Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

M.ocellatus aktiv im Teich

81 Beiträge
9 Benutzer
0 Likes
30.3 K Ansichten
(@assenmacher)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 26
 

Hallo,

gute Frage: welche Art?
In der Zoohandlung gab's zwei Becken. Eines mit "normalen" Makropoden und eines mit Spitzschwanzmakropoden.
Habe die "Normalos" gekauft und bin bis dato davon ausgegangen, daß es sich um M. opercularis handelt!? Ist das so??

Die Wassertemperatur ist heute schon wieder auf 23 Grad gefallen. Auf 30 Grad geht sie nur an ganz warmen Tagen wenn die Belüftung des Gewächshauses nicht mehr ausreicht und die Lufttemperaturen auf 40 Grad ansteigt (..... was den asiatischen Sumpfschildkröten nichts macht).

Bei der täglichen Fütterung sind die Makropoden (bei jeder Temperatur) sehr temperamentvoll und machen auf mich keinen Eindruck von Hitzestress.

Ab welcher Wassertemperatur muss ich sie im Herbst aus dem frostfrei gehaltenen Gewächshaus (3-5Grad) eigentlich ins Zimmer holen?

MfG


   
AntwortZitat
fischmichi
(@fischmichi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 382
 

Hallo,

Hallo,

gute Frage: welche Art?
In der Zoohandlung gab's zwei Becken. Eines mit "normalen" Makropoden und eines mit Spitzschwanzmakropoden.
Habe die "Normalos" gekauft und bin bis dato davon ausgegangen, daß es sich um M. opercularis handelt!? Ist das so??

....

MfG

die Makropoden-Arten zu unterscheiden ist ja nicht so schwer, vorausgesetzt man hat entsprechend bebilderte Literatur.
Man findet aber auch gute Seiten im Internet. Die Homepage von "teichvilla" (Moderator dieses Forums) bringt dich bei der Artbestimmung bestimmt weiter.

Hier der Link: http://www.casa-di-lago.de/b1.htm#makropoden

Gruß Michael

fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)


   
AntwortZitat
(@assenmacher)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 26
 

Danke,
hab gleich nachgeschaut. Mein schaumnestbauendes Männchen hat größte Ähnlichkeit mit dem abgebildeten Männchen (1. Foto) von Macropodus concolor.
Beim weiteren durchsehen kommen jedoch leichte Zweifel, ob es nicht möglicherweise doch in Richtung M. erythropterus geht.
Im Teich sehe ich sie leider nur von oben. Wahrscheinlich werd ich sie erst im Winter-Aquarium zuordnen können.

Übrigends der Teich ist nur 30cm tief, aber sehr gut bewachsen. Durch Filter und Umwälzpumpe gibt es leider keine Temperaturschichtung. Alles eine warme Brühe!

MfG


   
AntwortZitat
Erich Willems
(@erich-willems)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 237
Themenstarter  

Hallo,

habe auf
http://erabo.de/aqua/?q=Macropodus/ocellatus/Vorkommen
die Verbreitungskarte überarbeitet, so dass sie jetzt eine bessere Vorstellung des Eiszeitlichen Lebensraumes zeigt. Wenn Javascript an ist und man mit der Maus in gelbe Meer zeigt erscheint dieser.
Zusätzlich habe ich auch den Text um die Beschreibung dessen ergänzt.

Tschüss
Erich

Tschüss
Erich
---
Macropodus ocellatus auf erabo.de


   
AntwortZitat
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hallo Erich,

hab mir gerade deine Karte angesehen.
Höchst interessant!

Ich finde wirklich beeindruckend, wie viele Daten du zu den Rundschwanzmakropoden zusammen getragen hast. Hochachtung!

Beste Grüße
Thomas


   
AntwortZitat
Erich Willems
(@erich-willems)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 237
Themenstarter  

Danke Thomas,

freut mich, wenn's echte Informationen transportiert.
Hab' allerdings noch etliche Platzhalter zu füllen und angefangene Teile zu Ende zu führen.
Spring immer hin und her, je nachdem was mich gerade am meisten fesselt :).

Deinen Koreanern geht's übrigens gut, nehme ich jedenfalls an, weil sie Junge produziert haben. Gesehen habe ich sie seit sie im Teich sind nämlich nicht mehr.
Nur ihren produzierten Nachwuchs.

Inzwischen haben sie auch schon ihr erstes Eis erlebt :).

Die Jungen sehe ich dafür regelmäßig.
Sie schwimmen zur Zeit, sobald mittags das Eis weggetaut ist und man reinschauen kann, regelmäßig in 4°C bis 5°C kaltem Wasser rum, sind alle gut genährt aussehend und dem Verhalten nach weiterhin mit Futtersuche und -Aufnahme beschäftigt. Futteraufnahme an sichtbaren Kotfäden verifizierbar.
Noch vor 24 Tagen habe ich "neue" rund 5mm lange Junge neu entdeckt:
http://erabo.de/aqua/?q=Macropodus/ocellatus/Beobachtungen/12.11.11

Schönen Abend

Tschüss
Erich
---
Macropodus ocellatus auf erabo.de


   
AntwortZitat
Seite 6 / 6
Teilen: