Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Wann nachzucht umse...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Wann nachzucht umsetzen?

8 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
5,522 Ansichten
compiler
(@compiler)
Active Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 14
Themenstarter  

Hi zusammen.

Nun ist der 2ta Tag nach dem Schlüpfen der kleinen.
Der Bock hat noch ziemliches Bedürfniss die kleinen zu Schützen.
Er versucht sogar mich zu vertreiben. Nun wollte ich wissen, wann das nachlässt und wann ich die kleinen in das Zuchnetz überführen sollte?

Schonmal danke für die tip im voraus =)

lg compiler


   
Zitat
Martin G.
(@martin-g)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 110
 

Ich würde sie umsetzen, so lange sie noch im Nest sind. Dafür hast Du noch geschätzte zwei Tage Zeit. Aber es schadet auch nichts, dies gleich zu tun. Sie brauchen das Männchen nicht.

Gruß, Martin.

Betta cf. splendens "Tonle Sap", Betta imbellis "Phuket", Trichopsis pumila, vittata und diverse Barben und Welse


   
AntwortZitat
Manta
(@manta)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 48
 

Hi,

ja das würde ich auch machen denn sonst frisst er sie doch noch. :wink:

liebe Grüße Sabine


   
AntwortZitat
compiler
(@compiler)
Active Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 14
Themenstarter  

danke für die Tipps.

Habe die kleinen in ein Leichnetz umgesetzt. Interesse am Futter haben die aber nicht wirklich.

Ab wann kann man denn sagen, dass sie über dem Berg sind?
Also ab wann sagt man, dass sie durchkommen?

lg compiler


   
AntwortZitat
Manta
(@manta)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 48
 

Hi Compiler,

also bei meine die waren 1,5 cm Groß und sind einfach nach einander gestorben. Einfach so seit dem bin ich sehr vorsichtig. Auch was das Futter angeht passe ich immer auf. Was fütterst du denn?

:???:

liebe Grüße Sabine


   
AntwortZitat
compiler
(@compiler)
Active Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 14
Themenstarter  

Hi Compiler,

also bei meine die waren 1,5 cm Groß und sind einfach nach einander gestorben. Einfach so seit dem bin ich sehr vorsichtig. Auch was das Futter angeht passe ich immer auf. Was fütterst du denn?

:???:

Hallöchen.

ICh füttere von sera,mirco staubfutter... Habe aber nicht den Eindruck, als würden die kleinen das vressen.. Schwimmt immer was auf der Oberfläche im Netz.


   
AntwortZitat
Fisch-Papa
(@fisch-papa)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 139
 

Hallo,

mit Sera micron habe ich keine guten erfahrungen gemacht.

Bisher hat noch kein Jungfisch dieses bei mir angenommen. Besser klappt's mit Lebendfutter, weil das Zappeln die Kleinen scheinbar irgendwie reizt.
Hier eignen sich Artemia und Mikrowümchen.

In den ersten Tagen fressen die Jungen aber nichts oder nicht viel. Erst wenn der Hunger einsetzt, je nach Fischart erst nach einigen Tagen, wird mal gefressen. Wenn das Aquarium gut bepflanzt ist und schon länger betrieben wird, finden sich in der ersten Woche ausreichend Kleinsttiere. Dann sollte man mit Artemianauplien und Mikrowürmchen weiterfüttern.

Nach einigen Monaten füttere ich Sera mikropan, das ist wie zerriebenes Flockenfutter. Wird aber nicht von allen Fischarten gefressen und auch daran müssen sich die Jungfische erst mal gewöhnen, später sind sie etwas gieriger.

Gruß

Hansi

Trichopsis vittata (Koh Samui), Betta raja, Betta unimaculata, Microctenopoma ansorgii, Trichogaster leerii


   
AntwortZitat
muhh2122
(@muhh2122)
Active Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 17
 

Hi,

ich habe mit Pantoffeltierchen die erste zeit ..ca 2 Wochen und dann mit Mikrowürmern gute Erfahrungen gemacht.

Gruß BEN


   
AntwortZitat
Teilen: