Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Besatzfrage 240Lite...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Besatzfrage 240Liter-Becken!

6 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
4,419 Ansichten
JosiS
(@josis)
New Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 4
Themenstarter  

Hallo an alle!

Bin neu hier und möchte demnächst mein Becken ein wenig neu besetzen. Will mich hauptsächlich den Maktropoden widmen. Ich habe bereits 4 opercularis. Es sind alles Männchen. Beim Kauf sollten es 2 Pärchen sein, naja ist nun 1 Jahr her. Die Jungs imponieren sich aber nur und gehen sich nicht an. Wollte nun mal fragen, ob ich noch ein paar Weiber dazusetzen kann? Das Becken ist 120cm lang. Es wären dann nur noch Corydoras und ein Kakadubundbarschpärchen im Becken.

Wäre nett, wenn Ihr mir antwortet und ein parr Tipps geben könntet.

LG Josi


   
Zitat
Fischfee
(@fischfee)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 65
 

Hi,

da wäre ich jetzt ehrlich gesagt vorsichtig. Wenn da Weiber ins Spiel kommen gehen die Jungs aufeinander los, denn dann ist die Situation anders. Als ich im 200 Liter Becken 2 Paare hatte, die vorher in einem Becken waren, haben die zwei Männchen sich oft ordentlich gezofft. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich aber auch noch Prachtzwergmaulbrüter und das Männchen hat dabei geholfen, dass es bei den Makropoden nicht schlimmer wurde. Das Maulbrütermännchen ging oft zwischen die Streithähne und jagte jeden in sein Eck und danach war Ruhe. Trotzdem der Streß war für die Makropoden nicht gut. Ich habe dann ein Tier nach dem Anderen verloren.
Also wenn Du da Weibchen reinsetzen würdest müssten es mindestens 4 sein. Als ich zu meinem letzten verwitweten Männchen ein Weibchen dazu gesellen wollte, hat er sich überhaupt nicht um sie gekümmert. Im Gegenteil er hat sie immer wieder weggejagt.
Das sind meine Erfahrungen mit den Makropoden, vielleicht hilft Dir das bei Deiner Entscheidung.

Viele liebe Grüße
Fischfee

www.fisch-plattform.de


   
AntwortZitat
JosiS
(@josis)
New Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 4
Themenstarter  

Hallo zurück!

Danke für die schnelle Antwort!
Was könnte ich denn sonst noch dazusetzen? Hätte nämlich gerne wieder etwas Ruhe im Becken und die Makropoden strahlen diese ja aus. Deswegen gebe ich meine 10 Platys her.
Wir haben hier recht hartes Wasser und pH 7,5. Die opercularis haben das immer sehr gut weggesteckt und auch die Platys.
Bin um jeden Besatztipp dankbar!

LG Josi


   
AntwortZitat
JosiS
(@josis)
New Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 4
Themenstarter  

Hallo zurück!

Was haltet Ihr davon, wenn ich 4 Weiber dazusetzen würde?
Probieren oder nicht?
Reicht das Becken dafür aus?
Also es würde mich ja schor reitzen.
Oder könnt Ihr mir einen hübschen, ruhigen, aber wehrhaften Schwarmfisch empfehlen???

LG Josi


   
AntwortZitat
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hallo Josi,

ich denke in einem 240l-Aquarium kannst du es versuchen vier Weiber dazu zu setzen. Es sollten aber reichlich Versteckmöglichkeiten vorhanden sein. Vor dem Einsetzen kannst du die Temperatur senken, das macht die Fische weniger aggressiv und tut den Makropoden eh gut. In der Wohnung brauchst du im Sommer eh keine Heizung. Wenn es wegen der Apistogramma sein muss, kannst du ja nach ein paar Tagen die Heizung wieder einschalten. Dann kenne ich die Makropoden und es dürfte nix mehr passieren.


   
AntwortZitat
JosiS
(@josis)
New Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 4
Themenstarter  

Hallo Thomas!

Danke für die nette Antwort!
Jetzt stellt sich mir nur die Frage, woher bekomme ich gute nicht mehr ganz so kleine Mädels??
Bei uns im Fachgeschäft gibt es keine vernünfteigen opercularis und wenn sie mal welche haben, dann kann man Männlein nicht von Weiblein unterscheiden. Die sind so blass, klein und die Flossen sind angeknabbert, da weiß man echt nicht, welches Geschlecht es ist!!
Kannst Du oder jemand anderes da einen guten Tipp geben??

Ganz liebe Grüße Josi


   
AntwortZitat
Teilen: