Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Betta simplex

12 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
5,473 Ansichten
christian spindler
(@christian-spindler)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 237
Themenstarter  

Hallo Forum,

Ich wollte wissen,wie man Betta simplex halten muss,damit er evtl. auch mal brütet?Kann man ihn evtl. mit Panzerwelsen,salmlern und Endler-Guppys vergesellschaften?

Über Antworten wäre ich sehr sehr dankbar
Christian

Liebe Grüße, Christian


   
Zitat
Claus
(@claus)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 187
 

Hallo Christian,

ich selbst kenne zwar nur Betta Picta in der Größe, aber auch
mit Betta Simplex sollte es keine Probleme geben mit der
Vergesellschaftung der von dir genannten Arten.
Ganz toll ist die Vergesellschaftung mit Endler Guppies.
Dann haben die Bettas alle paar Wochen leckeres Lebendfutter
und dann funktioniert das sicher auch mit dem Brüten.

Aber andere kennen sich da sicher noch besser aus.

Gruß,

Claus


   
AntwortZitat
christian spindler
(@christian-spindler)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 237
Themenstarter  

Hallo Claus,

Danke für die Antwort!Ich habe gelesen,dass Betta simplex unbedingt in hartem Waseer zu pflegen ist,und dass er sehr schwer zu halten ist?Stimmt dass?

Ich hoffe du kannst was dazu sagen,
Christian

Liebe Grüße, Christian


   
AntwortZitat
Claus
(@claus)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 187
 

Hallo Christian,

es soll soweit ich weiß nicht in zu weichem Wasser gehalten werden.
Also sicher nicht in so weichem Wasser wie die Bettas, die aus den
"Torfsümpfen" kommen (kH=0).

Aber ich denke, zu hart sollte das Wasser auch nicht sein.
Kein Fisch braucht absolut hartes Wasser (außer den Brackwasserfischen
und natürlich den Meerwasserfischen). Selbst Barsche aus
dem Tanganjikasee kann man sehr gut in Wasser mit kH 5 und
GH 8 halten ohne dass das den Fische irgendwas tut.

Und so würde ich es auch bei Betta Simplex halten. kH zwischen
3 und 10 und GH um zwei bis 5 grad höher. So ist man sicher
in einem Bereich in dem sich die Fische wohl fühlen.

Gruß,

Claus

o=C


   
AntwortZitat
christian spindler
(@christian-spindler)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 237
Themenstarter  

Könnte ich evtl. über Torf filtern (nur ein bisschen),damit die Farben besser rauskommen,oder eher nicht?Weist du was über die Maulbrutpflege?In meinem buch steht dass sie oft nicht austragen, da die benötigte härte oft nicht geboten wird???

Christian

Liebe Grüße, Christian


   
AntwortZitat
christian spindler
(@christian-spindler)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 237
Themenstarter  

Hallo Thomas,

Danke für deine Antwort!Also würdest du nich über Torf filtern?Muss das Becken irgendwelche besonderen Pflanzen drinnen haben?Wieviele Männchen bzw. Weibchen hast du?Wie groß ist dein Becken?Tragen sie bei dir oft aus?Wieviele junge sind es dann?

Danke schon mal im vorraus,
Christian

Liebe Grüße, Christian


   
AntwortZitat
christian spindler
(@christian-spindler)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 237
Themenstarter  

Sollte ich vielleicht bevor ich die simplex nehme,erst erfahrungen mit Betta picta nehmen?In dem Buch Kampffische-Wildformen von Robert Donoso Büchner und Dr. Jürgen Schmidt steht nähmlich,dass"...erst wer erfabrung mit diesem Fisch gesammelt hat, sollte sich an andere Arten wagen..."!?
Naja bis dann
Christian :)

Liebe Grüße, Christian


   
AntwortZitat
kk
 kk
(@_kk_)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 6
 

Hallo Christian,
ich glaube, diese pauschalisierten Ratschläge in den Büchern sind immer mit Vorsicht zu genießen. Es kommt immer auf Dich selber an und Dein Verständnis für die Fische und deren Biologie. Hast Du wirklich Bock auf die Simplex, dann hol sie Dir, egal was Jürgen Schmidt in seinem Buch schreibt, ob man nun dieses oder jenes vorher gemacht und getan haben sollte. Das kommt von ganz alleine, sofern man nicht ganz doof ist und sich mit den Fischen beschäftigt und sich drum kümmert. Ich selbst halte die Fische seit über einem Jahr in unserem ganz besonders speziellen, tollen Hamburger Leitungswasser bei Gh ca.15 und einer Kh von 7-8, im Becken liegt der ph bei 7,0 mit CO2 Kultur. Es sollte aber auch mit jedem anderen Wasser mit ähnlichen Werten laufen. Tut es ja wohl auch, da die anderen ja auch keine Probleme haben. Meine Simplex brüten ständig. Ich habe bloß leider nicht die Kapazitäten, so viele Kleine groß zu ziehen. Ich behaupte einfach mal, dass Herr Kokoschka und auch die Anderen, die dieser Meinung sind, Recht damit haben, daß die Simplex aus Gewässern stammen, die ganzjährig hartes Wasser führen. Auf Torf verzichte ich daher auch, da die Simplex aus klaren, nicht eutrophierten Fließgewässern stammen. Wasserwechsel alle 14 Tage ca 30% halte ich daher für essentiell. Ausfälle gab es bei mir bisher nicht. Die Ernährung ist völlig unproblematisch mit verschiedenen Frostfuttersorten. Alle 5 Tage gibt es bei mir selbstgezogene Wasserflöhe oder kleine Kompostwürmer. Wie Thomas es schon vorher geschrieben hat, ist eine etwas dichtere Bepflanzung von Vorteil, gedämpftes Licht braucht man aber nicht. Ein 80er Becken würde ich empfehlen, ist aber Ansichtssache. Ich finde etwas größere Becken ästhetischer. Die Gruppenhaltung nicht vergessen,sonst wirds etwas langweilig. Ich kann Dich also nur bestärken, diesen schönen Fisch zu halten. :bounce:
Gruß Klaas


   
AntwortZitat
christian spindler
(@christian-spindler)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 237
Themenstarter  

Hallo Klaas,

danke für deine Antwort!Sollte ich dann also 2männchen, und1 weibchen halten oder mehr ?Woher hast du deine?Kannst du vielleicht en paar Bilder von deinen hier rein stellen?Das wär echt net!

Bis dann Christian :D

Liebe Grüße, Christian


   
AntwortZitat
kk
 kk
(@_kk_)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 6
 

Hallo Christian,
ich habe leider keine Digikam, Bilder gibt es also nicht. Meine Fische hab ich damals vom Fischhaus Zepkow bezogen, eine sehr unkonventionelle kleine Fischzüchterei, liegt zwischen Hamburg und Berlin. Schau mal ins Netz, oder bei Weichwasserfische.de, da gab es immer einen Link. Ich selber habe auch gerade Nz. Zur Haltung würde ich immer zu mind. 3m raten, bei 2-3w. Die Dynamik in der Gruppe ist dann wesentlich höher. Wenn Du nur zwei m hast, besteht die Gefahr, daß eines der m unterlegen ist und von dem anderen gestreßt wird, außer der Stäkere brütet, dann hat er natürlich keine zeit dazu. Das kostet dann vielleicht etwas mehr, ist aber etwas schonender für die m. Ansonsten Paarweise ansetzen und einmal Nachwuchs großziehen, dann hast Du mehr als genug, das bekommt aber nicht jeder hin, bzw gibt es keine Garantie dafür, daß die beiden wirklich brüten. Und nach dem Brüten das Männchen kurz von dem Weibchen trennen, sonst ist er gleich wieder am Brüten und kommt nicht mehr zum Fresen. Wo wohnst Du denn genau, falls Du Interesse an Nachzuchten hast.
Gruß Klaas


   
AntwortZitat
christian spindler
(@christian-spindler)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 237
Themenstarter  

hallo Klaas,

Ich wohne in Freudenstadt!Ich weis noch nicht sicher ob ich evtl. welche nehme, da ich erst noch überlegen muss welche maulbrüter ich nehme (Betta picta,Betta albimarginata "Pampang" oder Betta simplex)?

Naja bis dann Christian

Liebe Grüße, Christian


   
AntwortZitat
kk
 kk
(@_kk_)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 6
 

Freudenstadt?
Lustiger Name für ne Stadt. Ich hab leider keine Ahnung wo das ist, aber ich muß ünwillkürlich an die Reeperbahn denken. Wo Du Deine Fische beziehen kannst, weißt Du ja jetzt und wie Du Dich auch entscheiden magst, bist Du mit den Bettas, jedenfalls vom ästhetischen Standpunkt aus gesehen, sicherlich auf dem richtigen Weg.
Gruß Klaas


   
AntwortZitat
Teilen: