Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Betta cf. obscura
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Betta cf. obscura

9 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
2,545 Ansichten
Henning Zellmer
(@henning-zellmer)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 130
Themenstarter  

Hallo zusammen,

hier mal etwas anderes, aber auch aus Indonesien.

Frank Fink hat von tropic-aquaristik zwei soeben als simplex importierte Bettas zur Bestimmung abgeholt, die inzwischen zwecks Fototermin den Weg zu mir gefunden haben. (Sorry, die Scheibe ist schon wieder nicht ordentlich geputzt!)
Zweifellos gehören die Tiere in die akarensis-Gruppe. Die Kopfzeichnung des Weibchens passt am besten zu Betta obscura.
Was meint ihr?

Männchen:

Weibchen:

Ich werde die beiden mal in ein Becken mit etwas Konkurrenz umsetzen und hoffe, dass zumindest das Männchen dann mehr Farbe zeigt!

Viele Grüsse, Henning


Zitat
Stefan
(@stefan)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 592
 

You've got way too many interesting right now ha ha!

They remind me more of pinguis (don't bother to do a Google Image-search; you won't find real pinguis on there), which I've kept as well and most German aquarists keep as 'breviobesus' (incorrect ID: http://www.alice-dsl.net/mesonauta/Bett ... obesus.pdf, also published in Der Makropode, with photos). Especially photo 2 and 3 fit, including the face mask.

The head profile in photo 1 is different from 2 and 3, but that's immaterial and could easily be due to phenotypic plasticity.

I did find some images of Dr. Tan's and my fish here (they are all pinguis, which will remain slender until they're old; then they become stout):

http://www.vergari.info/foto/pesci/Bett ... rVoort.jpg


AntwortZitat
Henning Zellmer
(@henning-zellmer)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 130
Themenstarter  

Ich habe bisher weder obscura, noch pinguis oder breviobesus gehalten, deswegen habe ich zur Bestimmung folgende Abildung aus der Erstbeschreibung benutzt:


aus TAN & NG 2005: a = akarensis, b = balunga, c = chini, d = pinguis, e = ibanorum und aurigans, f = obscura

Ich finde, das Muster passt besser zu obscura. Das liegt auch daran, dass ich vor 5 Wochen Jungfische eines weiteren Vertreters aus der akarensis-Gruppe bekommen habe, die ich für pinguis halte und die anders aussehen. Für diese Fische eröffne ich aber ein neues Thema, damit wir hier nicht durcheinanderkommen.

Viele Grüsse, Henning


AntwortZitat
Stefan
(@stefan)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 592
 

If I may; I wouldn't upload (= re-distributing) that drawing and then post it; it's in violation of copyright :wink:

I can see why you selected obscura as the most likely candidate. I'll ask around. Could you perhaps find out where they were collected?


AntwortZitat
Henning Zellmer
(@henning-zellmer)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 130
Themenstarter  

Hallo zusammen,
inzwischen hat sich gezeigt, dass zumindest dieses Männchen und dieses Weibchen miteinander nicht kompatibel sind. Zumindest zeigten sie kein Interesse aneinander. Gelegentliche Versuche, sie zusammen zur Zucht anzusetzen, endeten mit zahlreichen Bißwunden des Weibchens. Niemals konnte ich Balzverhalten beobachten. Leider ist das Weibchen nach dem letzten Versuch verpilzt und gestorben.
Für mich bleibt es fraglich, ob beide wirklich derselben Art angehören.
Das Männchen ist inzwischen voll ausgefärbt. Es erinnert in seinem Aussehen an pugnax oder pulchra, ist aber kleiner.
Während also das Weibchen der Kopfzeichnung zufolge vermutlich ein Betta obscura war, ist beim Männchen sogar fraglich, ob es zur akarensis-Gruppe oder doch eher zur pugnax-Gruppe gehört.
Abschließend noch 3 Fotos vom Männchen. Je nach Lichteinfall wirkt es blaugrün oder messingfarben.




Viele Grüsse
Henning


AntwortZitat
Stefan
(@stefan)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 592
 

Very nice photos Henning! I have to agree with you that male doesn't look like an akarensis-type but more like a pugnax-type. :(


AntwortZitat
marcus aus B.
(@marcus-aus-b)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 105
 

Der Fisch hat mich gleich an Betta brederi erinnert. Wer den H.J. Richter zur Hand hat, der schlage Seite 29 auf. Wobei B. brederi ja wohl ein Synonym für Betta pugnax sein soll. Was die Ähnlichkeit zu dem B. pugnax im AquaLog Seite 30 erklären könnte. Wobei der Fisch aus Penang Malaysia kommen soll und Betta brederi ja von Java? Habe gerade gelesen das Betta brederi eine Invasive Art auf Hawaii sein soll! Die meinen doch bestimmt B. pugnax? http://www.hear.org/species/betta_brederi/

ICh finde die brederis im Richter sehen nicht wirklich wie pugnax aus!
Kann hier vielleicht jemand aufklärung leisten?

Grüße
Marcus

IGL 060
RG-Leiter BERLIN

"Wir sind uns selbst noch immer ein Rätsel und entfernen uns immer weiter vom Paradies, wenn wir vergessen, welche Bedeutung die Natur für uns hat." E.O.Wilson


AntwortZitat
Stefan
(@stefan)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 592
 

That one is easy: pugnax is one of the most wide spread mouth brooding Betta hence it comes with lots of variability. :)


AntwortZitat
Henning Zellmer
(@henning-zellmer)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 130
Themenstarter  

Hallo zusammen,
hier zum Vergleich mal ein junges pugnax-Langkawi-Männchen:
(das leider bei Raufereien Schwanz- und Flossenspitzen eingebüsst hat).

Allerdings werden die pugnax Langkawi deutlich größer als das oben abgebildete Exemplar.

Viele Grüsse
Henning


AntwortZitat
Teilen: