Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

betta albimarginata...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

betta albimarginata beckeneinrichtung

8 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
4,359 Ansichten
huber89
(@huber89)
New Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 4
Themenstarter  

hallo Leute,
ich wollte in den ferien mein leeres 54l becken wieder aufbauen und dann daraus ein artenbecken für albimarginatas machen. so weit so gut nur stellt sich mir jz die frage welche Pflanzen sich für so ein becken am besten eigenen würden.
Falls jemand tipps zur einrichtung hat ich bin für vorschläge offen
danke schon mal und noch nen schönen abend


   
Zitat
marcus aus B.
(@marcus-aus-b)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 105
 

Hallo Huber89,

die Beckengröße ist schon mal o.k. für ein Paar.
Die beleuchtung sollte im allgemeinen nicht so stark sein. Da bleibt dann an Pflanzen nicht mehr viel übrig. Am besten benutzt du Javafarn und Cryptocorynen für die Einrichtung. noch ne schöne Wurzel unter der man sich verstecken kann. Dunkler Bodengrund macht sich auch nicht schlecht.
Wie du das Becken gestaltest bleib ja immer noch deinem Geschmack überlassen.

Grüße

marcus

IGL 060
RG-Leiter BERLIN

"Wir sind uns selbst noch immer ein Rätsel und entfernen uns immer weiter vom Paradies, wenn wir vergessen, welche Bedeutung die Natur für uns hat." E.O.Wilson


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo zusammen,

Javamoos macht sich auch gut, Nixkraut produziert auch mit bescheidener Beleuchtung einen Dschungel:

Schwimmender Hornfarn dunkelt ab und hat tolle Wurzelbärte. Wenn das Becken nah genug am Fenster steht, wachsen Stecklinge von Efeutute, Philodendron und diesem Bambus, den man als ausgeschlagene Stengel für die Vase kaufen kann (auch häßlich gedreht) gut und bilden ein dekoratives Wurzelgeflecht.
Cryptocorynen wachsen besonders gut, wenn man Kügelchen aus Lehm oder Ton (gibt es im Bastelbedarf) an die Wurzeln gibt.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
huber89
(@huber89)
New Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 4
Themenstarter  

nabbend
danke für eure antworten werd mit den genannten pflanzen mal ein schönes becken zaubern damit sich die neuen bewohner auch richtig wohl fühlen 8)
für weitere anregungen bin ich aber immer noch offen und dankbar
MfG Basti


   
AntwortZitat
hannes
(@hannes)
Active Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 16
 

hallo allerseits,
Bin auch neu hier!
Und plane ebenfalls ein albimarginata becken.
Mich würde interessieren welche Pflanzenarten in den Natürlichen Biotopen vorkommen. Und wies da überhaupt aussieht.

Gruß Hannes


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Hannes,

wenn ich mich nicht ganz schwer irre, kommt albimarginata aus dem Wald und das dominierende pflanzliche ist Falllaub. Sehr hübsch kann es sein, sich zum Ende des Jahres Zweige junger Eichen und Rotbuchen zu besorgen, die das Herbstlaub nicht abgeworfen haben, und mit den kompletten Zweigen das Becken zu dekorieren. Die halten in saurem Wasser etwa zwei oder drei Monate, daher sollte man sich einen Jahresvorrat anlegen.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
Detti
(@detti)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 205
 

Hi ,

wenn du mal schaust welchen PH-Wert du hast ,bzw. welchen PH-Wert es sein sollten für die Albis , werden nicht viel Pflanzen zur Auswahl übrig bleiben . Ich hatte nur Javafarn , Javamoos im Becken und jede Menge Schwimmpflanzen und Laub (Seemandelbaumblätter ) !


   
AntwortZitat
hannes
(@hannes)
Active Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 16
 

Ja, moos wär natürlich super für mein Becken, da die Rückwand eine schwarze Filtermatte ist, die ich ideal bewachsen lassen könnte.
Und das mit den jungen Zweigen find ich auch klasse, muss ich dann mal ausprobieren wenns soweit ist!
mfg hannes


   
AntwortZitat
Teilen: