Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Aqualog - "All Labyrinths"

8 Beiträge
7 Benutzer
0 Likes
2,696 Ansichten
(@michelchen)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 84
Themenstarter  

Hallo zusammen,

würde gern wissen, was Ihr von diesem "Bilderbuch" haltet? Nur zur Info: ich besitze bereits die Bücher von Pinther und Linke/Staeck!
Mir geht es in erster Linie um dort abgebildete Channas und Ctenopomas.
Sind die Bilder gut bzw. richtig untertietelt?

gruß

Michael


   
Zitat
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hai!

Ich hab das Buch selbst nicht. Aber meines Wissens macht der Frank Schäfer diese Bücher. Der hat ziemlich viel Ahnung von Fischen. Er hat auch über Ctenopoma promoviert. Also zumindestens was die Buschfische (und auch Schlangenköpfe) angeht, machst Du sicher keinen Fehler, wenn Du dir das Buch kaufst.

Gruß
Thomas


   
AntwortZitat
pascal antler
(@pascal-antler)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 565
 

hi,michael...
soweit ich informiert bin (ich besitze das buch auch nicht,da es mir einfach zu teuer ist für ein reines "bilderbuch"),sind gerade bei den channas noch einige arten falsch benannt......erinnern kann ich mich zumindest an channa aurantimaculata=channa stewartii....
soweit ich weiss,hat frank sich damals unter anderem auch auf beshreibungen von dem vierke (räuberbande im AQ) berufen.....
und vierke hat einige mittlerweile überholte dinge geschrieben....

über di buschfische weiss ich jedoch nicht bescheid.....
aber meine angaben sind jedoch ohne gewähr und ich möchte hier keinem böses untestellen...
gruss pascal :bier:


   
AntwortZitat
(@norbert)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 199
 

Servus Michael,
der aqualog "all Labyrinths" ist 1997 herausgekommen, ich weiß nicht, ob es zwischenzeitlich eine Neuauflage gegeben hat und ob du die ggf. hast. Nach damaligem Stand waren die Betitelungen wohl richtig, zumal Frank Schäfer nicht leichtfertig zweifelhafte Benennungen übernimmt, selbst wissenschaftlich recherchiert und aus eigenen Reisen sehr viel Biotopkenntnisse besitzt. Bei den Schlangenkopffischen sind in der Zwischenzeit viele neue Erkenntnisse dazugegkommen (wenn du allein mal hier die Topics durchsiehst oder bei www.snakehead.org reinschaust, findest du einiges dazu). Da ich aber weder Spezialist für die eine wie, die andere Fischgruppe bin, kann ich dir aber auch nicht sagen, was ggf. nicht mehr stimmt. Aber eines kann ich, mit Sicherheit: Ich kenne kein Labyrinthfischbuch, das von hinten bis vorn stimmt! Nobody´s perfect.
:wink:
Norbert


   
AntwortZitat
(@seven)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 190
 

Hallo,

also teuer ist das aqualog nicht - wenn man es bei ebay kauft.
Dort habe ich es mir letzte Woche für EUR 9,99 besorgt, was ich für die Abbildungen günstig finde.

Ich wollte das Buch, um nicht ständig durch einen Stapel von Mergus-Ausgaben und sonstigen Büchern zu blättern nur um mal ein Foto von einem Labyrinther zu finden. Dafür ist der Aqualog Band auch wirklich gut. Ob nun wirklich alle Bilder richtig benannt wurden, kann ich nicht sagen. Allerdings fand ich es ganz aufschlussreich auch mal ein paar Bilder von den Fische zu sehen, von denen Ihr im Channa-Forum dauert so schwärmt. :wink:

Sven


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Also,

auch "All Labyrinth" ist nicht heilig in Sachen Channa ! Ein Teil der Bilder ist eine Misidentifikation. Ich weiss aber nicht auswendig, welches es sind. Kann aber bei Bedarf mir die Mühe machen. Insbesondere die damit verbunde Varietätseinteilung von C. gachua in VAR I, II ...... hmmmm :(
Aber im Grossen und Ganzen ist ein ein gutes Buch, da es immerhin viele Channa Bilder hat und das ist immer noch nicht selbstverständlich.

Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Bettina
(@bettina)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 407
 

Hi!

Also ich hab "All Labyrinths" und bin eigentlich ganz happy damit.
Sicher kann einiges bei den Channas falsch bestimmt sein, aber ohne das Buch hätte ich überhaupt keine Bilder ständig zur Hand.
Außerdem hab ich darin einige Arten gefunden, von denen ich vorher noch nie gehört hatte.
Infos sind zwar nicht so viele drin, aber die kann man dann im Web suchen.
Ist mir jedenfalls lieber als der Mergus(dem ich überhaupt nicht ab kann)

Eine Falschbestimmung weiß ich(aber nur durch dieses Forum) der Orange-Buschfisch, Microctenopoma ansorgii ist als Ctenopoma ansorgii beschrieben, das ist allerdings auch im Linke so.

LG
Betti


   
AntwortZitat
(@michelchen)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 84
Themenstarter  

Eine Falschbestimmung weiß ich(aber nur durch dieses Forum) der Orange-Buschfisch, Microctenopoma ansorgii ist als Ctenopoma ansorgii beschrieben, das ist allerdings auch im Linke so.

Hi Betti,

also zunächst mal vielen Dank für Deine Rückmeldung! Was die Bennenung der kleinen Buschfische angeht, so ist die "neue" Gattungsbezeichnung Microctenopoma ja wohl noch nicht so alt. Das Buch stammt ja von 1997 und da gab es meines Wissens diese Gattungsbezeichnung noch nicht.

Gruß

Michael


   
AntwortZitat
Teilen: