, ich konnte das Chaos wenigstens noch etwas perfekter machen! :P

Gruß
Claudia

PS:Ich habe im Raum Bremerhaven noch einige T. pumila abzugeben...


   
AntwortZitat
Fischfee
(@fischfee)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 65
Themenstarter  

Huhu,
also da der untere auf jeden Fall knurrt, gehe ich davon aus, dass es ein Männchen ist. Gestern hab ich ja die Beiden zum ersten Mal ausserhalb des Aquariums zusammen gebracht. Heute ist das kleinere Tier zu den anderen beiden hin geschwommen. Und hält sich jetzt erst mal dort auf. Vielleicht ändert sich jetzt noch einiges. Ich hoffe, dass ich jetzt mal ein besseres Foto hin bekomme wenn der oder die Kleine mal öfter aus dem Versteck kommt.

Viele liebe Grüße
Fischfee

www.fisch-plattform.de


   
AntwortZitat
emineo
(@emineo)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 15
 

Hallo!

Ich würd auch auf pumila tippen.
Aber der obere scheint eine Verkrümmung der Wirbelsäule zu haben?
Mir ist so einer recht schnell eingegangen, weil die andern ihn gepiesackt haben... :cry:

Die Jungs und Mädels sind doch gar nicht so schwer zu unterscheiden, find ich... :wink:

Die Mädels haben ein Dreieck, das sich an den "Organsack" hängt. Auch Eierstöcke gennannt.
Will sagen, die Weibchen sehen einfach zur Schwanzflosse hin besser gefüllt aus.

LG

emineo

A mother held her little daughter
15 minutes under water.
Not to make her any troubles
but to see those funny bubbles


   
AntwortZitat
Fischfee
(@fischfee)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 65
Themenstarter  

Hallo!

Ich würd auch auf pumila tippen.
Aber der obere scheint eine Verkrümmung der Wirbelsäule zu haben?
Mir ist so einer recht schnell eingegangen, weil die andern ihn gepiesackt haben... :cry:

Die Jungs und Mädels sind doch gar nicht so schwer zu unterscheiden, find ich... :wink:

Die Mädels haben ein Dreieck, das sich an den "Organsack" hängt. Auch Eierstöcke gennannt.
Will sagen, die Weibchen sehen einfach zur Schwanzflosse hin besser gefüllt aus.

LG

emineo

Hi,
das hoffe ich ja mal nicht, dass mir der Dritte eingeht. Die Tiere wurden in einem Plastikgefäß geknipst, vielleicht liegt es ja auch daran. - Hoffentlich!

Was die Geschlechter betrifft, so bin ich mir sicher, dass die zwei größeren auf jeden Fall gleichen Geschlechts sind, denn bei ihnen beiden kann ich keinerlei Unterschied erkennen, auch nicht gegen das Licht im Aquarium. Nur der kleine schwimmt nicht so, dass ich erkennen könnte, ob es da einen Unterschied gibt. Ich beobachte das Ganze jetzt erst mal weiter, vielleicht gelingt mir mal ein gutes Foto im Aquarium.

Viele liebe Grüße
Fischfee

www.fisch-plattform.de


   
AntwortZitat
Fischfee
(@fischfee)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 65
Themenstarter  

Hallo!

Ich würd auch auf pumila tippen.
Aber der obere scheint eine Verkrümmung der Wirbelsäule zu haben?
Mir ist so einer recht schnell eingegangen, weil die andern ihn gepiesackt haben... :cry:

LG

emineo

Hallo emineo,

jetzt ist es geschehen. Heute morgen schwamm der kleine Knurrer tot im Becken. Er hat es auch nicht geschafft. Du hattest recht - leider.

Viele liebe Grüße
Fischfee

www.fisch-plattform.de


   
AntwortZitat
emineo
(@emineo)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 15
 

Ohoh! :oops:

Hätte ich mal nix gesagt... :-?

Herzliches Beileid!
Ich fühle mit Dir, auch mir ist heut morgen ein Zwerg verstorben... :cry:

LG

emineo

A mother held her little daughter
15 minutes under water.
Not to make her any troubles
but to see those funny bubbles


   
AntwortZitat
Fischfee
(@fischfee)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 65
Themenstarter  

Hi emineo,

Du kannst ja nichts dafür. Ist manchmal wirklich wie verhext. Zuerst fand ich morgens den kleinen Knurrer tot und keine zwei Stunden später hat der braune Antennenwels die Eier vom L144Wels gefressen. Da war ich erst recht bedient. Zum ersten Mal hat es mit dem Nestbau geklappt und er hat die Eier bewacht, so wie es sich gehört und dann kommt der Braune an und frißt sie alle auf. :x :x :o

Viele liebe Grüße
Fischfee

www.fisch-plattform.de


   
AntwortZitat
Küstenkatze
(@kuestenkatze)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 23
 

Hallo Sonja,

das mit dem kleinen Knurrer tut mir leid.
Das Problem mit der Bestimmung des Geschlechts kenne ich, da hilft es meist nur, den Zwerg zu fangen und in ein Schnapsglas zu setzen, um besser "durchgucken" zu können.

Gruß
Claudia


   
AntwortZitat
Fischfee
(@fischfee)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 65
Themenstarter  

Hallo Sonja,

das mit dem kleinen Knurrer tut mir leid.
Das Problem mit der Bestimmung des Geschlechts kenne ich, da hilft es meist nur, den Zwerg zu fangen und in ein Schnapsglas zu setzen, um besser "durchgucken" zu können.

Gruß
Claudia

Also im Moment sieht es so aus, dass die zwei kleinen Knurrer sich immer wieder begegnen und sofort die Flossen stellen und sich dann umkreisen. Dann hört man meist auch das Knurren. Für mich sieht es aus, als wären es zwei Männchen, die sich imponieren.

Viele liebe Grüße
Fischfee

www.fisch-plattform.de


   
AntwortZitat
thailandfisch
(@thailandfisch)
Active Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 10
 

ich fange selber fische nahe meinem Ort und habe grunsätzlich verschiedene formen gefangen .meine Wildfangbabys sahen aus wie Schokoraspeln von treibholzbröseln nicht zu unterscheiden zwischen denen sie sich aufhielten, was die wenigsten wissen .Im aquarium die babys von ihnen später wiederum waren hell gefäbt ,weil sie schon biem Schlüpfen der hellen Umgebung (wasserpflanzen.und lichtintenzität)wegen mangels an Treibholz,sich angepasst haben.Das Geschlecht untrsch. sich erst so ab 4cm. die männchen werden dann dunkler und bulliger .ich habe eine bis heute noch nicht genau bestimmbare art gefangen, laut Frank Schäfer gibt es auch verschiedene .die alle als vitata gelten, wennsie nicht eindeutig pumilas oder schal. sind. Eine genaue wissensch. artenbest. steht nach seinen aussagen noch aus.


   
AntwortZitat
Teilen: