Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

genaue Herkunft von...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

genaue Herkunft von Pseudosphromenus dayi

10 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
8,216 Ansichten
Michael G.
(@michael-g)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 52
Themenstarter  

hallo,

ich wollte mal fragen, wo denn die Roten genau herkommen.

ich hab schon viel rumgeguckt, aber ich habe aber keine sicheren Angaben gefunden

einige schreiben indien
andere sri lanka
und hab auch schon Vietnam gelesen

ich wüsste das gerne, damit ich meinem Paar eine natürliche Gesellschaft zu besorgen.

mfg michael


   
Zitat
Bettina
(@bettina)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 407
 

Hi,

Also Linke schreibt von den Küstentiefländern der Koromandelküste in Südost-Indien umd den Küstengebieten von West Malaysia.

Dazu muss ich sagen - meine leben in einem sehr verkrautetem Becken(sie mögens wenn die Oberfläche angedunkelt ist), mit vielen Höhlen zum aussuchen wo's grade am besten gefällt - und sie fühlen sich pudelwohl.

Sie stellen sich auch gerne unter größere Blätter um von dort alles zu beobachten und die ganz Kleinen - so meine Beobachtung - sitzten gerne zwischen den Blättern bzw. darüber(aber noch im Wasser)

Lg
Betti


   
AntwortZitat
Michael G.
(@michael-g)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 52
Themenstarter  

hallo bettina,

vielen dank für deine Antwort

kann ich dein Becken auf irgenteiner seite im Netz sehen?

wie groß ist es und wie viele tiere leben dort drin?

----------

mein becken ist 112l groß und ist auch stark verkrautet.

in ihm leben meine 2 Makros und einige Amanogarnelen
sonst nichts.

die Makros nutzen auch jede Versteckmöglichkeit aus, von denen es jede Menge gibt (3 Kokosnüsse, Bambusrohre und einige Wurzeln)

Wenn die Vermehrung dieser Fische anzeigt, dass sie sich wohlfühlen, dann geht es ihnen supergut :D
denn sie vermehren sich ständig.

mal sehen, ob ich ein aktuelles Bild von dem Becken finde.....wenn ja, stell ich es hier rein

gruß michael


   
AntwortZitat
pascal antler
(@pascal-antler)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 565
 

hallo,michael....
wo kommst du denn her...?
in deinem profil ist keine stadt angegeben.....
schade.....
wenn du von deinen dayis ständig nachwuchs hast,hätte ich nämlich interesse an jungen...........
vorausgesetzt du wohnst nicht in pusemuckel....

gruss pascal


   
AntwortZitat
Michael G.
(@michael-g)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 52
Themenstarter  

hi pascal antler,

tut mir leid, bin zwar schon lange Mitglied, war aber bisher nur stiller Leser.

komme aus Mittelhessen. Alsfeld.

leider habe ich aber zurzeit keine Jungen die groß genug sind um sie wegzugeben, denn die Letzen habe ich grad vor ner Woche verkauft.

bisher kamen auch nie sonderlich viele durch (vieleicht mal 3 oder 4), da ich noch bis vor kurzem Phantomsalmer im Becken schwimmen hatte, die alles frassen, was sie sahen.

Jetzt sind sie (die Salmler) raus und nun werde ich sehen, wie viele Makros nun groß werden. 6 kleine (knapp einen cm) hab ich schon gezählt. :)
und mein Dayi-Mann bewacht schon wieder ne brut.

wenn sie durchkommen, kann ich es hier niederschreiben, falls ich dir nicht zu weit weg wohne.

gruß michael

ps: das Tier in meinem Avatar ist das Besagte Männchen.

EDIT:

hier 2 bilder meines Paares beim fressen:

morgen mach ich, wenns geht, neue.....bessere :D


   
AntwortZitat
Norbert
(@norbert)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 195
 

Servus Michael,
hab deine Anfrage erst jetzt gesehen, deshalb der späte Hinweis:
Das Vorkommen von P. dayi in Südwest-Malaysia ist sicher ein Irrtum (Linke stellt das auch im Buch in Zweifel), entweder ein Übertragungsfehler oder eine Verwechslung z.B. mit einer Parosphromenus-Art. Die beiden Spitzschwanzmakropodenarten stammen aus Indien/Sri Lanka. Es gibt zahlreiche Aufsammlungen, auch von IGL-ern, von dort.
@ palle: Wenn du noch welche suchst, dann frag doch mal bei Charly (Karl-Heinz) Rossmann in Heidelberg nach.

Norbert


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 1803
 

Hi,
habe seit vorgestern ein Minipaar "dayis" aus England.
Wie zieht man die Jungen auf, sollte ich mal welche haben?

Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Bettina
(@bettina)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 407
 

Hallo!

Ich beschreibe am besten mal wie ich es bei meinen mache:
am Anfang bekommen meine Flüssigfutter(aber vorsicht bei der Dosierung), wenn sie etwas größer sind bekommen sie dann Staubfutter, wobei ich darauf achte, dass ich es etwas unter Wasser bringe - es also nicht nur auf der Oberfläche bleibt. Dazu gibts Artemianaupilen, kleinstes(und kontrolliertes) Tümpelfutter wie kleine Wasserflöhe und Microwürmer.
Und später wirst du wahrscheinlich auch bemerken, dass sie alles mal probieren also auch Flocken anknabbern und solltest du gefrorene Mückenlarven füttern, dann kannst du noch vom gefrorenen Würfel kleine Scheiben abschneiden so bekommst du Minimülas, auf die fahren meine auch sehr ab :D

Übrigens hab ich am Wochenende mein Haupt-Dayibecken ausgeräumt um zu sehen wieviele darin unterwegs sind.
Dabei habe ich unabsichtlich ein Nest zerstört als ich eine Höhle aus dem Becken genommen habe.
Die Eier und teile des Nest sind (zum Glück) an der Wasseroberfläche geschwommen - die Eier sind übrigens "klebrig" sie heften sich schnell an Gegenständen an.
Ich habe alle Eier die ich finden konnte eingesammelt und sie in einem Plastikbehälter mit einem kleinen Lufteinströmerschlauch in den Aquakeller gestellt. Eigentlich nur ein Versuch - hatte keine Erwartungen.
Aber als ich gestern in den Behälter schaute ist der voll mit kleinen Fischlarven :bounce:

Viel Spaß noch mit deinen Dayis! Sind tolle Tiere o=C

LG
Betti


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 1803
 

Brüten die Fische in Höhlen?
:-? :-?

Was ist denn Flüssigfutter? Hä?

Sorry, chk Channa nicht viel anderes verstehen als Channa
:lol:

Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Bettina
(@bettina)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 407
 

Hallo!

Leider kann ich erst jetzt antworten, sorry.
Also in dem Becken, in dem meine meisten drinn sind brüten sie ausschließlich in Höhlen, aber ich habe jetzt einen Versuch in einer Glasschüssel gestartet - dort laichte das Paar unter einer Schwimmpflanze.
Ich glaube sie sind da nicht sehr heikel, aber Höhlen wollen sie auf jeden Fall.
Schau mal hier:
http://www.igl-home.de/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=718
da hab ich geschrieben, was das Flüssigfutter ist/sein soll und wenn du es als Suchbegriff im Forum eingibst findest du auch einpaar Sachen.

LG
Betti


   
AntwortZitat
Teilen: