Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

2 Paare Macropodus ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

2 Paare Macropodus opercularis in 112l Becken?

3 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
2,166 Ansichten
fischchen
(@fischchen)
New Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2
Themenstarter  

Hallo zusammen,

nachdem ich mich lange hier durch das Forum gelesen habe, bräuchte ich jetzt doch mal den Rat von den Experten :wink: ! Ich habe es vorgestern gewagt, mir 2 Paare Macropodus opercularis für mein 112l Becken zu kaufen. Die beiden Paare sind allein im Becken. Kein weiterer Besatz. Es geht aber bei den beiden Männchen sehr heftig zur Sache. Sie haben auch schon Schaumnester gebaut. Kann ich das so lassen oder sollte ich doch ein Paar oder evtl. nur ein Männchen wieder rausnehmen. Ich bin mir einfach unsicher inwieweit das normal ist oder ich eingreifen müßte.

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar :D

Gruß Margit


   
Zitat
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hallo Margit,

ob du die Paare trennen musst hängt davon ab, wie sich das Verhalten entwickeln.
Wenn das Aquarium stark bepflanzt ist, und auch genug Schwimmpflanzen enthält, sollte das eigentlich gut gehen. Dass sie sich ein bisschen fetzen ist normal. Solange es keine Verletzungen gibt musst du dir keine Sorgen machen. Du solltest sie auch ohne Heizung halten, das senkt die Aggressivität. Sie laichen auch bei Raumtemperatur ab.

Wie gesagt, sie müssen sich aus dem Weg gehen können, oder besser gesagt "aus der Sicht".

Gruß
Thomas


   
AntwortZitat
fischchen
(@fischchen)
New Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2
Themenstarter  

Hallo Thomas,

danke für die rasche Antwort! Gut bepflanzt ist es und Schwimmpflanzen sind genügend vorhanden. Heizung habe ich keine. Die Temperatur ist trotzdem bei 24°-25°C. Der Eine hat sein Schaumnest hinter dem Innenfilter in einer Ecke gebaut und der andere steht dauernd drohend davor. Sobald er sich hinter dem Filter vortraut geht die wilde Hatz los. Ich hatte vor einigen Jahren schon mal 6 Paare Makropodus opercularis in einem 100x40x40 Becken, da kann ich mich überhaupt nicht an so ein Verhalten erinnern. Also aus der Sicht können sie sich gehen, nur der Eine verfolgt den anderen :???:

Gruß
Margit


   
AntwortZitat
Teilen: