Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Preis für Trichopsis pumila & Vergesellschaftung

7 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
5,037 Ansichten
Gerrit_1987
(@gerrit_1987)
Active Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 7
Themenstarter  

Hallo

Ich habe endlich einen Händler in meiner Nähe gefunden, der Knurrende Zwergguramis hat. Sie kosten je 2.10€. Ist das zu teuer?

Kann man 5 K. Zwergguramis mit 4 Betta picta in einem 54 Liter Aquarium vergesellschaften. Oder könnte es da zu Problemen kommen ?

P.S. Wenn jemand Knurrende Zwergguramis in der Nähe von 735** abzugeben hat. Bitte per PM melden !!!

MFG Gerrit


   
Zitat
JOTTO
(@jotto)
Active Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 15
 

Hallo Gerrit,

ich habe T.pumila zu Preisen zwischen 1,00 Euro bis 2,50 Euro pro Fisch bei diversen Händlern gesehen, Dein Preis ist daher für den Zoofachhandel als akzeptabel anzusehen.

Ich habe auch schon T.pumila und Betta picta gemeinsam in einem Becken gepflegt, aber dies fasste 160 Liter. Streitereien zwischen beiden Arten konnte ich nie beobachten.
Wenn ich davon ausgehen darf, daß Dein Becken sehr dicht bepflanzt ist und Du sonst keine weiteren Fische hast, sollte die Vergesellschaftung funktionieren. Ich bezweifle aber, dass dann die T.pumila Jungfische eine Chance haben.

Ciao

Jürgen


   
AntwortZitat
seven
(@seven)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 190
 

Hallo gerrit,

also ich halte das in einem 54er-Becken schon für recht viel. Ich kenne das Problem, einen schönen Fisch zu sehen und nach Platz für dieses zu suchen :wink: aber beide Arten würden in einem Artbecken sicher besser zur Geltung kommen.

Sven


   
AntwortZitat
Gerrit_1987
(@gerrit_1987)
Active Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 7
Themenstarter  

Hallo

In dem 54 Liter Becken ist noch ein Panaquolus maccus (wels) aber der stört niemanden.

Wenn die pumila eijn Nest haben, nehme ich sowieso einen Suppenschöpfer und tue die kleinen in ein Aufzuchtbecken.

Vielleicht ist dann auch das Aufzuchtbecken bald frei (da sind 3 Kafi-Junge (1m und 2w) getrennt drin. Könnten es die pumila auch in einem ca 40 Liter abteil aushalten ?

MFG Gerrit


   
AntwortZitat
JOTTO
(@jotto)
Active Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 15
 

Hallo Gerrit,

"aushalten" können Sie es dort bestimmt, aber ob es ihnen dort gefällt hängt sehr stark von der Umgebung ab. Wenn Du keine anderen Fische einsetzt und das Becken sehr stark mit Pflanzen füllst sollte es gut funktionieren. Ich halte es für besser, 5 T.pumila alleine in 40l zu halten als diese zusammen mit 4 B.picta und 1 Wels in 54l unterzubringen.
Notwendig sind aber Verstecke. Ich halte meine T.pumila auch in kleinen Artbecken, aber neben den üblichen Bodenpflanzen habe ich auch so viele Schwimmpflanzen, daß sich die Tieren aus dem Weg gehen können wenn sie es wollen. Aufgrund ihrer Größe gehört für sie zum Leben halt eine Umgebung mit vielen Verstecken.

Viel Erfolg

Jürgen


   
AntwortZitat
Gerrit_1987
(@gerrit_1987)
Active Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 7
Themenstarter  

Hallo

Reichlich bepflanzt sind eigentlich alle Becken bei mir.

Gingen villeicht auch weniger pumila (so 3 oder sollten es schon 5 sein) ?

Dann ahbe ich noch eine Frage wegen den Wasserwerten. Würden sich die pumila bei ph:7, gH:13,kH:8 und bei einer temp von 20-24°C wohlfühlen?

Also in dem Picta Becken gibt es eine Wurzel, eine Steinhöhle, ein Plastikrohr und natürlich Pflanzen (L. sessiflora und Indischer Wasserfreund sind am größten verbreitet) als Verstecke. Reicht das oder sollte ich noch eine Kokoshöhle reintun?

MFG Gerrit


   
AntwortZitat
JOTTO
(@jotto)
Active Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 15
 

Hallo Gerrit,

wenn Du ein Artenbecken einrichtest, kannst Du ruhig 5-6 T.pumila nehmen. Sie bekämpfen sich untereinander nicht bis zum Tode, aber die ständigen Imponierversuche sind wunderschön zu beobachten.
Die Wasserwerte spielen imho keine Rolle, ich habe sie bei verschiedenen Werten problemlos halten können. Die Temperatur würde ich auf 24 Grad einstellen; wenn Du auf Nachzuchten aus bis darf es auch etwas mehr sein.

Ciao
Jürgen


   
AntwortZitat
Teilen: