Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Knurrender Zwerggurami in 40 cm - Schreibtischaquarium?

7 Beiträge
4 Benutzer
0 Likes
6,824 Ansichten
doktor73
(@doktor73)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 41
Themenstarter  

Hallo!

Ich habe seit ein paar Wochen ein 40 cm - Schreibtischaquarium (25 l), wo ich Zwergflusskrebse (Cambarellus patzcuarensis sp. 'orange') halte.
In vielen Seiten über solche "Mini-Aquarien" wird als möglicher Fisch-Besatz u. a. auch Trichopsis pumila (Knurrender Zwerggurami) empfohlen (z. b. http://www.ara-amazona.at/aquaristik_005thema4.htm ).

Hat jemand Erfahrung mit der Haltung dieses interessanten Fisches in so einem Mini-Becken? Ist der Besatz mit einem Paar wirklich ohne Probleme möglich? Oder lieber ein Trio?
Was ist denn die Wassertemperatur, die dieser Fisch mindestens benötigt?

Gruß,
Michael

Liebe Grüße vom Möhnesee,
Michael


   
Zitat
JOTTO
(@jotto)
Active Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 15
 

Hallo Michael,

ich habe vor einiger Zeit auch 2 Paare in einem solchen 40cm-Aquarium gehalten. Es war allerdings so dicht mit Pflanzen zugewuchert (insbesondere Hornkraut), dass man nicht hindurchschauen konnte! Die Tiere haben sich gut vertragen und vermehrt. Leider konnte ich wg. der Pflanzen auch nicht viel von meinen pumila sehen... (dafür habe ich sehr häufig gehört)
Aber nach meiner Erfahrung muss dies nicht immer funktionieren, wenn man das Pech hat, besonders agressive Tiere zu besitzen. Daher kann mein Ratschlag "ja, mach es ruhig" keine Garantie beinhalten. Aber wenn es sich nur um 1 Paar handelt, halte ich das Risiko für akzeptabel.
Ich hatte eine Temperatur von 25 Grad, aber wo die Untergrenze liegt, kann ich nicht sagen.

Viel Erfolg

Jürgen


   
AntwortZitat
doktor73
(@doktor73)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 41
Themenstarter  

Hallo Jürgen!

Vielen Dank für Deine Tipps!
Du meinst also, ich könnte es mit einem Paar T. pumila in dem 40 cm - Becken ruhig versuchen? Hältst es nicht für Tierquälerei? Letzteres ist mir in einem anderen Forum vorgeworfen worden, als ich meinen Plan beschrieben habe - dabei sind 3-4 cm Fischlänge (einer ruhigen Fischart!) in einem 40er-Becken doch eigentlich auch nichts anderes als 8-10 cm große Fische in einem 80-100er-Becken, oder?!

Ist diese Art eigentlich im "gängigen Handel" ganz gut zu bekommen? Habe sie bei "meinem" Händler noch gar nicht entdecken können... :-(

Gruß,
Michael

Liebe Grüße vom Möhnesee,
Michael


   
AntwortZitat
C. O.
(@c-o)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 111
 

Hallo Michael,

ich halte ein 25-Liter-Becken für ein Pärchen Trichopsis pumila für vertretbar, es ist in meinen Augen keine Tierquälerei.

Ich pflegte eine Zeit lang ein Pärchen der kleinen Knurrer in einem Standard-40er (dekoriert mit Moorkienwurzeln und dicht beplanzt mit feinfidrigen Planzen), ohne Heizung und Filter zusammen mit meinen Zwerggarnelen. Die Temperatur schwankte, je nach Jahreszeit, zwischen 20 und 27° C.
Als ich sie später ins beheizte und gefilterte 54-Liter-Becken setzte wirkten sie dann allerdings doch lebendiger und farbenprächtiger.

Die Seite von Doris kenne ich, sie gefällt mir sehr gut. Sie war es unter anderem auch, die mich dazu bewogen hat, ein technikloses Becken zu betreiben.

Wie hoch ist die Temperatur in Deinem Becken momentan? Wird es beheizt und gefiltert?

Die Tiere sind nicht selten im Handel zu finden, allerdings bekommt man leider sehr oft Tiere, die nicht sehr lange leben, da sie an Fischtuberculose erkrankt sind.

Gruß
Christian


   
AntwortZitat
doktor73
(@doktor73)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 41
Themenstarter  

Hallo!

Also, mein Becken hat momentan noch eine Temperatur von 20 °C, ich habe aber einen kleinen Heizstab installiert, den ich später z. B. auf 23 °C einstellen könnte...
Außerdem findet eine leichte (!) Filterung über einen sera AL 60 - Schwammfilter statt, der über eine sera air 110 - Membranpumpe betrieben wird.

Gruß,
Michael

PS: Weiß jemand eine Bezugsquelle in meiner Nähe (59519 Möhnesee, 59494 Soest, Kreis Soest, Hochsauerlandkreis, NRW)?

Liebe Grüße vom Möhnesee,
Michael


   
AntwortZitat
C. O.
(@c-o)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 111
 

Hallo,

das hört sich doch alles gut an.
In den Sommermonaten wird die Temperatur dann sowieso auf über 25° C steigen.
Zu starke Strömung mag der T. pumila eh nicht, von daher ist die leichte Filterung über die Membranpumpe ideal.

Ich dachte immer, bei Euch in NRW gibt es jede Menge gut sortierter Aquariengeschäfte. Falls Du keine Trichopsis pumila finden solltest, kann Dein Händler sicher welche mitbestellen.
Schreib doch mal ne Anzeige im Suche-Forum, vielleicht hat jemand in Deiner Nähe Nachwuchs abzugeben. Tiere aus privater Hand ist ohnehin der Vorzug zu geben.

Viel Glück bei der Suche!

Gruß
Christian


   
AntwortZitat
Küstenkatze
(@kuestenkatze)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 23
 

Hallo,

ich hatte je auch schon in einem anderen Forum geantwortet, aber da kam ja keinerlei Reaktion...
Meine T. pumila würde ich nie mehr in ein kleineres Becken als 112 l setzen, denn es sind entgegen aller Aussagen doch recht agile Fische. Die stehen nicht den ganzen Tag im dichten Kraut rum, sondern zoffen sich und wehe, wenn das Becken nicht groß genug ist zum Ausweichen :cry:
Dann solltest du dir Gedanken über den zu erwartenden Nachwuchs machen, denn es gibt so gut wie keinen Händler, der diese putzigen Tierchen abnimmt. Ich sag nur Populationskontrolle...

Gruß
Claudia


   
AntwortZitat
Teilen: