Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Betta sp. channoide...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Betta sp. channoides "Melak"???

20 Beiträge
7 Benutzer
0 Likes
5,420 Ansichten
BettaMainz
(@bettamainz)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 154
Themenstarter  

Hallo zusammen,

ich habe zufällig beim Stöbern in alten Zeitschriften die Ausgabe "Aquarium Live" 5/2005 in die Hand bekommen und dort einen mehrseitigen Artikel über "Weißsaumkampffische" durchgeblättert.
In dem interessanten Artikel über B. albimarginata und B. channoides gibt es Bilder von 2 Channoides-Varianten?!
Zum einen die bekannte, auch von mir gehaltene Form, Betta sp. channoides "Pampang".
Aber auch eine Form B. sp. channoides "Melak", die in Grunde die schönen Farben von "Pampang" vereint, aber in den Flossen einen wunderschönen bläulichen Schimmer aufweist. Kennt Ihr diese Form? Oder handelt es sich da um eine "asiatische Zuchtform"?

Beste Grüße, Michael
_________________________________________
P. ornaticauda, P. parvulus


Zitat
Michael
(@michael)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 374
 

Hallo Michael,
ich kenne den Artikel leider nicht. Wer ist den der Author? Sonst sollten wir mal Jurgen Schmidt fragen, er hat damals beim Bedeverlag in der Redaktion gearbeitet. Wir kennen eigentlich nur die Pampang und die Betta channoides aus dem Handel.
Gruß, Michael

Homepage der Betta AG


AntwortZitat
BettaMainz
(@bettamainz)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 154
Themenstarter  

Hi Michael,

der Artikel (mehrere Seiten) ist in der Aquarium live Okt./Nov. 2005 Ausgabe "Die gruppe der Weißsaum-Kampffische" Text: Philipp Dickmann & Stefan vd Vorrt.

Dort steht: " Herr Zhou Hang konnte eine weitere Variante von Betta cf. channoides mitbringen, die einen auffälligen Blauschimmer zeigt (Fotos von Herrn Zhou Hang). Die Fische stammen aus Melak und wurden dort in Klarwasser in Gesellschaft von B. unimaculata gefangen".

Der Blauschimmer ist auf den Fotos sehr gut in Schwanz, Brust- Rücken- und Afterlosse zu sehen. Sie unterscheiden sich farblich von der Variante "Pampang", von denen ich selbt zurzeit 1 Zuchtpaar halte.

Beste Grüße, Michael
_________________________________________
P. ornaticauda, P. parvulus


AntwortZitat
Michael
(@michael)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 374
 

Hallo Michael,
du hast den Artikel nicht zufällig gescannt?
Gruß, Michael

Homepage der Betta AG


AntwortZitat
JürgenE
(@juergene)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 166
 

Hallo, Michael,
wozu haben wir eine Literatur-AG? Frag mal Bruno. Ich habe das Heft leider nicht.
Gruß, Jürgen


AntwortZitat
BettaMainz
(@bettamainz)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 154
Themenstarter  

Hallo Michael,

nein, habe den Artikel nicht gescannt, kann ich aber versuchen.
Gruß Michael

Beste Grüße, Michael
_________________________________________
P. ornaticauda, P. parvulus


AntwortZitat
Michael
(@michael)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 374
 

Hallo zusammen,
ich scanne momentan alle Labyrinthfischberichte aus meiner Datz Sammlung, alle DIN 4 Format Hefte werde ich danach entsorgen. Nur von den DIN 5 Heften kann ich mich nicht trennen. Ist schon eine schöne Sache, die Artikel als PDF aufzubewahren. Da findet man viel schneller den ein oder anderen Bericht wieder.
Von der Literatur AG brauchten wir mal eine Auflistung, keiner weiß, was wir im Bestand haben, oder?
Gruß, Michael

Homepage der Betta AG


AntwortZitat
InesS
(@iness)
Active Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 19
 

ich scanne momentan alle Labyrinthfischberichte aus meiner Datz Sammlung

Hallo Michi,

um diese mir dann per Mail zu schicken????
:jump: :jump:

Liebe Grüße aus Bayern
Ines

B. kuehnei
B. splendens Hochzuchten in HM, CT, PK, HMPK


AntwortZitat
JürgenE
(@juergene)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 166
 

Von der Literatur AG brauchten wir mal eine Auflistung, keiner weiß, was wir im Bestand haben, oder?

Hallo, Bettakaiser,
Anfrage bei Bruno hilft vielleicht :oops:
Gruß, Jürgen
PS: Der Artikel ist im Bestand


AntwortZitat
speedy_
(@speedy_)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 407
 

Hi Michael,

der Artikel (mehrere Seiten) ist in der Aquarium live Okt./Nov. 2005 Ausgabe "Die gruppe der Weißsaum-Kampffische" Text: Philipp Dickmann & Stefan vd Vorrt.

Dort steht: " Herr Zhou Hang konnte eine weitere Variante von Betta cf. channoides mitbringen, die einen auffälligen Blauschimmer zeigt (Fotos von Herrn Zhou Hang). Die Fische stammen aus Melak und wurden dort in Klarwasser in Gesellschaft von B. unimaculata gefangen".

Der Blauschimmer ist auf den Fotos sehr gut in Schwanz, Brust- Rücken- und Afterlosse zu sehen. Sie unterscheiden sich farblich von der Variante "Pampang", von denen ich selbt zurzeit 1 Zuchtpaar halte.

Hallo zusammen,

erst jetzt finde ich diesen Thread, vielleicht Stoff für eine muntere Diskussionsrunde ?

Ich pflege einen Stamm Betta channoides, dem ich zur Unterscheidung ein cf. hinzugefügt habe. (Strikt getrennt, fernab von meinen "Pampang")

Betta cf. channoides (Männchen)

Betta cf. channoides (Weibchen)

Junges Weibchen (F1)

Geschlechtsreifes Weibchen

Männchen in Balzfärbung

Die Jungtiere kommen hell zur Welt

Viele Grüße,
Marion
------------------------
A leader is someone who knows the way, goes the way, and shows the way.


AntwortZitat
speedy_
(@speedy_)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 407
 

Ich habe heute beim Osterputz 19 stabile Nachzuchten umsetzen können.

Viele Grüße,
Marion
------------------------
A leader is someone who knows the way, goes the way, and shows the way.


AntwortZitat
BettaMainz
(@bettamainz)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 154
Themenstarter  

Tolle Bilder!!

Dieser Stamm würde mich wirklich interessieren.
Hatte nur bereits "Pampang".

Viel Erfolg bei der Zucht.

Wie sehen die Haltungsbedingungen aus, wie bei Pampang??

Beste Grüße, Michael
_________________________________________
P. ornaticauda, P. parvulus


AntwortZitat
speedy_
(@speedy_)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 407
 

Hallo Michael,

mit vielen bahnbrechenden Beobachtungen kann ich noch nicht dienen, der Stamm schwimmt zwar schon seit über einem Jahr bei mir, aber die ersten 7 Monate waren nicht sehr erfolgreich.

Ich halte sie bei 25°C, ohne Laub, pH zwischen 6,0 und 6,5, LW 150. Kühlere oder deutlich wärmere Temperaturen führen zur Einstellung sämtlicher Reproduktionsaktivitäten.

Betta channoides "Pampang" ist meine älteste Art, also mit vielen Beobachtungen, wenn ich sie beide vergleichen müßte, sähe das wie folgt aus :

"Pampang" introvertiert, bodenorientiert, gute Gruppentauglichkeit. Auch während der Balz keine echten Beschädigungskämpfe zwischen den Männchen. Keine feste Paarbildung. Relativ kleine Territorien, meist um die eigene Höhle herum.

"cf." sichtbar, nicht bodenorientiert, häufig freischwimmend, nicht feige. Weibchen aggressiv untereinander, echte Beschädigungskämpfe. Feste Paarbildung, die Tiere wohnen zusammen in stetem Körperkontakt gemeinsam in der auserwählten Höhle. Das Männchen verteidigt das Territorium, das Weibchen verteidigt ihr Männchen.
Sie orientieren sich an "Landmarken" :
2 feste Paare in einem Becken sind möglich, müssen aber im Auge behalten werden. Meine beiden Paare haben ihre Wohnhöhlen jeweils im rechten und linken Seitenbereich. Die Mitte des Beckens wird durch einen Ast / Zweig"markiert".
Beide Paare akzeptieren diese "Grenze", Überschreitungen werden massiv attackiert. Verschiebt man nun diesen Grenzzweig um einige Zentimeter nach rechts oder links, wird die Territorialverschiebung nicht wahrgenommen, sondern macht sich nahtlos an der Landmarke fest.
Sollte man alles bei der Einrichtung oder dem späterem Gärtnern bedenken.

Festes Paar :

Problematisch wird es, wenn man ein maulbrütendes Männchen absetzt - denn das Weibchen bleibt alleine.

In dieser Zeit muß sie sich alleine zur Wehr setzen, denn das 2. Paar erkennt sie als Einzeltier. Einzeltiere haben keinerlei Chance auf Dauer ( das Absetzen des Männchens, das Entlassen und wieder Zurücksetzen sollte daher zügig erfolgen)

Auf die Frage, die jetzt wahrscheinlich kommt, warum ich die Tiere nicht generell paarweise halte, folgt diese Antwort : Das habe ich 7 Monate versucht, ohne eine einzige Brut. Erst in "Konkurrenz" erfolgte die erste Nachzucht.

Alle gemachten Angaben basieren natürlich nur auf meinen eigenen Beobachtungen unter meinen Bedingungen. Was passieren würde, wenn man 9 Tiere in 200 Liter pflegt, habe ich keine Antwort, da es mir bisher an der Menge der Tiere fehlte :wink:

Viele Grüße,
Marion
------------------------
A leader is someone who knows the way, goes the way, and shows the way.


AntwortZitat
emha
 emha
(@emha)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 693
 

Ich habe auch B. channoides"Pampang" weit über 10 Jahre einigermaßen stabil in Inzucht gezogen. Zunächst war es ganz einfach und gegen Ende war einfach Schluss. Die Männchen reagierten gar nicht mehr auf balzende Weibchen.

Nun habe ich einen B. c. aus dem Handel bzw. ohne Fundortangabe, der minimal anders ist. Vermehren tun die sich wie verrückt. Immer 3 Männchen mit 40 Jungen, solange bis sie immer "kleiner werden" und eingehen.

Die Unterschiede sind m. E.
Die neue Form ist schlanker als B.c. Pampang, die extreme Männchenfärbung tritt leider nur in Stimmung auf (Pampang war fast immer intensiv rot gefärbt), dann aber noch roter als bei B. c. "P.". Pampang war eher weinrot.- Der weiße Saum ist schmaler die Fische sind tatsächlich agiler und etwas weniger bodenorientiert. Das passt also zu deinen Beobachtungen, Marion.

Die Form mit dem blauen Schimmer "Melak?" ist nochmal was anderes (aber channoides). Ich kenne sie aber nur von Bildern.

Martin Hallmann


AntwortZitat
speedy_
(@speedy_)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 407
 

Kleine Bilderfolge über die ständig wiederkehrenden Provokationen, die paarig ritualisiert ablaufen und bei Einzeltieren tödlich enden :

Paar A (linke Höhle)

Gemeinsames Anschwimmen der mittigen Grenzlinie

Männchen von Paar B (rechte Höhle)

Im Höhleneingang gesichtet --> Drohen

Weibchen von Paar B Sofortiges Losschwimmen

mit anschließendem Auflegen auf die Grenze

und im Anschluß in Drohfärbung Nachdruck verliehen

Rückzug Paar A

Und Rückzug Paar B

Viele Grüße,
Marion
------------------------
A leader is someone who knows the way, goes the way, and shows the way.


AntwortZitat
Seite 1 / 2
Teilen: