Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Beobachtungen bei B...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Beobachtungen bei Betta Raja

5 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
2,547 Ansichten
Claus
(@claus)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 187
Themenstarter  

Hallo,

beim vorletzten Regionalgruppentreffen der RG Kölner Bucht habe ich von
Michael Scharfenberg ein Pärchen Betta Raja bekommen (vielen Dank
nochmal für die schönen Tiere!). In den ersten Wochen tat sich nicht viel.
Die Tiere gewöhnten sich schnell an mich und kamen gleich an die
Frontscheibe, wenn ich den Fischkeller betrat. Aber irgendwie wollte sich
nichts tun beim Thema Nachwuchs. Ich hielt mich folglich an die
Aquarianerregel Nr.1 ("Hab Geduld!") und wartete und siehe da: am
14. Dezember hatte das Männchen plötzlich das Maul voll.
In den folgenden Tagen fütterte ich nur in der Ecke, die nun vom
Weibchen bewohnt wurde. Irgendwann fütterte ich dann mal "auf die
Schnelle" etwas Flockenfutter. Und siehe da: plötzlich kam auch das
Männchen und saugte eine Flocke nach der anderen ein, ohne das
ein Jungfisch dabei aus dem Maul entweichen konnte. In den folgenden
Tagen wiederholte ich das Füttern mit Flocken, das Männchen kam jedoch
nur noch sehr selten zum Fressen. Vielleicht war einfach kein Platz
mehr da oder eben kein Appetit. Am 31.12.2009 sah ich dann den
ersten Jungfisch und am 01.01.2010 war dann das Aquarium voll von
kleinen Jungfischen. Ich denke es sind sicher 80++ gewesen. Ich habe
daraufhin etwa 20 Jungfische rausgefangen und in einem 20 Liter
Aquarium separiert, da ich befüchrtete, dass die Elterntiere ihren Jungen
nachstellen würden. Die Befürchtung war jedoch unbegründet.
Die Kleinen schwimmen im großen Elternaquarium ihre Runden und
halten nur einen geringen Sicherheitsabstand zu ihren Eltern ein.
Und es ist wie immer: sie wachsen in dem großen Aquarium doppelt
so schnell wie ihre Geschwister, die ich separiert habe, obwohl ich
diese viel häufiger fütter.

Falls jemand Interesse an diesen schönen Fischen hat: in ca. 8 Wochen
sind die ersten groß genug um sie abzugeben.

Übrigens haben sich die Elterntiere am 04.01.2010 wieder gepaart.
Morgens konnte ich bereits das Vorspucken der ersten Eier beobachten,
wobei das Weibchen ihn schon mal 10 mal versuchen ließ, ein Ei zu
schnappen, bevor sie es ihm richtig vors Maul spuckte. Der ganze
Laichvorgang zog sich bis zum späten Abend hin und nun sitzt er
seit zwei Wochen mit vollem Maul an der Oberfläche und vermutlich wird
es in den nächsten Tagen den nächsten Wurd geben.

Gruß
Claus
o=C


Zitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Claus,

In den folgenden Tagen fütterte ich nur in der Ecke, die nun vom
Weibchen bewohnt wurde.

Ich füttere Maulbrüter bei paarweiser Haltung nicht, damit das Weibchen nicht zu schnell wieder Laich ansetzt und diesen dem Männchen kurz nach der Jungfischentlassung aufnötigt. Ich hatte dennoch mal ein Männchen, dass mehrere Bruten in kurzer Folge gebracht hat, um dann innerhalb weniger Tage zu vergreisen und zu sterben. Diese Variante brachte übrigens bis zu 225 Jungfische pro Brut und starb mir dennoch aus, weil in der F2 nur ein Weibchen unter 20 behaltenen Tieren war, das aber nie ablaichte. Insofern würde mich die tatsächliche Brutgröße interessieren, vielleicht waren meine ja Betta raja. Sie fraßen weder ihre Jungen noch (neugeborene) Guppys, allerdings stellten die noch nicht geschlechtsreifen Jungtiere ihren kleineren Geschwistern und anderen Fischen nach, Deine zweite Brut wird also möglicherweise nicht aufwachsen, wenn Du nicht eingreifst.

Gruß, Klaus


AntwortZitat
walley
(@walley)
Active Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 6
 

Wie groß ist denn dein Aquarium, in das du die 20 separierten Jungtiere getan hast? Bzw. wie groß ist im Vergleich dazu, das andere Aquarium?

Btw. würde ich mal gerne Fotos von deiner Brut sehen


AntwortZitat
Claus
(@claus)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 187
Themenstarter  

Hallo,

ein kleines Update: heute schwimmer nach 16 Tagen Tragzeit wieder
viele viele neue Jungfische im Aquarium. Wie viele es sind kann man nicht
zählen. Er hat das Maul allerdings immer noch voll, sodass die
Gesamtzahl wohl auch erst morgen sichtbar sein wird.

Ich passe bei meinen Maulbrütern eigentlich auch immer auf, dass
die Männchen sich nicht einen Wolf brüten. Aber andererseits habe ich
auch die Beobachtung gemacht, dass sie bei der dritten oder vierten
Paarung dann auch mal die Eier komplett fressen. Ich denke, wenn
die Kleinen etwas größer sind und es im Aquarium etwas enger wird, dann
wird sich das schon von alleine regeln. Ich hoffe das zumindest,
denn die Jungfische wird man ja heute leider nicht mehr los.
Ich könnte allein mit Betta Edithae eine Strasse pflastern...

Gruß
Claus
o=C


AntwortZitat
Claus
(@claus)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 187
Themenstarter  

Wie groß ist denn dein Aquarium, in das du die 20 separierten Jungtiere getan hast? Bzw. wie groß ist im Vergleich dazu, das andere Aquarium?

Btw. würde ich mal gerne Fotos von deiner Brut sehen

Hi,
also die Elterntiere schwimmen in einem 80cm Aquarium (ca. 100 Liter).
Die separierten Jungtiere in einem 20 Liter Aquarium (40 cm lang).

Bilder von der Brut wird etwas schwierig, da das Aquarium voller Plfanzen
ist und das Wasser "halbes Schwarzwasser" (kaffeebraun) ist. Und die
Fische im 20 Liter Becken leben hinter einer völlig verdreckten Scheibe.
Ich will trotzdem mal sehen, was ich machen kann.

Gruß
Claus


AntwortZitat
Teilen: