Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

M. ocellatus. Wildf...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

M. ocellatus. Wildfangimport Guangzhou

17 Beiträge
6 Benutzer
0 Likes
7,734 Ansichten
Erich Willems
(@erich-willems)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 236
Themenstarter  

Hallo,

hab' mir übrigens ein paar Tiere aus diem Wildfangimport von Mimbon zugelegt.

Mein erster Eindruck mit gewöhnt schlechten Bildern unter:
http://erabo.de/aqua/?q=Bestand/1306

Tschüss
Erich
---
Macropodus ocellatus auf erabo.de


   
Zitat
Aquaticus
(@aquaticus)
Active Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 16
 

Hallo Erich,

da hast Du Dir wirklich schöne Tiere zugelegt.
Vor wenigen Wochen habe ich zu meiner Überraschung bei Kölle-Zoo Weiterstadt auch M. ocellatus entdeckt. Die Tiere waren sehr schön gezeichnet, obwohl die Beckenbedingungen eher auf Verkauf ausgelegt waren (Strömung und wenig Deckung). Werde mich mal erkundigen, ob sie auch über Mimbon bezogen wurden.

Marco


   
AntwortZitat
moskal
(@moskal)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 44
 

Hallo Erich,

die hatte ich auch schon ins Auge gefasst, habs dann aber gelassen, weil mein Aquariumbudget in letzter Zeit reichlich überstrapaziert wurde (ich hab einen Trupp Micropoecilia paranae ergattern können). Hoffentlich klapts mit dem Züchten, ich denke, die Jungen bekommst Du los.

Gruß, Helmut


   
AntwortZitat
Erich Willems
(@erich-willems)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 236
Themenstarter  

Hallo...

@Aquaticus:
Wenn wenige Wochen 2 oder 3 bedeutet, dann waren's bestimmt diese Importtiere. Kölle Zoo hält sie derzeit in jeder Filiale vor.

@Helmut:
Wenn sie die nächsten 2w nicht krank werden, wird's mit dem Vermehren sicher klappen, erst recht da es noch Jungtiere sind.

Die Jungen "loskriegen" ist nie mein Problem, da auch für diese mittelfristig von mir das Leben in einem Teich vorgesehen ist. Außer wenn jemand welche haben will bleiben also wie bisher bei den anderen alle im Teich.

Es muss ein größerer Import gewesen sein, wenn ich mir vorstelle das wahrscheinlich alle Kölle-Filialen eine ähnlich große Gruppe vorhalten.

Tschüss
Erich
---
Macropodus ocellatus auf erabo.de


   
AntwortZitat
GaNjA
(@ganja)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 444
 

Hi,
in Ludwigshafen gibts auch welche, weiß garnicht ob die als wf ausgeschrieben sind, jedoch kam einer glaube ich 15€, aber sie sehen wirklich gut aus! Sind mir also auch aufgefallen!

MfG
Marco Graumann
mobil neue nummer, hab ich aber nicht im Kopf ;)

[Bestand]1191[/Bestand]

IGL-Mitgliedsnummer 090


   
AntwortZitat
Erich Willems
(@erich-willems)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 236
Themenstarter  

Hallo Marco,

auch bei Kölle waren sie nicht als Wildfänge ausgewiesen.
Die wissen halt nicht, dass diese Eigenschaft für machen die Fische spannender macht :).

Mimbon weiß es und Kölle bestätigt diese Tiere aus dem Mimbon Import zu haben.

Tschüss
Erich
---
Macropodus ocellatus auf erabo.de


   
AntwortZitat
Aquaticus
(@aquaticus)
Active Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 16
 

Hallo Erich,

2-3 Wochen dürfte hinkommen.
Sie waren nicht als WF ausgezeichnet, mir kam es leider auch gar nicht in den Sinn nach der Herkunft der Tiere zu fragen. Ich habe einen Preis von 14,50/14,90, also auch ca. 15€ pro Tier in Erinnerung. Ist schon ein heftiger Preis auch wenn die Tiere wirklich gut aussahen.

Ich habe zwar wenig Erfahrung mit WF und WF-Importen, aber ist die Menge der Fische (auf die vielen Filialen gerechnet) realistisch? Oder können wir von WF-Nachzuchten ausgehen?

Gruß

Marco


   
AntwortZitat
Scampi
(@scampi)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 62
 

Hallo Erich,

ich habe, wie schon anderweitig berichtet, auch welche aus der Mimbon-Lieferung.

Aus augenscheinlich glaubwürdiger Quelle wurde mir berichtet,
daß die Lieferung aus ca. 60 Tieren bestand.

Auf eine direkte Anfrage bei Mimbon habe ich aber leider keine Antwort erhalten.
Nur soviel, daß das Foto auf der HP nur eines vom taiwanesischen Händler ist.

Welche Größe haben deine Tiere?

Beste Grüße
Rolf

IGL-Nr. 128


   
AntwortZitat
Erich Willems
(@erich-willems)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 236
Themenstarter  

Guten Abend Rolf,

Lt. Kölle sind die Tiere in jeder Kölle Zoo Filiale vorgehalten.
In der Filiale in der ich sie geholt habe schwammen ein Schwarm von gut 20 Tieren wenn nicht sogar 30.

Du hast sie nicht von Kölle.
Wieviel schwammen bei deinem Händler ca. im Becken?

Rechnen wir das hoch scheint mir 60 etwas knapp. Aber ist ja auch egal.
Selbst wenn's nur 60 wären sind's doch etliche.

Zur Größe:
Auf meiner Seite (Link im Eröffnungsbeitrag) sind Fotos und zwei mit Lineal.
Ich habe mir die Größten aus dem Schwarm ausgesucht und sie sind zwischen 3.5cm SL und 4cm SL.
Die mittlere Größe der Tiere des Schwarms entsprach meinen Jungen aus dem Teich, also ca 3cm.

Diesjährige Jungetiere halt, die bei guter Futterversorgung und Temperaturen um 18"C bis 20°C von Juni/Juli an gewachsen sein dürften.

@Marco:
"i... st die Menge der Fische (auf die vielen Filialen gerechnet) realistisch? Oder können wir von WF-Nachzuchten ausgehen? "
Man kann alles, aber ich wüsste jetzt nicht, warum ich die Aussage von Mimbon anzweifeln sollte.
Die Menge, wenn's wirklich nur um 60 Tiere waren würde ich eher wegen der geringen Zahl als unwahrscheinlich halten als wegen der hohen Zahl.

Ich versuche schon 2 Jahre lang einen Großhändler aus meiner Gegend dazu zu überreden M.ocellatus aus China zu importieren. Er weigert sich standhaft und zwar weil er fürchtet auf die Menge der Tiere sitzen zu bleiben, weil die Chinesen lt. ihm keine kleine Mengen verschicken. Ob Goldfische oder anderes, man muss lt. ihm dort immer gleich ganz viele abnehmen. Anders ausgedrückt, die kleinste Verpackungseinheit ist schon ganz viel, so viel, dass er nicht glaubt bei einem Fisch wie Makropoden die in vernünftiger Zeit im Handel unterbringen zu können.

Und nicht vergessen, Rundschwanzmakropoden sind keine seltenen Fische, ich glaub' sie sind in China eher sowas wie hier die Stichlinge: In jedem halbwegs geeigneten Gewässer leicht zu finden.

Schau mal im Thread "Zum Kilopreis am Fischmarkt in Peking.." nach, Fische die in solchen Mengen gefangen werden können, dass sie zum Kilopreis als Futterfische verkauft werden ... da wääre es kaufmännisch wohl betrachtet nicht lohend sie mühsam zu nachzuziehen um ein paar wenige Fischliebhaber in dem kleine Dorf Deutschland damit übers Ohr zu hauen. Da loht es sich eher sie zum Kilopreis am Markt zu kaufen und teuer nach Deutschland als Liebhaberfische statt als Tierfutter zu schicken ;), oder?

Tschüss
Erich
---
Macropodus ocellatus auf erabo.de


   
AntwortZitat
Aquaticus
(@aquaticus)
Active Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 16
 

Hallo Erich,

ja Du hast wohl recht. Auch wenn ich an einem M. ocellatus natürlich viel mehr finden kann als an einem Stichling ... aber das ist ja immer so ... das was man hat und kennt erscheint normal und langweilig, wohingegen das unbekannt und besondere ... usw. ...

Ich bin auf Deine Bericht und Bilder zu diesen Tieren gespannt.

Gruß

Marco


   
AntwortZitat
Erich Willems
(@erich-willems)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 236
Themenstarter  

Guten Morgen,
hab' auf
http://erabo.de/aqua/?q=Macropodus/ocellatus/Vorkommen
Die Verbreitungskarte etwas verspielt,
Wenn man Javascript aktiv hat, bekommt man beim Übergleiten mit der Maus die Süßwasserökoregionen in dem Verbreitungsgebiet des M.ocellatus angezeigt.

Tschüss
Erich
---
Macropodus ocellatus auf erabo.de


   
AntwortZitat
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hi Erich,

wow, klasse Zusammenstellung!
Danke.

Gruß
Thomas


   
AntwortZitat
Erich Willems
(@erich-willems)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 236
Themenstarter  

Danke Thomas,

sie liegt schon eit Sommeranfang bei in Dateien rum zur Aufbereitung, Stückchen für Stückchen, Knabberglückchen...

Die roten Punkte (Orte) sind übrigens deswegen auf der Karte eingetragen, weil es Fundorte vom M.ocellatus markiert.
Sie stammen entweder aus Publikationen oder aus chinesischen Foren, wo jemand dann einen Rundschwanzmakropoden als Foto abgebildet und dabei kundtut, wo er sich den gefangen hat.

Tschüss
Erich
---
Macropodus ocellatus auf erabo.de


   
AntwortZitat
Scampi
(@scampi)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 62
 

Hallo Erich,

das mit den Stichlingen find´ ich gut :lol:

Meine Tiere wachsen recht gut, haben sich in der Größe fast schon verdoppelt.

Momentan habe ich das mit der gehaltvollen Fütterung etwa reduziert,
und versuche ausserdem, ihnen sowas ähnliches wie einen Winter vorzuspielen.
Anstatt dicken Müceknlarven bekommen die momentan täglich ein bis zwei Eimer frisch Schnee in´s Becken. 8)

Die Tanichthys haben sich anfangs nicht ganz so sehr darüber gefreut.
Nachdem ich die Dosis aber etwas reduziert habe, scheint das beiden ganz gut zu bekommen.

Die ocellatus schwimmen sogar freiwillig aus der wärmeren (14-15°C) Beckenhälfe in die Schneewolke hinein.
Da hat´s im direkten Umfeld ca. 4-6°C.

Bei den beiden größten Tieren zeigt sich seither deutlich die Musterung. :bounce:

Grüße
Rolf

IGL-Nr. 128


   
AntwortZitat
Erich Willems
(@erich-willems)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 236
Themenstarter  

Hallo Rolf,

... Momentan habe ich das mit der gehaltvollen Fütterung etwa reduziert

Na, dann hört das mit dem Verdoppeln aber schnell auf und du verlierst alle Chance, diesen Winter dein Aquarium vergrößern zu müssen, weil Kopf uns Schwanz jeweils an den Enden Anstoßen ;).

...ihnen sowas ähnliches wie einen Winter vorzuspielen.
Anstatt dicken Müceknlarven bekommen die momentan täglich ein bis zwei Eimer frisch Schnee in´s Becken.

Das tut denen ganz gewiss gut, vor allem die Temperaturschwankungen, nicht nur im Winter.

Die ocellatus schwimmen sogar freiwillig aus der wärmeren (14-15°C) Beckenhälfe in die Schneewolke hinein.
Da hat´s im direkten Umfeld ca. 4-6°C.

Bei den beiden größten Tieren zeigt sich seither deutlich die Musterung.

Wie gesagt, es tut ihnen gut, diese deutlichen Temperaturschwankungen.
Aber füttern auch nicht vergessen (weiße Mückenlarven). Oder gönnst du ihnen keine zwei Freuden auf einmal ;).

Viel Spaß und

Tschüss
Erich
---
Macropodus ocellatus auf erabo.de


   
AntwortZitat
Seite 1 / 2
Teilen: