Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Betta albimarginata...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Betta albimarginata Zucht... Fragen...

12 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
5,638 Ansichten
Lézard
(@lezard)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 77
Themenstarter  

Hallo an alle,
Ich habe vorgestern auf der IGL-Herbsttagung ein Trio B. albimarginata "malinau" von Martin Hallmann bekommen.
Nun, gerade haben sie bereits abgelaicht. Nun schwimmt ein Männchen mit vollem Maul durch die Gegend. Allerdings befinden sie sich momentan in einem 110x30x30 Becken gemeinsam mit 14 Boraras maculata und 8 Pangio kuhlii. Da haben die kleinen sicherlich keine Chance oder?
Ist es möglich das Männchen mit den Eiern im Maul um zu setzten, ohne dass dem Nachwuchs was passiert? Wenn ja, wohin sollte ich sie setzten, in ein eingefahrenes und eingerichtetes 25 Liter Becken, oder lieber in ein ungefiltertes kleinere Gefäß?
Wäre super, wenn ihr mir noch ein par Tipps zur Aufzucht usw. geben könntet....

Vielen Dank erstmal
David


   
Zitat
Surferbabe
(@surferbabe)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 462
 

Hallo,

also wenn du ihn ganz drin lässt, dann werden die Jungen keine Chance haben.
Ich habe zwar keine Albis, aber andere Maulbrüter (Betta sp. Bung Bihn, falx, pinguis).
Man kann die Männchen umsetzen und in den meisten Fällen klappt das auch sehr gut.
Allerdings sollte man da sehr behutsam sein und dies auch erst machen, wenn er kurz vorm Auspucken ist. (so ca. nach 10 Tagen mache ich das)
Dazu nehme ich ein Tuppergefäß und treibe das Männchen vorsichtig rein und nehme das Gefäß dann zusammen mit Männchen raus.

Ein 25-L Aquarium ist dafür sehr gut geeignet. Wäre auch gut, wenn das Wasser dem des anderen Aquarium entsprechen.

Die Jungfische kannst du dann nach dem Rauslassen mit Mikrowürmchen, Pantoffeltierchen und Artemia-Nauplien füttern.

@Liebe Grüße!!@
Anja

Mitglied in der Seerose Frechen
WWW.SEEROSE-FRECHEN.DE


   
AntwortZitat
Lézard
(@lezard)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 77
Themenstarter  

Hi,
danke erstmal... dann ahbe ich ja noch etwas Zeit. Im moment scheint es so, als wären sie noch nciht ganz fertig mit dem ablaichen. Er hat zwar schon ordentlich was im Maul, beide Partner befinden sich aber immer noch in ihrer geschützetn Kokosnuss und umtänzeln sich...
Ja klar, das Wasser wird die gleichen Bedingungen vorweisen...
Wird der Vater den jungen nach dem entlassen nachstellen?

Gruß David


   
AntwortZitat
Cocla
(@cocla)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 47
 

Hallo,

das wird er zumindest in den ersten Tagen nicht. Es dauert auch öfter ein paar tage bis alle Jungen entlassen sind. Nach 3 Tagen haben wir das Mänchen meist wieder entfernt - so dass ich da nicht sicher bin was später passiert. Aber man kann zumindest Jungtiere mit einigen Größenunterschied gemeinsam aufziehen.

Grüße,
Claus und Conny


   
AntwortZitat
Lézard
(@lezard)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 77
Themenstarter  

Hmm in Ordnung,
ich werd ihn dann so in 10 Tagen mal umsiedeln, wenn er bis dahin durchhält..

Gruß David


   
AntwortZitat
Lézard
(@lezard)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 77
Themenstarter  

Hi,
ich dachte vllt. würde es euch interessieren. Der kleine hält tapfer durch und brütet immr noch fleißig vor sich hin. Morgen werde ich ihn dann mal umsetzten, habe gerade das Becken bereit gemacht... Hoffe, dass es klappt!!!

Gruß David


   
AntwortZitat
christian spindler
(@christian-spindler)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 237
 

Hi david,

ich drück dir und dem kleinen auf jeden fall die daumen! ;)

Bis dann christian

Liebe Grüße, Christian


   
AntwortZitat
Lézard
(@lezard)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 77
Themenstarter  

Hurra, auch das umsetzten hat erfolgreich geklappt. Ich denke die kritischsten Punkte habe ich somit überwunden...

Gruß David


   
AntwortZitat
Lézard
(@lezard)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 77
Themenstarter  

Hi nochmal,
also heute 14 Tage nach dem Ablaichen hat er die Jungen immer noch im Maul. Aber lange wirds wohl nicht mehr dauern...
Nun, ich ahbe ja noch da sWeibchen und noch ein weiteres Männchen im 110x30x30 Becken. Diese kann ich heute nicht fidnen. Ich habe alles mit der Taschenlampe abgetastet, udn auch zum Futter sind sie nich gekommen... Hmpf... Könnte es sein, dass sie nach 14 Tagen bereits wieder ablaicht,oder muss ich mir ernsthaft gedanken machen. Ich habe sie leider wirklich irgendwo gefunden :( Entweder sie haben ein verdammt gutes Versteck oder, hmm ich weiß auch nicht.
Also einfach mal die Frage, nach wie vielen Tagen etwa kann das Weibchen erneut ablaichen?

Gruß David


   
AntwortZitat
melanie
(@melanie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 62
 

hallo david,

mach dir mal keine sorgen, die tauchen schon wieder auf!

wenn ein weibchen genügend männchen zur verfügung hat, sind sie fast ständig am ... :D die haben sicher ein tolles versteck und man will ja nicht gestört werden. warte mal ab.

wie genau, kannst du denn dein anderes (noch brütendes) männchen beobachten? manchmal kann man ihnen fast ins maul schauen und man sieht teilweise, wie sich die larven bewegen. wirst sehen, in den nächsten tagen spuckt er sie aus - meistens werdens davor immer etwas unruhig und schimmen auf und ab (z.b. an der scheibe).

ev. kitzelt das ja im maul :jump:

lg melanie

****************
IGL 176
****************
http://bluehawk.gmxhome.de


   
AntwortZitat
Lézard
(@lezard)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 77
Themenstarter  

Hi,
sie sind wieder aufgetaucht :) zum Glück... Und tatsächlich, der andere Kerl hats Maul voll!!! *freu*
Ja da sandere Männchen sitzt halt im 25 Liter Becken, sind aber nur etwa 10 Liter drin, damit ich die Jungen nachher besser füttern kann. Dann ist ne Wurzel, sehr viel Javamoos und auch noch sehr viele andere Pflanzen drin. Aber ab und an, kann ich ihn schon sehen. Aber es ist tatsächlich so, dass wenn er beim "kauen" den Kehlsack mal vollkommen ausstülpt wird er so dünn, dass man die schwarzen Larven drin rum zappeln sehen kann. Werde gelich mal Artemia ansetzten, dann kann ich sie wenn sie entlassen werden ausreichend versorgen.
Man sagt immer, den Mann nach dem tragen erstmal erholen lassen. Kann ich ihn jetzt dann trtozdem wieder zum Weibchen mit ins Becken setzten? Die wird ja sicherlich jetzt auch wieder 14 Tage brauchen bis sie erneut ablaichen kann, also hat der Kerl zeit genug sich auf zu päppeln, oder ist es getrennt besser?

Gruß David


   
AntwortZitat
Lézard
(@lezard)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 77
Themenstarter  

Hi again,
gestern hat er die Jungen entlassen. Sie fressen fleißig Artemia... Echt putzig, leider ist das Becken so dolle zugepflanzt, dass das zählen schwer ist. die höchste Zahl, die ich auf einmal gesehen habe, waren 9 :D

Gruß David


   
AntwortZitat
Teilen: