Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

haltungsbedingungen...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

haltungsbedingungen pseudophromenus cupanus

7 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
6,665 Ansichten
melanie
(@melanie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 62
Themenstarter  

hallo labyrintfischfreunde,

ich habe mir bei einem händler 1 pärchen schwarze makropoden gekauft. zu hause im aquarium ist mir dann aufgefallen, dass die tiere nicht die typische "randzipfelige" schwanzflossenform besitzen sondern abgerundet mit einem ansatz an verländerungen der mittleren flossenstrahlen. die tiere sind ca. 3-4 cm lang (jungtiere?). außerdem einen mehr oder weniger dunklen fleck an der schwanzwurzel sowie helle bläuliche flossensäume an dorsale und anale.

die tiere wurden mir als m. concolor verkauft und nun vermute ich, dass es sich um pseudophromenus cupanus "schwarzer spitzschwanzmakropode" handelt.

ich halte die tiere in einem ca. 80 l becken bei neutralen ph. tem. ca. 24°, keine beifische. wollte ein reines asienbecken machen und ev. noch flossensauger dazusetzen (der händler hatte aber keine).

nun zu meiner eigentlichen frage: da es sich nun herausstellte, dass es sich um spitzschwanzmakropoden handelt - wie sehen deren haltungsbedingungen aus. wasserwerte, eher kühle hälterung, überwinterung, sozialverhalten, möglichkeiten der vergesellschaftung, ... man findet über die tiere fast nichts im netz bzw. wäre ich über erfahrungen eines halters sehr erfreut.

danke im voraus

mfg melanie

****************
IGL 176
****************
http://bluehawk.gmxhome.de


   
Zitat
Fisch-Papa
(@fisch-papa)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 139
 

Hallo Melanie,

so ein Glück wünsche ich mir auch. Die Spitzschwanzmakropoden sind extrem selten im Handel und vermutlich auch um einiges teurer als die gängigeren" Makropodenarten (z. B. M.concolor oder M. opercularis). Ich selbst habe noch nie einen Fisch dieser Art gesehen, geschweige denn im Handel, habe diese aber als nächstes ins Auge gefasst, weil sie mich sehr interessieren.

Wenn es sich tatsächlich um p. cupanus handeln sollte, dann will dieser Fisch etwas wärmere Temperaturen.

Laut Mergus-Atlas Band 1 sind folgende Werte für diesen Fisch gut:
Temperatur 24° bis 27°
Härte bis 15° dGH
pH 6,5 bis 7,8
Beckenlänge mind. 60 cm (Deins wird ja wohl länger sein)

Ausgewachsene Tiere sollen ca. 6cm lang sein.

Die Angaben stehen auf Seite 642, falls Du das Buch selber haben solltest.

Die Filterung sollte nicht zu stark sein (wie bei allen Labyrinthern) und dunkler Bodengrund gefällt allen Fischen.

Die Tiere solllte man paarweise im Artbecken halten, aber ein paar friedliche Welse werden ihnen nicht schaden. Auch ruhige kleinere Arten sind kein Problem, da diese Makropodenart friedlich sein soll.

Ihr Schaumnest bauen sie nicht direkt unter der Wasseroberfläche, sondern unter Holz oder Steinen/Pflanzen unterhalb der Wasseroberfläche (hab leider keine Erfahrungen, um dies zu bestätigen oder zu widerlegen).

Beim Futter sollen sie etwas schwieriger sein, aber nicht alles im Mergus-Atlas muß stimmen (wie ich selber schon feststellen konnte). Angeblich mögen sie Flockenfutter nicht sehr gerne, Lebendfutter soll es sein (laut Mergus). Aber vermutlich nehmen sie auch gerne aufgetaues!!! Frostfutter.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen, auch wenn ich (noch) nicht über eigene Erfahrungen mit diesen schönen Fischen verfüge, sondern alles aus dem Mergus-Atlas entnommen habe.

Paß auf diese Fische gut auf, das sind echte Schätzchen.

Wenn ich Du wäre, würde ich mich in meinem Bekanntenkreis umhören, wer diese Fische noch haben möchte, und den Händler leerkaufen (zum Preis von M. concolor), schließlich schröpfen die Händler uns Kunden auch, wenn wir uns nicht richtig auskennen.

Viel Spaß mit den Fischen...
Hansi

Trichopsis vittata (Koh Samui), Betta raja, Betta unimaculata, Microctenopoma ansorgii, Trichogaster leerii


   
AntwortZitat
melanie
(@melanie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 62
Themenstarter  

hallo fisch-papa!

danke für deine antwort.

ja, das buch von mergus hab ich auch. hab das becken auch dementsprechend eingerichtet. es scheint auch ein pärchen zu sein (vom verhalten her). sie sind sehr friedlich und die scheu habens auch schon etwas verloren.

stimmt, im futter sinds etwas heikel, aber kein problem, hab immer lebend bzw. frostfutter zu haus. hab gestern gesehen, dass sie auch welstabletten anknabbern!

bez. der temperatur haben ich unterschiedliche meinungen gehört. ihnen schadets auch nicht etwas kühler gehältert zu werden.

habe gestern mit dem händler telefoniert und er sagte mir, dass er die anderen beiden bereits verkauft hätte. auf die frage, woher er die fische hat - ich wollte wissen ob es sich um wildfänge handelt, denn wenn er sie von einem züchter hat, wird er sie wohl kauf falsch anschreiben, oder? - konnte er mir keine antwort geben, es war nur der lehrling da und der kannte sich nicht so gut aus.

ich werde noch ein paar flossensauger dazu geben und sehen dass ich meine kleinen makros zur vermehrung bringe.

also dann, liebe grüße aus wien

melanie

****************
IGL 176
****************
http://bluehawk.gmxhome.de


   
AntwortZitat
melanie
(@melanie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 62
Themenstarter  

ps: hier gibts auch noch ein paar infos mit foto von meiner fischleins

http://www.aqua-terra-net.de/Hydro/Zucht/spitzschwaenze.htm

danke an bettina für die links.

lg melanie

****************
IGL 176
****************
http://bluehawk.gmxhome.de


   
AntwortZitat
melanie
(@melanie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 62
Themenstarter  

hallo,

ich hab hier mal ein paar schöne bilder von meinen schwarzen spitzschwänzen. es gibt so wenig bildmaterial über sie, also trag ich mal dazu bei, dass sich da was ändert.

jungfische gibts auch schon - sind jetzt ca. 8 wochen alt und 2 cm groß und haben einen riesen hunger! *ggg*

aber nun zu den bildern

das ist da pärchen beim balzen. gut zu sehen, der extreme farbunterschied

hier liegt das männchen im nest

und hier das prächtige männchen vor dem nest. auf dem foto sieht der fisch aus als wäre er ein riesen brocken - er ist aber nur 6 cm lang! *ggg*

jungfische

lg melanie

****************
IGL 176
****************
http://bluehawk.gmxhome.de


   
AntwortZitat
Bettina
(@bettina)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 407
 

Tolle Bilder :D
und noch schönere Fische :bounce:

LG
Betti


   
AntwortZitat
melanie
(@melanie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 62
Themenstarter  

hallo,

neues von der front :D

meine kleinen spitzschwänze sind nun erwachsen und zeigen sich in voller pracht.

das interessante ist, bei einem der jungen männchen ist die ausprägung der spitzen schwanzflosse enorm (im vergleich zum alttier).

hier sieht man das ganz schön


männchen


männchen


eines der jungen weibchen

lg melanie

****************
IGL 176
****************
http://bluehawk.gmxhome.de


   
AntwortZitat
Teilen: