Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Makropodenweibchen ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Makropodenweibchen wird "verfolgt"

3 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
2,733 Ansichten
Stella
(@stella)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 28
Themenstarter  

Hallo,

ich habe vor kurzem den Rotrücken-Makropodenbock von meinen Eltern übernommen da er dort das Weibchen (sind uns inzw nicht mehr ganz so sicher) fast ununterbrochen gejagt hat. Nun haben wir ihm heute bei uns ein Weibchen dazugesetzt - er schien nicht sehr glücklich zu sein - er scheint sehr an ihr interessiert zu sein, schwimmt ihr hinterher usw...Genau das ist jetzt wieder das Problem, tw sieht es so aus als würde er sich mit ihr "anfreunden" zu wollen, aber sie gibt Hackengas und wech is sie, dann gibt es wieder Momente wo es so ausschaut als würde er sie bösartig jagen.

Muss ich mir da jetzt Gedanken machen, oder ist das normal?

Liebe Grüße
Steffi


   
Zitat
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hallo Steffi,

das Verhalten ist normal. Allerdings solltest Du darauf achten, dass es im Aquarium genügend Versteckplätze gibt, wo sich das Weibchen zurückziehen kann. Vorteilhaft wäre es auch, ein kleine Gruppe von 4 oder 5 Rotrückenmakropoden zu halten, sofern es die Beckengröße zuläßt.
Den Rotrücken tut es gut, wenn man, vor allem im Winter, die Temperatur für sechs bis acht Wochen auf etwa 20°C reduziert. Dann haben die Weibchen Ruhe sich zu erholen und Laich anzusetzen.


   
AntwortZitat
Stella
(@stella)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 28
Themenstarter  

Hallo Thomas,

danke für deine Antwort...Sie versteckt sich entweder zwischen den Pflanzen, in einer Höhle oder zwischen dem Hornkraut...Inzwischen jagt er sie auch kaum noch...

Liebe Grüße
Steffi


   
AntwortZitat
Teilen: