Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Betta Mandor

4 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
3,945 Ansichten
(@nicole-89)
Active Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 10
Themenstarter  

Hallo,
ich habe eine Frage zu oben genannten Fisch.
Hab ein 100l Becken mit 2,1 Betta unimaculata"Muara Wahau",1,1 Betta smargdina sowie 1,1 Betta edithae und ner kleinen Gruppe Deltaflügelwelsen.
Möchte da noch ein paar b.mandor dazu setzen.
Frage:sind b.mandor wirklich so"verfressen"wie behauptet und sollten somit lieber im Artbecken gehalten weden
oder würde das so passen?
Danke schon mal für Eure Antworten.
Grüße


   
Zitat
(@thomasg)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 325
 

Hallo Nicole,

ich halte miene mandor (1/1/1) in einem 100l-Becken und am Anfang, als das Becken noch nicht so verwuchert war, hatte ich wirklich Bedenken, dass das Männchen das Weibchen umbringt.
Ich halte ein Becken dieser Größe für ein Paar gerade noch als ausreichend.
Ich würde sie an deiner Stelle nicht noch zusätzlich zu dem vorhandenen Besatz einsetzen.
Und ja verfressen sind sie. Gut ich füttere nicht viel und selten. Aber wenn es was zu futtern gibt springen die mir nahezu entgegen. Wenn der Bauch dann gefüllt ist, sind sie nicht mehr zu sehen.

Gruessle aus Stuttgart
Thomas G

IGL 259


   
AntwortZitat
(@ziggi)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 218
 

Betta unimaculata"Muara Wahau"
Deltaflügelwelsen

und das geht gut? Stelle mir gerade nen Hara im Betta-Maul vor wie er die Brustflossenstachel schön weit aufstellt...

Gruß
Frank


   
AntwortZitat
(@nicole-89)
Active Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 10
Themenstarter  

Hi Frank,

Als die kleinen Hara ins Becken kamen müsste natürlich Probiert werden. Aber mitlerweile ist den das follig egal.

Grüße


   
AntwortZitat
Teilen: