Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Betta channoides Pa...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Betta channoides Paar für 200 Euro ist das normal ?

13 Beiträge
6 Benutzer
0 Likes
4,866 Ansichten
Pete
 Pete
(@pete)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 18
Themenstarter  

Hallo ich war vor 14 Tagen beim Tropic Aquaristik in Glattbach.
Dort habe ich wunder schöne Betta channoides gesehen und mich sofort in sie verliebt. Er hatte von diesen schönen Tieren 5 Pärchen (Wildfänge).
Sie waren mindestens so schön wie auf der Bilderserie mit der Paarung, wenn nicht schöner.

Natürlich wollte ich mir sofort ein Pärchen kaufen, aber er wollte von mir dafür 200 Euro. Ist das normal für den Fisch, ober kann man Nachzuchten auch für einen besseren Preis erhalten, so das ich arme Sau mir die auch leisten kann.

Wenn nicht muss ich eben noch ein paar Jahre warten bis ich Sie mir leisten kann, aber so was schönes habe ich ja noch nie gesehen. :D

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Bis bald

Pete

von Pete Email: p.joos@joosenergie.de


   
Zitat
Notho-Alex
(@notho-alex)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 58
 

Hallo Pete,

auf den Börsen der IGL bekommst Du die Tiere auch günstiger....normal sind da Preise zwischen 15-25.-/St.
Falls es denn wirklich WF von channoides sein sollten wäre das fast eine Sensation, denn WF sind seit dem Erstimport vor etwa 10 Jahren keine mehr rein gekommen.
Sehen sie denn so aus wie die auf den Fotos hier:

http://www.nothobranchius.de/html/betta_chanoides.html

und tschüß
Alexander


   
AntwortZitat
Pete
 Pete
(@pete)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 18
Themenstarter  

Hi Alexander,

ich will jetzt keine Werbung machen, aber als Labyrintherfreund sollte man den Großhändler kennen. Als ich bei ihm war, meinte er er grenzt sich ab von anderen Großhändlern, indem er seltene Sorten importiert die sonst niemand hat. Vielleicht ist deshalb der Preis auch so hoch.

Nichts gegen die Bilder von Dir, aber seine haben noch intensiver geleuchtet. Das ich 2 Nächte lang davon geträumt habe.
Er ist unter der Webseite:

http://www.tropic-aquaristik.com/ Drin, dort kannst du auch die Gesamte Preisliste sehen.

Er hat folgende Bettaarten noch da, die man im Handel selten bekommt und die er Importiert hat:

Betta brownorum, Roter Türkispunkt-Kampffisch 20,00 € 4 17,50 €
Betta chanoides,roter Schlangenkopf-Kampffisch, selten 130,00 € 2 120,00 €
Betta burdugila, Pangkalabun, Rotweinkampffisch, selten 20,00 € 4 17,50 €
Betta coccina, Weinroter Kampffisch 7,00 € 4 6,00 €
Betta enisae, Maulbr. Kampffisch 20,00 € 4 17,50 €
Betta falx, kleiner schöner Betta 6,50 € 6 6,00 €
Betta foerschi (Natasaidawak), Foerschs-Kampffisch, selten 20,00 € 4 17,50 €
Betta imbellis, Friedlicher Kampffisch 4,50 € 6 4,00 €
Betta macrostoma, Brunei-Kampffisch, sehr selten 130,00 € 4 120,00 €
Betta patoti, schwarzer Kampffisch, sehr schön 85,00 € 2 80,00 €
Betta persephone, Laubkampffisch 5,00 € 4 4,50 €
Betta rutilans, roter Kampffisch 6,50 € 6 6,00 €
Betta simplex, selten & sehr schön 12,50 € 4 10,00 €
Betta smaragdina, Smaragd-Kampffisch

Er hat ne Thailändische Frau und Kinder, so das ich denke, er hat spezielle Connektions dahin. Also ich kann nur sagen, war fanziniert vom Laden.
Wénn man ganz net ist, dann lässt er einen in den Großhandel auch wenn es nicht Samstag ist.

Ich finde er ist ne sehr gute Adresse um frisches Blut zu bekommen.

Liebe Grüße und halt mich bitte auf dem laufenden.

Pete

PS: Ich habe mir Coocina, Falx und Imbelis gekauft, da ich leider nicht mehr Geld zur Verfügung hatte, und erst wieder neu angefangen habe.

Die Falx Paaren sich grade heute wieder zum 2. mal. Er hat alle Bettaarten bei PH Wert 7,5 in Haltung, was mich iritiert hat, aber er sagte nach einiger Zeit Umgewöhnungsphase wäre es kein Problem wenn man nicht grade Züchten will.

von Pete Email: p.joos@joosenergie.de


   
AntwortZitat
Notho-Alex
(@notho-alex)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 58
 

Hi Pete,

ich kenne die Preisliste - da der Laden zu weit weg ist, interessiert er mich doch recht wenig. Und wie Du vermutlich anhand meiner Page erkennen konntest, habe ich primär Nothobranchius-Arten. Die Weissaumkampffische laufen nur nebenbei (die Pampang vermehren sich eh bei mir wie Guppies).

Frisches Blut wäre zwar schön, ohne exakten Fundort ist es aber Schwachsinn diese Betta einzukreuzen.
Ich bezweifle auch stark, dass es sich um channoides handelt, da diese Art noch nie lebend eingeführt wurde! Es sind auch keine Fotos von lebenden Tieren bekannt.

Was den pH angeht, kann ich die Aussagen des Händlers bestätigen. Meine Pampang-NZ halte ich bei pH 7,8 und 18 Grad GH. Die Fische laichen darin auch ab, wobei sich die Eier allerdings logischerweise nicht entwickeln.

und tschüß
Alexander


   
AntwortZitat
andrea compagnoni
(@andrea-compagnoni)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 200
 

hallo pete

Natürlich wollte ich mir sofort ein Pärchen kaufen, aber er wollte von mir dafür 200 Euro.

hey, das ist ja ein schnäppchen sondergleichen. in der datz bietet er sie in seinem inserat immerhin für 230€ das paar an 8) ! also zugreifen... :wink: .

trotz der sehr abenteuerlichen preispolitik sind die von tropic-aquaristik angebotenen fische 1. qualität (was bei den preisen ja auch eine selbstverständlichkeit sein sollte... O- ).

gruss,

andrea


   
AntwortZitat
Marc
 Marc
(@marc)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 22
 

Hi Pete,

Wénn man ganz net ist, dann lässt er einen in den Großhandel auch wenn es nicht Samstag ist.

verstehe ich das richtig, daß samstags nicht nur Händler bei diesem Großhändler kaufen können?
Kennst Du seine Öffnungszeiten?

Viele Grüße

Marc

IGL 125


   
AntwortZitat
Pete
 Pete
(@pete)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 18
Themenstarter  

Klaro er ist Einzelhändler und Großhändler.

Er macht allerdings den Großhandel regelmäßig Samstags für Privatkunden auf. Sonst kann man bei Ihm im Einzelhandel wärend der Woche auch kaufen.

Allerdings sind da nicht so viele Arten vorhanden. Allerdings denke ich, dass er einem den Fundort nennen kann, wenn man danach fragt. Ich habe es einfach vergessen, da ich nicht dachte warum ich es wissen müsste.

Kann mich bitte jemand aufklären wofür das für Euch so interessant ist?

Zum Thema zu weit weg, ab 50 Euro versendet er auch die Fische, dann kommt natürlich Porto dazu. Ich habe mir früher schon von Ihm 2 mal Fische schicken lassen und die waren jedes mal einwandfrei.

Die Bettas die ich genannt habe standen super gut im Becken, also keine Krankheiten oder ledierte Fische. Es sah echt so aus, dass die Tiere Ihm am Herzen liegen. Also so Horronachrichten wie 500 Fische in einem 60 cm Becken habe ich bei ihm nicht entdecken können.

Ich habe mir 2 Pärchen Coccina bei ihm gekauft, die stehen super schön da und sind auch kein bischen scheu, die Imbelis stehen auch schön, allerdings konnte ich Sie noch nicht zum Schaumnestbauen überzeugen.

von Pete Email: p.joos@joosenergie.de


   
AntwortZitat
Norbert
(@norbert)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 195
 

Hallo Pete,
wenn ich mir die Liste so anschaue, dann sind das bis auf Betta macrostoma alles Arten, die du bei den IGL-Börsen auch regelmäßig bekommst, die meisten waren auch in Alzey für weitaus günstiere Preise angeboten. Warum klagst du dann, dass der Händler solche Preise verlangt? Wenn´s die "Wildfänge" (kann ich nicht überprüfen und hab auch keine diesbezüglichen Informationen, dass erstmals welche im Handel sind) sein müssen, dann wirst du halt sparen müssen. So sie dann noch da sind. Ich habe selber NZ von Alex´ Pampang (alias Channoides), der sie glücklicherweise auch in der IGL wieder auf eine breitere Basis stellen konnte. Ich kenne die Art seit der Einführung (durch IGL-Mitglieder!) und ich sehe keine Unterschiede. Außerdem besteht bei echten Wildfängen oft die Gefahr, dass sie noch Parasiten haben. Ob sie vom Händler oder seinem Lieferanten dagegen behandelt wurden, ist mir nicht bekannt, läßt sich aber sicher nachfragen. Der Rest ist Vertrauenssache. Allerdings macht das dann eigentlich auch nur Sinn, mindestens zwei Paare zu kaufen. Fällt bei nur einem Paar ein Tier aus, was dann? Verpaaren mit dem IGL-Stamm ... Übrigens war Alex samt Pampang auch in Alzey.

Vielleicht kann ja mal ein IGL-er, der selbst die Pampang hat, beim Händler vorbeischauen und seinen Eindruck wiedergeben.

Norbert


   
AntwortZitat
Pete
 Pete
(@pete)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 18
Themenstarter  

Hi Norbert, beschweren wollte ich mich nicht, ich frage nur aus interesse. Weil ich den Fisch echt schön finde und ihn mir auf absehbare Zeit gerne zulegen möchte.

Ich habe mich bis 1993 für Labyrinther und Aquarien interessiert, das aber leider eingeschlafen ist, da ich bis vor 3 Monaten in Studentenbuden gehaust habe, wo ich kein Akquarium aufstellen konnte. Ich hatte das Hobby ganz fallen gelassen. Jetzt habe ich grade massenweise Platz, bin aber kein bischen mehr informiert. Ich kannte nur die Arten, die im Buch Faben im Labyrinthfischakquarium vorgestellt wurden. Blöd wie ich war, habe ich mich nicht richtig vorher informiert was es für schöne neue Arten gibt.

Aber eine Frage, wenn die Fische seit 10 Jahren immer vom gleichen Stamm sind, ist da Innzucht nicht vorprogrammiert? Ich will eigentlich immer versuchen Bruder und Schwester nicht mit einander zu paaren. Seht Ihr darin kein Problem? Auch aus ethischer Sicht her. Ich will hier jetzt echt kein Moralapostel sein, aber ich hab bis jetzt immer befürchtet, dass dadurch anfällige und verkrüppelte Tiere entstehen.

Grüßle Pete

von Pete Email: p.joos@joosenergie.de


   
AntwortZitat
Norbert
(@norbert)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 195
 

Hallo Pete,
das hier ist ein Diskussions- und Informationsforum, also passt das schon! Schön, dass du wieder einsteigst und da liegst du bei der IGL für Naturformen richtig :) . Klar, seit 1993 hat sich viel getan und dazu haben unsere Mitglieder gehörig was getan. Aber natürlich nicht allein ...

Zu den Pampang (im internen Sprachgebrauch) und deren NZ: Es waren nur wenige Paare, die damals die Ehepaare Dickmann und Grams mitgebracht und verbreitet hatten. Wir bemühen uns, die Bestände querzukreuzen. Bislang sind keine sichtbaren Degenerationserscheinungen aufgetreten. Natürlich wäre eine Blutauffrischung sehr wünschenswert, allerdings besteht hier, wie Alex schon gesagt hat, das Problem, dass bei evtl. WF-Einfuhren die Fundorte nicht bekannt sind. Wir sind, vor allem nach einer kürzlichen Diskussionsrunde mit Phil Dickmann und anderen Fachleuten der Meinung, dass es wohl noch andere Arten bzw. Populationen in Ost-Kalimantan geben dürfte. Wir hegen auch große Zweifel, dass es sich bei unseren beiden Formen "Pampang" und "Malinau" um die beiden beschriebenen Arten B. channoides und b. albimarginata handelt. Deshalb wären auch die "Neuen" bis zur Klärung separat zu züchten. Ob das in absehbarer Zeit erfolgen wird, ist fraglich. dazu müssten wirklich gezielte Aufsammlungen im größeren Rahmen stattfinden. Wir haben das Ohr am Puls der Wissenschaft und der einschlägigen Kollegen. Neuigkeiten dazu werden wir sicher umgehend veröffentlichen.

Vielleicht noch eine Anregung für potentielle Käufer der WF vom Händler. Meldet euch hier und bleibt in Verbindung, damit wir einen neuen Stamm aufbauen können und das mindert auch das Risiko.

Norbert

P.S. Pete: Ich hoffe, deine Firma boomt und dann kannst du ja vielleicht bald den ganzen Bestand aufkaufen ... :wink:


   
AntwortZitat
Claus
(@claus)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 187
 

Hi !

Also wenn Betta Albimarginata auch 200 Euro pro Paar Wert wären,
dann sind bei mir letzte Woche ungefähr 2500 Euro eingegangen...
keine Ahnung warum. Eines der drei Aufzuchtbecken war von heute
auf morgen nur noch mit toten Jungfischen besetzt.

Noch sind aber etwa 30 Jungfische da und Papa 1 brütet bereits
wieder.

Die Fische aus Bergisch Gladbach sind wirklich recht teuer. Aber
dafür bietet der Laden eben Fische, die man sonst nicht bekommt.
Was die Qualität angeht, so hatten ALLE Fische, die ich dort
kaufte Parasiten und lebten nicht länger als 4 Wochen. Im Gegensatz
dazu hatten fast alle Fische, die ich von IGL Kollegen bekam ein
langes Leben bei mir. Wieder ein guter Grund für die IGL !

Was Inzucht angeht, so scheinen mir Maulbrüter weit weniger
anfällig zu sein. So gibt es ja in der IGL einen sehr guten
Stamm von Betta Picta, der schon die X-te Inzuchtgeneration
darstellt. Bei Schaumnestbauern ist das wohl eher ein Problem.
So ist z.B. der Imbellisstamm FO5 Ko Samui praktisch in einer
Generation (vielleicht F4) ausgestorben.

Gruß,

Claus
o=C


   
AntwortZitat
Pete
 Pete
(@pete)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 18
Themenstarter  

Hi Claus, jetzt hast du mir aber richtig Angst gemacht.

Ich habe mir 2 Pärchen Coccina, 1 Paar Imbelis und ein Paar Falx gekauft.
Weißt du was das vor Parasiten waren, und was ich dagegen tun kann, damit mir nicht alles kaput geht?

Ich hab die Tiere zum Teil in mein Gesellschaftsbecken getan, so das dann meine IGL Tiere auch gefärdet wären.

Grüßle und merci für die Info

Pete

von Pete Email: p.joos@joosenergie.de


   
AntwortZitat
Pete
 Pete
(@pete)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 18
Themenstarter  

Hey Norbert ich hoffe das es klappt mit meiner Firma,

ich habe gerade eine Aquarienwand geschenkt bekommen mit 16 becken alle 70 Lang und 40 cm breit. Jetzt kann ich auch richtig Anfangen mit züchten :-)

Wenn ich meinen ersten fetten Deal mache dann würde ich sie mir sofort holen und ne eigene Linie aufmachen. ;-)

Aber sie sahen exact so aus, wie sie auf den bildern sind, nur das sie noch intensiever geläuchtet haben, was natürlich an der Taschenlampe legen konnte, mit der er sie angeleuchtet hat, da sie im halbdunklen standen.

Gibt es eigentlich jemanden in der kaufbeuren oder augsburger gegend der die Fische hat?

Grüßle

Pete

von Pete Email: p.joos@joosenergie.de


   
AntwortZitat
Teilen: