Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

neue Makropoden mög...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

neue Makropoden möglichst keine Jungtiere woher?

9 Beiträge
6 Benutzer
0 Likes
6,556 Ansichten
Myschkin
(@myschkin)
Active Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 12
Themenstarter  

Ich bin neu hier, habe seit zwei Wochen vier Makropoden (2w, 2männl davon einer wahrscheinlich concular). Sie vertragen sich alle recht gut, es sind auch noch für meine Begriffe zuviele andere Tiere drin (2neons, 6 Glühlichtsalmler, 3 Stromlinienpanzerw., 2 Ansistr., 2 Spitzschwanzmakroden.). Habe alles gebraucht so übernommen.
Irgendwie würde ich den Schwarzen Markod. und zwei Sptizschw.-makropden gern gegen ein paar schöne ganz normale opularis eintauschen. die extreme Aggressivität konnt ich bei meinen noch nicht beobachten, obgleich es nur etwa 80 Liter insgesamt sind.
Friedbert,


   
Zitat
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hi...

Ich habe eine Frage: was bedeutet concular?

Gruss, Nora


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 1803
 

Ciao
wahrscheinlich concolor bzw. Macropodus spechti.
Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Myschkin
(@myschkin)
Active Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 12
Themenstarter  

so habe ich es auch verstanden, irgendwie geistern die Begriffe concular und spechtii herum. Ich habe als Junge in diversen Bibiotheksbüchern concular gelesen, obgleich ich schwach in Erinnerung habe die Schwanzflosse müsste anders als bei opularis sein, ist sie aber be meinem Exemplar nicht.
FF


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 1803
 

Ciao,
ich bin kaum als Makropoden-Spezi zu bezeichen, interessiere mich aber für M. ocellatus.
Mal noch etwas zur Identifikation.
Das ist M. opercularis ("Paradiesfisch")

Das ist M. spechtii (a.k.a. M. concolor) ("Schwarzer Makropode")
Das ist das, was unser Makropoden-Spezi auf seiner HP in Sachen Namen sagt
In der Revision der Gattung Macropodus durch Freyhof und Herder (2002) wurde der Name Macropodus concolor (Ahl, 1937) als Juniorsynonym zu Macropodus spechti (Schreitmüller, 1936) aufgefasst. Und das ist inzwischen bestätigt.

Dann gibt es da noch den "Rotrückenmakropoden", M. erythopterus:

Und dann noch den "Rundschwanzmakropoden" M. ocellatus

Und last but not least: der "Hongkong-Makropode" M. hongkongnensis:

Vielleicht hilft das in Sachen ID Deiner Fische .
Gruss, chk

PS: die Fotos sind alle von der HP unseres Makropoden-Spezis: Thomas Seehaus: http://www.casa-di-lago.de

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
emha
 emha
(@emha)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 693
 

aber heutzutage können viele weder lesen noch richtig schreiben. Das gehört so zum normalen Umgang. Eine gewisse Ungenauigkeit ist cool.

Martin Hallmann


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 1828
 

Oh, Martin! Du hast ja mal wieder so recht. Ich würde mich in Grund und Boden schämen, einen Text so voller Lese- und Rechtschreibfehler in ein Internetforum gestellt zu haben, wobei "concular" ja nur die Spitze des Eisberges ist. Sind es eigentlich nur noch wir beide, denen so was weh tut?
Ich brauch jetzt 'n Schnaps!
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
schrödi
(@schroedi)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 51
 

Hi,
ich wohne eine Stunde weg von Berlin und habe opercularis. Die sind aber noch ganz jung. Sie kriegen grad Farbe.

LG Gaby


   
AntwortZitat
Myschkin
(@myschkin)
Active Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 12
Themenstarter  

Vielen Dank für die Antworten, ich glaube bei dem einzelnen männlichen Exemplar handelt es sich um M. Spechtii


   
AntwortZitat
Teilen: