Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Macropodus Opercularis Geschlechter/ suche


Maxi
 Maxi
(@maxi)
New Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 1
Themenstarter  

Hallo liebe mitaquarianer,
ich bin neu hier im Forum heiße Maximilian und komme aus Kassel (Hessen).
Ich halte zur Zeit an Labyrithfischen:
- Einen Betta Plakat
- Mosaikfadenfische
- Macropodus Opercularis (Wildfang Nachzuchten F1)
1.
Ich habe ein kleines Problem und benötige etwas Hilfe
Ich habe mir vor einigen Wochen einen Schwung ( 7 Stück) Macropodus Opercularis in der Nähe von Bad Oyenhausen geholt.
Ich habe definitiv 4 Männchen, 3 Exemplare haben kürzere Flossen, sind etwas blasser und kleiner.
Dennoch habe ich die Annahme das die 3 keine Weibchen sondern etwas "zurückgebliebene Männchen sind, da sie an der Schwanzflosse auch längere Strahlen haben und diese ein "V" bildet. Soweit ich informiert bin haben Weibchen doch eine relativ "stumpfe" Schwanzflosse oder ? o=C
2.
Gibt es hier jemanden im näheren Raum (bis 60km) Kassel der auch Makropoden hält ?

Im vorraus vielen Dank und freundliche Grüße
Maximilian :)


Zitat
chidrup
(@chidrup)
Prominent Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 764
 

Moin Maximilian,

haben Weibchen doch eine relativ "stumpfe" Schwanzflosse oder ?

Nein, an der Schwanzflosse lassen sich die Geschlechter kaum unterscheiden. Der wichtigste Unterschied ist das Maul. Die Kerle haben ein wesentlich stärker entwickeltes Maul, damit sie ordentlich schaumschlagen können.
Im Verhalten wirst Du bald erkennen ob W dabei sind. Gibt es eine Fundortbezeichnung?
Wie alt sind sie denn?

Bei mir gibt es zwar M. opercularis, aber im Odenwald.

Schöne Grüße

Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti


AntwortZitat
Teilen: