Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

verhalten

30 Beiträge
4 Benutzer
0 Likes
16.3 K Ansichten
Fischfee
(@fischfee)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 65
 

Hallo sembei,

ich hoffe, dass der Einzelgänger bei Dir sich nicht so sehr in Streß versetzen lässt wie meiner. Solltest Du mit ihm Probleme bekommen, nimm ihn lieber in ein separates Becken bevor er Dir stirbt. Ist mir ja leider passiert.

Ausgewachsen dürften Deine Knurrer eigentlich sein, wenn sie schon ein halbes Jahr beim Händler waren. Sie sollten so ca. 7 cm haben. Wenn die Knurrer sich einmal gefunden haben und vor allem eine Schwimmpflanzendecke haben, dann bauen sie sicherlich bald ein Nest.
Wie lange das dauert kann Dir sicherlich niemand sagen, dass kommt eben auf die ganzen Umstände in Deinem Becken an. Mein Paar hat relativ schnell angefangen. Aber Achtung, die Knurrer bauen laufend ein Nest. Bei mir ist es ja meist so, dass wenn die Kleinen mal schwimmen und nicht mehr im Nest bleiben geht es nicht lange (ein Tag) dann ist das neue Nest schon da. Wenn ich alle groß ziehen würde, wüßte ich nicht wohin mit den vielen Knurrern. Ich lasse sie also alle schön im Gesellschaftsbecken. Mittlerweile ist es schon das 4te oder 5te Nest. Durchkommen der Junge bei mir - Null. Ich hab leider noch keinen Abnehmer außer meinen erwachsenen Fischen im Becken, die sich über die Zusatznahrung freuen.

Viele liebe Grüße
Fischfee

www.fisch-plattform.de


   
AntwortZitat
Fischfee
(@fischfee)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 65
 

Hallo Clea,

das ist ja interessant, das konnte ich nicht feststellen, dass sie einfach so einen Grund suchen zum Streiten. Aber die Pumilamännchen bleiben auch immer in "Sichtweite" und irgendwann beginnen sie als zu knurren und sich zu umkreisen. Dann schwimmen sie wieder auseinander, mehr konnte ich bei den Beiden auch noch nie entdecken.

Was die Farben betrifft: Meine haben rötliche Flossen. Normalerweise sind sie aber einfach nur so braun gefärbt. Die Farben zeigen sie ganz wunderschön bei der Balz oder wenn sich mal wieder ein Fisch zu Nahe an die Schwimmpflanzendecke bei Ihnen wagt. Manchmal "steht" das Weibchen auch einfach nur an de Schwimmpflanzendeckengrenze und beobachtet die anderen Fische, dann hat sie aber auch die Flossen komplett ausgefahren und schillert richtig.

Viele liebe Grüße
Fischfee

www.fisch-plattform.de


   
AntwortZitat
 Clea
(@clea)
Active Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 15
 

Hallo,

kürzlich hatte ich so an die 40 kleine Knurrer im Laby-Becken. Die einzigen Abnehmer, für die ich mich dann schweren Herzens entschloss, waren unsere Strumpfbandnattern...

Aber ansehen konnte ich es mir nicht!
Wer auch immer mal ein paar davon haben möchte, sollte sich nur Gedanken über den Transport machen; ich gebe sie gern jedem, der sie nicht nur zum Fressen gern hat!

Herzliche Grüße
Clea


   
AntwortZitat
Fischfee
(@fischfee)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 65
 

Hi Clea,
ich nehm sie ab und zu ganz klein raus und gib sie einfach ins 45 Liter Becken. Die 6 jungen Blaubarsche wachsen dann auch besser. Zuschauen mach ich allerdings auch nicht. Das gleiche gilt für den Guppy- und Platynachwuchs. Wobei ich seit ca. 3 Monaten keinen Platynachwuchs mehr zu Gesicht bekommen habe. Zwei meiner großen Platydamen sind verstorben und die zwei Neuzugänge bekommen anscheinend keinen Nachwuchs. Ich hab einen neuen Platymann dazu gesetzt und auf drängen von einem anderen Aquarianer meinen "alten" Platymann verkauft. Jetzt hab ich das Gefühl, dass der "neue" Platymann nichts taugt. Die ausgewachsene Dame scheint ihn nicht wirklich zu akzeptieren und die anderen beiden Damen verjagt er und kümmerst sich nicht um sie. Bei meinen allerletzten Jungplatys kann ich noch nicht genau sagen ob ein Männchen dabei ist. Ein einziges Tier scheint evtl. ein Gonopodium zu bekommen, aber ganz sicher bin ich mir da noch nicht. Dann muß ich wahrscheinlich den Herrn austauschen, im Notfall muß ich mir einen anderen Platymann kaufen. Naja, so hat man Probleme mit seinen Fischen. :o

Viele liebe Grüße
Fischfee

www.fisch-plattform.de


   
AntwortZitat
sembei
(@sembei)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 49
Themenstarter  

hi an alle,

hätte nicht gedacht das platys so wählerisch sind.
aber haben lebendgebärnde nicht eine foratsbefruchtung? vielleicht gibt es noch nachwuchs von alten männchen?
in einem anderem aq hab ich noch guppys, aber die population hällt sich von alleim im gleichgewicht. die jungen werden entweder gefessen oder wenns zu viele sind werden einige guppys krank und sterben. merkwürdigerweise wird nie ein anderer fisch krank.

echt schade, dass man für knurrer keine abnehmer findet. das sind doch eigentlich wunderschöne und intressante tiere. ok, sie sind oft unscheinbar gefärbt, aber das finde ich ja gerade schön wenn sie ihre färbung der stimmung angleichen.
ich muss echt aufpassen, dass ich nicht beim fischebeobachten versumpfe. :alien:

wenn das sonnenlicht ins aq fällt schimmern meine auch wunderschön, ich konnte es nur noch nicht genau beobachten.
sonst sind die revierlosen fische bleich oder zeigen leichte bis normale streifen. die flossen sind alle rötlich mit blau-türkisen glanzstellen.
die dominanteren tiere sind teilweise so dunkel, dass man die streifen nicht mehr sieht.
nur mein alter fisch ist fast immer in normalfarbe und kümmert sich nicht.
er wird jetzt von den anderen auch nicht son sehr tracktiert, er muss ein bisschen platz machen wenn sie sich mal begegnen.
dass er dadurch gestresst wird denke ich nicht.
aber er sieht aus als ober er jeden moment an altersschwäche sterben würde. (schon als er noch einzeln war) ich versuche einfach mal ihm einen schönen lebensabend zu machen, mit gesellschaft und lebendfutter. :D
er sieht schon etwas jämmerlich aus, mit seinen struppigen schuppen, seiner hangenden schwanzflosse und seiner abgemagerten gestalt. ich glaube er ist höchstens 4cm lang und kommt sofort an die scheibe wenn ich ins becken schaue. wenn ich mückenlarvern füttere stopft er sich das maul so voll, dass er es nicht mehr zubekommt. mann könnte glauben es ist ihm im hals steckengeblieben. is eben mein liebling :D

bauen die knurrer ihre nester immer an der wasseroberfläche?
hab gehört, das sie auch manchmal an großen blättern oder hölen bauen und für die geschlüpften jungen ein nest undter der oberfläche und die dann hochbringen.

:-((( hab grad die weiteren smilies entdeckt, das hier trifft meine lern-lust.
hmmm, wenn ich nicht bestehe sehe ich die knurrer nur noch am wochenende, sollte an die arbeit. :bounce:
(sorry, muss mich motivieren)

fischgüße :alien:


   
AntwortZitat
sembei
(@sembei)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 49
Themenstarter  

achso, das "steit suchen":
vielleicht suchen sie nach einem grund ihren weibchen zu zeigen wie toll sie sind?
wäre ja nix neues bei männlichen wesen 🙄 :P :bounce:


   
AntwortZitat
Fischfee
(@fischfee)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 65
 

hi an alle,

hätte nicht gedacht das platys so wählerisch sind.
aber haben lebendgebärnde nicht eine foratsbefruchtung? vielleicht gibt es noch nachwuchs von alten männchen?

fischgüße :alien:

Hi,
das ist normalerweise auch nicht so. Das ist mir zum ersten Mal passiert. Die Voratsbefruchtung haben Platys natürlich auch, aber irgendwie scheints bei meinen nicht zu funktionieren. Die letzten Jungen habe ich wahrscheinlich verpasst und die ausgewachsene Dame wird nicht mehr dicker, also keine Jungen mehr vom "alten" Männchen. Vielleicht erhört sie ja mal den jüngeren Kerl. Was ich natürlich nicht weiß ist ob der Kerl evtl. ein Mix ist also ein Hybride (ich hoffe, das ist jetzt richtig geschrieben). Wenn ein Schwertträger mitgemischt hat, dann dürfte der Kerl gar nicht zeugungsfähig sein und kann sich auch anstrengen soviel er will. Als er im alten Becken, aus dem ich ihn habe, war hatte er sich eine Dame ausgesucht mit der er immer herumgeschwommen ist und geturtelt hat. Die Dame habe ich ja auch mitgenommen und jetzt jagt er sie weg und will nichts mehr von ihr wissen und eine hübsche Wagtaildame habe ich auch aus diesem Becken gekauft die jagt er ebenfalls davon. Die Wagtaildame hat sich sogar schon öfter direkt vor ihn gestellt und ihn angeschwommen wie ein Guppymännchen einem Guppyweibchen imponiert. Ne, er ignoriert sie und weg mir ihr. Ein verrückter Fisch.

Was die Farbänderungen der Vittatas betrifft, gefällt mir das auch sehr gut. Daher habe ich auch noch die Purpurs und die Blaubarsche, die können die Farbänderungen auch sehr gut rüberbringen. Selbst der Antennenwelsmann zeigt seine Stimmung durch Farbveränderung. Wenn er richtig sauer ist wird er eher bräunlich und je wohler er sich fühlt und je ruhiger es ist je dunkler wird er.

Viele liebe Grüße
Fischfee

www.fisch-plattform.de


   
AntwortZitat
 Clea
(@clea)
Active Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 15
 

Hallo Fischfee, hallo sembei,

mein "Mentor", so bezeichne ich meinen alten Zoofachhändler, der jetzt in Ruhestand getreten ist, meinte einmal, es gäbe leider Massenvermehrer, die ihre Fische UV-bestrahlen, um sie unfruchtbar zu machen. Denn ich hatte auch schon mal solche Probleme. Wahrscheinlich solltest du doch noch einen Neukauf wagen. Oder die Konkurrenz bringt den Herrn dazu, zu zeigen, was er kann... (wie war das mit dem: typisch männlich) :-)
Also meine Knurrer haben noch nie an Pflanzen oder in einer Höhle ein Nest gebaut, obwohl sie für beides Möglichkeiten haben. Das ganze Becken ist mit Schwimmpflanzen bedeckt (Muschelblumen) und sie bauen auch immer in der einen Ecke zwischen denen ihr Nest. Deshalb muß ich auch morgens beim Füttern, wenn ich an den drei Futterstellen den Blattwuchs ein wenig lichte, aufpassen, dass ich damit nicht das Nest auseinanderreiße.

Übrigens sembei: meine Knurrer habe ich im Oktober gekauft, im Februar haben sie das erste Mal ein Nest gebaut. Aber auch nur ein Pärchen, das andere verteidigt nur sein Revier ohne zu bauen.

Herzliche Grüße
Clea


   
AntwortZitat
Fischfee
(@fischfee)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 65
 

Hi clea,

dass nur ein Paar ein Nest baut hatte ich damals bei den Makropoden auch. Das scheint also typisch zu sein bei mehreren Paaren in einem Becken. Die kleinen Knurrer die Pumilas, die bauen ihre Nester auch in Blumentöpfen und auch unter Pflanzenblätter. Aber die halten sich sowieso eher im mittleren Bereich des Aquariums auf und nicht so an der Oberfläche wie die Vittatas.

Was die Platys betrifft warte ich noch etwas ab bis meine drei letzen kleinen Platys größer sind. Vielleicht ist der eine doch ein Männchen und dann würde es ja wieder zu den Platydamen passen, da diese nicht mit ihm verwandt sind. Aber das mit der Bestrahlung finde ich schon hart. Das ist ja regelrecht unverschämt, da erwartest Du einen normalen Fisch und bekommst sozusagen einen kastrierten. :x
Ich hoffe ja immer noch darauf, dass ich irgendwann einmal Hawaii-Platys erhalte, dann würde ich die "normalen" Platys sowieso alle verkaufen. Diese Hawaii-Platys privat zu bekommen ist wahnsinnig schwer. Bisher habe ich eine Bekanntschaft geschlossen mit einer Hawaii-Platybesitzerin - aber leider wohn sie in Düsseldorf und der zweite Züchter wohnt noch weiter nördlich von uns. Und bisher hat sich noch niemand gefunden, der evtl. von Düsseldorf die A5 Richtung Basel fährt und bei Karslruhe vorbei kommt, dann könnte ich ja diese Mitfahrgelegenheit nutzen. Na ja, vielleicht klappts ja irgendwann einmal.

Viele liebe Grüße
Fischfee

www.fisch-plattform.de


   
AntwortZitat
 Clea
(@clea)
Active Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 15
 

Moin Fischfee,

probiere es doch einfach mal mit www.mitfahrgelegenheit.de . Also ich habe mit denen schon gute Erfahrungen gemacht. Ist auch nicht teuer. So habe ich mir z.B. schon mal eine Kartäuser-Katze von Kiel nach Dresden bringen lassen.
Sag mal, hast du Pumilas und Vittatas in einem Becken? Kommen die sich nicht in die Quere? Ich habe die Erfahrung gemacht, alles was kleiner als die Vittatas ist, wird von ihnen gejagt. Leider zum Teil auch gefressen bzw. zu Tode gebissen, wie z.B. meine schönen Red-Cherry-Garnelen.
Und du hast Blumentöpfe im AQ? Naja, ich kenne einen, der hat so eine Art Paludarium mit Vittatas, nach oben wächst Zyperngras aus dem Wasser. Geht bei mir aber leider nicht - das würde meinen Katzen sehr gefallen, von wegen Fische selber fangen...

Herzliche Grüße
Clea


   
AntwortZitat
(@jotto)
Active Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 15
 

Hallo Clea,

ich halte schon seit geraumer Zeit T.vittata und T.pumila gemeinsam. Die verwendeten Aquarien waren aber immer mindestens 1m lang.
Das Problem des Zusammenlebens hängt nach meiner Erfahrung davon ab, wie agressiv die Fische individuell sind. So habe ich z.B. einen pumila, der zunächst im Artbecken gehalten wurde und dort alle anderen pumila gekillt hat. In dem Meterbecken in dem er jetzt ist, greift er gerne erwachsene doppelt so große vittata an, die dann entweder flüchten oder zurückdrohen. Kämpfe hat es nicht gegeben.
Ich hatte aber auch früher einen vittata-Stamm, der grundsätzlich agressiv war und auch in großen und dicht bepflanzten Aquarien alle anderen Arten belästigt hat. Hätte ich hier pumila hinzugesetzt, wären diese vermutlich nur Futter gewesen...
Seitdem bin ich mit Verallgemeinerungen bezüglich der Verträglichkeit der Trichopsis-Arten vorsichtig. Die Größe der Fische oder die Beschaffenheit des Aquariums spielte bei mir nie eine Rolle, aber der individuelle Charakter der Tiere scheint mir das entscheidende Kriterium für die Vergesellschaftung zu sein.

Ciao

J.Otto


   
AntwortZitat
Fischfee
(@fischfee)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 65
 

Hallole,

ja ich hab zwei Pumilamännchen bei den Vittatas mit im Becken. Die wurden mir zuerst zu Dritt als Vittatas verkauft. Ich hatte da noch keine Ahnung wie die Jungtiere aussehen und hab sie mir aufdrehen lassen. Naja, man lernt nie aus. Einer der Drei ist ja leider sehr schnell gestorben. Die beiden Männchen streiten des öfteren miteinander. Und die zweite Vittatadame hält sich sehr gern in der Nähe der Pumilas auf. Ansonsten sind die Pumilas in der Mitte des Aquariums und die Vittatas nunmal oben. Ich habe allerdings auch einen Urwald so ab Mitte bis unten. Sonst würden sich ja die Blaubarsche nicht wirklich wohl fühlen. Und da haben die Pumilas sehr gute Rückzugmöglichkeiten. Manchmal sitz ich vor dem Aquarium und find sie gar nicht. Als die Vittatas noch kleiner waren haben sich die Pumilas öfter zu ihnen getraut und sie beäugt. Heute bleiben sie von den großen Vittatas einfach fern und ihnen geschieht überhaupt nichts. Die zwei sind putzmunter und knurren sich des öfteren ordentlich an um dann wieder normal weiter zu schwimmen. Trotzdem, wenn ich mal in Richtung Offenburg fahre werde ich die zwei Pumilas mitgeben und jemandem zukommen lassen, der noch ein paar Pumilas rumschwimmen hat und von der ich meinen ersten Vittata und die Blaubarsche habe. Ich bin eher ein Fan von größeren Fischen, die Pumilas sind mir schon fast zu klein. Die Guppydamen sind ja um einiges größer als die Pumilas.

Was mich jetzt wundert ist Deine Frage bezüglich eines Blumentopfes. Ich habe keinen Blumentopf im Aquarium. Ich habe eine große kugelförmige Höhle für die Purpurs, zwei längliche Höhlen für die Welse und eine Kokosnusshöhle. Ansonsten natürlich noch eine Wurzel und ein paar einzelne größere Steine für die Pflanzen, die einfach nicht unten bleiben wollen.

Viele liebe Grüße
Fischfee

www.fisch-plattform.de


   
AntwortZitat
Fischfee
(@fischfee)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 65
 

Moin Fischfee,

probiere es doch einfach mal mit www.mitfahrgelegenheit.de . Also ich habe mit denen schon gute Erfahrungen gemacht. Ist auch nicht teuer. So habe ich mir z.B. schon mal eine Kartäuser-Katze von Kiel nach Dresden bringen lassen.
Herzliche Grüße
Clea

Hi Clea,
ich wollte mich noch bei Dir für den Tipp bedanken. Gefunden hab ich aber im Moment nichts passendes. Hast Du für Deine Katze ein Gesuch aufgegeben oder unter Angebote was gefunden?
Das ist ja nicht einfach eine Katze so zu überführen. Bei den Fischis ist es ja auch nicht anders.
Beschreib mir einfach mal, wie sowas dann abläuft, da die Tiere ja auch abgeholt werden müssen und irgendwie auch bezahlt werden sollen.
Würde mich freuen, wenn Du mir das näher Erläutern würdest.

Viele liebe Grüße
Fischfee

www.fisch-plattform.de


   
AntwortZitat
 Clea
(@clea)
Active Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 15
 

Hallo Fischfee,

das geht ganz einfach. Ich habe unter Angebote nachgesehen und mir einen herausgesucht. Den habe ich angerufen und gefragt, ob er statt für 20,- einen Gast für 35,- ein Transportbecken mit Fischen mitnimmt (von Kiel nach Dresden). Das Transportbecken kannst du ja vorher mit der Post hinschicken. Mein "Versender" hat das dann zu seinem Abfahrtsort hingebracht und wir haben uns dann in Dresden an einem vorher festgelegtem Ort getroffen. Dort habe ich meine Fischlis übernommen und bezahlt. Meine Mieze damals hatte mir der Fahrer sogar nach Hause gebracht. So ist der Versand für Fische oder Laich kein Streß (oder relativ wenig). Vor allem haben das bisher alle so "Verschickten" problemlos überlebt, sogar ein Eimer mit ca. 50 Red-Cherry-Garnelen. Kann ich nur weiterempfehlen.

Herzliche Grüße
Clea


   
AntwortZitat
Fischfee
(@fischfee)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 65
 

Hallo Clea,

das muß ich mir jetzt aber genau überlegen. Es sollen ja 4 Fischlis sein und mit dem Hinschicken eines Behälters und den Kosten fürs Fahren wird das wohl dann doch etwas teuer. Ich werd jetzt erst einmal diese Fahrgemeinschaften ein wenig beobachten, ob es überhaupt jemand gibt, der dann die richtige Tour fahren würde. Denn dann muss ja beim Fischzüchter auch jemand zum richtigen Zeitpunkt zu Hause sein oder die Fische an den besprochenen Übergabeort fahren wollen. Oje, ich glaub das wird doch kompliziert. Ich kenn ja jemand aus Düsseldorf, der fährt aber nicht mal im Urlaub in unsere Richtung, er fliegt nach Frankreich grrrr.
Naja, ich such mal weiter und zwar überall. Wird schon mal klappen. Vielleicht fahren wir ja mal im Urlaub in die Richtung, dann wäre es natürlich das Idealste. :D :D

Viele liebe Grüße
Fischfee

www.fisch-plattform.de


   
AntwortZitat
Seite 2 / 2
Teilen: