Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Macropodus Spechti ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Macropodus Spechti X Macropodus Opercularis ???

7 Beiträge
4 Benutzer
0 Likes
1,295 Ansichten
OlitheLoli
(@olitheloli)
Active Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 5
Themenstarter  

Hallo!!!
Ich heisse Oliver und bin 13 Jahre alt. Schon seit langem vermehre ich Purpurprachtbarsche, Garnelen, Guppies, Antennenwelse, Kampffische und auch Makropoden (Macropodus Opercularis). Jeden Sommer setze ich auch Zierfische in meinen Gartenteich (2mx3m) ein. Darunter auch Paradiesfische! Dieses Jahr habe ich mir jedoch überlegt mal andere Makropoden Arten über den Sommer in den Teich zu pflegen. Ich hatte vor 1-2 schwarze Makropoden zu kaufen. Jedoch habe ich nur Macropodus Operclularis bei mir im Aquarium und im Teich.
Was passiert also , wenn sich diese 2 Arten kreuzen ? Kann es passieren, dass die Nachkommen unfruchtbar werden ?! Ich will die Nachkommen schließlich auch wieder weiter züchten.
Lg Oliver o=C


   
Zitat
Constantin
(@constantin)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 582
 

Hallo!

Wenn man sowohl männliche als auch weibliche Tiere beider Arten zusammen hält, kommt es normalerweise zu keinen Kreuzungen. Das ist meine eigene Erfahrung und wurde auch von anderen Haltern so bestätigt. Kreuzungen lassen sich nur dann durchführen, wenn man den Zuchtansatz genau darauf anlegt.
Die Nachkommen einer Kreuzung aus M. opercularis und M. spechti sind in der Tat fruchtbar. Ich finde es aber sehr gut, dass du eine unkontrollierte Vermischung vermeiden willst und dir da deine Gedanken machst.

Viele Grüße!

IGL 049


   
AntwortZitat
OlitheLoli
(@olitheloli)
Active Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 5
Themenstarter  

Erstmal danke für deine Antwort :cool:
Mein Ziel ist es Makropoden im Teich zu züchten. Also wird es höchst wahrscheinlich passieren, dass sich ein schwarzer Makropode mit einem Paradiesfisch paart. Aber was kommt dann dabei raus ??
Lg Oliver


   
AntwortZitat
Constantin
(@constantin)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 582
 

Hallo!

Tut mir leid, aber ich verstehe nicht ganz. Kannst du nicht einfach ein Paar der Schwarzen Makropoden einsetzen?

IGL 049


   
AntwortZitat
OlitheLoli
(@olitheloli)
Active Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 5
Themenstarter  

Ja das könnte ich eig. Machen.
Hoffentlich werden sich die 2 Arten nicht untereinander kreuzen.
Danke !
Lg Oliver


   
AntwortZitat
Sven Müller
(@sven-mueller)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 55
 

....aber darauf wurde doch oben geantwortet....

Viele Grüße, Sven IGL 1006
Macropodus ocellatus "Wuxi/Taihu Lake" tSM2018
Macropodus hongkongensis "Gutong Village"


   
AntwortZitat
Jürgen Koch
(@juergen-koch)
Active Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 10
 

Bei mir haben sich beide Arten spontan gekreuzt. Der "Tatort" war ein 200cm x 50 cm x50 cm Aquarium, in dem ich mehrere M. opercularis "Quang Nam" hatte. das dominante Männchen hatte ein Schaumnest; zu einer Verpaarung war es nicht gekommen. Von Thomas Seehaus hatte ich 2,2 M. spechtii bekommen, die noch etwas kleiner waren als die Opercularis. Das eine Spechtii-Weibchen hat das dominante M. opercularis Männchen wiederholt angeschwommen und es zum Ablaichen veranlasst. Aus dieser Mesalliance sind einige wenige Jungtiere herangewachsen, eindeutige, sehr kräftige Hybriden. Wenig später war die Situation im Aquarium eskaliert, weil sich ein Spechtii-Pärchen zusammengetan und durchgesetzt hatte. Insbesondere das wirklich kleine Weibchen war extrem aggressiv und ist ohne groß zu drohen sofort übergriffig geworden. Von der Hybridisierung abgesehen ist eine Vergesellschaftung beider Arten auch so nicht zu empfehlen.

 


   
AntwortZitat
Teilen: