Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Trichopsis vittata

7 Beiträge
4 Benutzer
0 Likes
4,735 Ansichten
Silvia
(@silvia)
Active Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 13
Themenstarter  

Hallo,

ab welcher Größe kann man bei vittata mit Nachwuchs rechnen?
Ich habe 4 Knurrer in einem 80 Liter-Becken und sie sind zur Zeit ca. 5 cm groß. Wie alt sie sind, weiß ich leider nicht.

Liebe Grüße,
Silvi


   
Zitat
Silvia
(@silvia)
Active Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 13
Themenstarter  

Hallo,

habe gerade ein totes Männchen im Becken entdeckt.
Kann es sein, dass die beiden Männer gekämpft haben?
Das noch lebende Männchen schwimmt mit den beiden Weibchen zusammen und zeigt seine ganze Schönheit.

Gruß, Silvi


   
AntwortZitat
Thorsten-HH
(@thorsten-hh)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 62
 

Moin Silvi,

man (n)rechnet pro paar ca 100l und frau auch!
sind sehr revierbildent!!
Mein bock haut im 350l becken selbst größere fische wech, d.h. 3/4 des beckens sind dann Vittata reviere! Er ist überwiegend kurz unterhalb der H2O-Oberfl. bis zur mitte und sie von der mitte bis in die unteren regionen!!

gruß Thorsten

--Gruß aus der schönsten Stadt der Welt ---HAMBURG --IGL498--


   
AntwortZitat
Fisch-Papa
(@fisch-papa)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 139
 

Hallo Trichopsis-Freunde,

wenn Trichopsis vitatta so robust sind, kann man diese dann mit Makropoden (M. concolor, M. erythropterus) im 375-Liter-AQ halten oder waere ein Artaquarium besser?

Ist ein 54-Liter-AQ fuer ein Paar oder 1 Maennchen und 2Weibchen ausreichend?

Weiss vielleicht auch jemand, wie ich T. vitatta und T. schalleri unterscheiden kann?

Gruss

Hansi

Trichopsis vittata (Koh Samui), Betta raja, Betta unimaculata, Microctenopoma ansorgii, Trichogaster leerii


   
AntwortZitat
C. O.
(@c-o)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 111
 

Hallo,

Ist ein 54-Liter-AQ fuer ein Paar oder 1 Maennchen und 2Weibchen ausreichend?

Weiss vielleicht auch jemand, wie ich T. vitatta und T. schalleri unterscheiden kann?

für ein 54-Liter-Becken würde ich lieber ein Pärchen Trichopsis vittata nehmen als ein Trio. Wenn es zur Fortpflanzung kommt, wird das dritte, nicht beteiligte Tier (egal ob Männchen oder Weibchen) äußerst rabiat bekämpft. Die Pärchen untereinander sind während der Brutpflege allerdings recht friedlich.

T. schalleri ähnelt durch seine grünblau schimmernden Schuppenreihen eher T. pumila als T. vittata. Außerdem besticht T. vittata meist durch seine schön langausgezogenen Flossen, besonders bei der Afterflosse.

@Silvi: Mit 5 cm Körperlänge können sich die Vittatas schon fortpflanzen. Das tote Männchen ist unter Umständen unter Stress gestorben. Konntest Du keine Kämpfe beobachten bzw. ist Dir nicht aufgefallen, dass sich das Männchen vor seinem Tod versteckt hat? Es könnte auch eine Krankheit o.ä. gehabt haben.
Beobachte gut das zweite Weibchen. Wenn sich ein Paar gefunden hat, wird der Dritte zum Feind.

Gruß
Christian


   
AntwortZitat
Silvia
(@silvia)
Active Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 13
Themenstarter  

Hallo Thorsten und Christian,

vielen Dank für eure Informationen!
Kämpfe konnte ich bei den Männchen absolut nicht beobachten. Sie schwammen immer im Viererpack zusammen.
Die drei restlichen Knurrer sind jetzt auch immer zusammen.
Werde sie morgen aber in mein 190 l Becken umsetzen. Da kann sich dann ein Pärchen finden und das zweite Weibchen hat genug Rückzugsmöglichkeiten.
Wäre es sinnvoll, nochmal ein Männchen dazu zu holen? Ich meine, reicht das Becken für 2 Paare?

Vielen Dank für eure Hilfe,
liebe Grüße,
Silvi


   
AntwortZitat
C. O.
(@c-o)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 111
 

Hi Silvi,

ich würde es an Deiner Stelle bei einem Männchen belassen. Schau erstmal, wie sich die drei entwickeln.
Es wird nicht mehr lange dauern, dann zeigt das Männchen Interesse an einem Weibchen, baut ein Schaumnest und es kommt zum Ablaichvorgang. Für zwei Reviere ist das Becken zu klein, das unterdrückte Männchen würde dann wohl eher versteckt leben (müssen).

Gruß
Christian


   
AntwortZitat
Teilen: