Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Betta fusca im Hand...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Betta fusca im Handel

14 Beiträge
4 Benutzer
0 Likes
2,978 Ansichten
speedy_
(@speedy_)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 407
Themenstarter  

Aktuell bei Aqua Global - Betta fusca ( 5 bis 7,5 cm )

Viele Grüße,
Marion
------------------------
A leader is someone who knows the way, goes the way, and shows the way.


Zitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Marion,

hast Du spezielle Kontakte? Auf der Stockliste stehen sie nämlich nicht.

Gruß, Klaus


AntwortZitat
speedy_
(@speedy_)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 407
Themenstarter  

Hallo Klaus,

sie stehen auf der Stockliste 27.02.2012, also von heute.
Sie sind unter der Nummer : ZK082 aufgeführt.
Falls deine Quelle abweicht, sende ich dir gerne die Liste per Mail.

Viele Grüße,
Marion
------------------------
A leader is someone who knows the way, goes the way, and shows the way.


AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Marion,

ich glaube Dir das auch ohne Beweis. ;)

Vermutlich hast Du also doch eine spezielle Quelle und nicht die Homepage, die wurde nämlich zuletzt am 9. Januar verändert und von damals ist auch die Stockliste.

Aber danke für die Bestellnummer.

Gruß, Klaus[/url]


AntwortZitat
speedy_
(@speedy_)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 407
Themenstarter  

Hallo Klaus,

oops, ich wußte gar nicht, daß es auch eine online-Stockliste gibt. :)
Mit der Nummer wollte ich nur sicher sein, manchmal gibt es Stocklisten und Master-Stocklisten.

Viele Grüße,
Marion
------------------------
A leader is someone who knows the way, goes the way, and shows the way.


AntwortZitat
Marius
(@marius)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 54
 

Hallo !

Ich habe seit einigen Tagen ein Pärchen dieser besagten Tiere. Nachwuchs schwimmt ebenfalls bereits in einem meiner Becken. Für wie sicher haltet ihr die Artzuordnung ?

mfg

Marius


AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Marius,

ich fürchte, auf diese Frage wird Dir niemand antworten können, weil nur Du die Tiere gesehen hast. Gemäß Dissertation von Dr. Jürgen Schmidt produziert B. fusca zunächst kleinere Nähreier, die beide Partner fressen, bevor größere Fortpflanzungseier produziert und im Maul vom Männchen erbrütet werden. Falls Du so etwas beobachtet hast, dann kannst Du davon ausgehen, dass es B. fusca sind.

Ich persönlich zweifle ein wenig an der richtigen Zuordnung, denn wenn die Fische vor einem Monat erst höchstens 7,5 cm lang waren, würde es mich wundern, dass so eine große Art wie B. fusca mit der Länge schon geschlechtsreif wäre.

Falls Du nach Frechen kommst, wäre ich an einer Gruppe Jungfische interessiert.

Gruß, Klaus


AntwortZitat
Marius
(@marius)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 54
 

Hi !

Die Eiübergabe konnte ich leider nicht beobachten. Ich denke mal,dass die Tiere in einem Monat nicht schnell genug wachsen werden. Oder gibt es andere Erfahrungen mit der Abgabe von Jungfischen maulbrütender Kampffische ?

Marius


AntwortZitat
aquaristiker
(@aquaristiker)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 201
 

Hallo Marius, ich sehe kein Problem mit der Abgabe sehr junger Tiere. Ich hab vor kurzem gerade entlassene Jungfische von B.pulchra und Betta sp. von Radsada von Thailand mitgebracht und zwei Wochen später einige pulchra verlustfrei weitergegeben.
Also keine Angst, die Jungen sind robuster, als man denkt.

Gruß, Hendrik

IGL 083


AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Marius,

Jungfische, die man umsetzen kann, kann man im Prinzip auch transportieren. An den Handel würde ich so junge Fische nicht geben, denn da weiß man nicht, wer sie kauft (in diesem Fall weiß zumindest ich, wer sie kauft :D, außerdem weiß ich, dass sie nicht in Frechen übernachten werden, weil ich abends heimfahre und Sonntag wieder kommen ). Ich würde auch keine mit zur Tagung nehmen, von denen ich nicht weiß, dass sie einen Abnehmer finden.
Ich habe übrigens schon frisch aus dem Maul entlassene Schlangenkopffische (die dann noch lange nicht schwimmfähig sind) mit dem Wasserwechselschlauch umgesetzt.

Gruß, Klaus


AntwortZitat
Marius
(@marius)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 54
 

Hi !

Auf die "Gefahr" hin alle meine Interessenten an den Jungfischen wieder zu verlieren, nun ein Bild vom Männchen. Leider wurde das Männchen etwas von seinen ehemaligen Beckenmitbewohnern angeknabbert, weshalb er jetzt woanders untergekommen ist.


Uploaded with ImageShack.us

Mir ist schon bewusst, dass B. fusca sich vor allem durch die Abgabe von Nähreiern abgrenzt, vllt. ermöglich das Bild aber auch, dass wir bestimmte Arten ausschließen können.

mfg
Marius


AntwortZitat
aquaristiker
(@aquaristiker)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 201
 

Hallo Marius, das Foto hilft leider nicht wirklich weiter. Ein besseres wahrscheinlich auch nicht, da es verdammt schwer ist, die meisten Betta aus der pugnax bzw. fusca Gruppe auseinanderzuhalten.

Gibt es Hinweise auf den Fundort? Das würde auf jeden Fall weiterhelfen.

Ich pflege momentan B. pulchra, der steht ja dem fusca nahe. Der pulchra sieht dem Fisch auf deinem Foto ähnlich (Körperform, Kopfform, Anordnung und Ausbildung der Glanzpunkte auf den Schuppen)

Gruß, Hendrik

IGL 083


AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Marius,

ja, nun ist sicher, dass sie in den Formenkreis um B. pugnax gehören, also B. fusca sein könnten. Hast Du mal die Zahl der entlassenen Jungen ermittelt? Wenn es über 100 pro Brut sind, ist es sehr unwahrscheinlich, dass es B. fusca sind.

Gruß, Klaus


AntwortZitat
Marius
(@marius)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 54
 

Hi !

Wie das mit dem zählen so ist... es gestaltet sich sehr schwierig. Gerade da in dem Becken zwei Tage vorher ein channoides mann seine Brut entlassen durfte ist das ganze zusätzlich etwas unübersichtlich (einzig ein einzelner S. selatanensis sticht hervor ^^). Grob geschätzt würde ich meinen, dass es circa 30-40 Tiere sein müssten. Angabe ist aber ohne Gewähr :) Sicherlich hätten es auch noch mehr Tiere sein können, da ich ihn etwas zu früh umgesetzt habe und er einige (für meine Ansicht nach sehr große Eier) ausgespuckt hat.
Ich werde die nächsten Tage mal eine "Inventur" durchführen. Dann kann ich genaueres sagen + Tiere für den Transport freigeben.

Marius


AntwortZitat
Teilen: