Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

betta taeniata?

16 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
5,884 Ansichten
andrea compagnoni
(@andrea-compagnoni)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 200
Themenstarter  

hallo

möchte mich ein wenig über betta taeniata austauschen.

wer hält diese tiere? von auke weiss ich, dass er b.taeniata "kapuas" hält und davor mein pärchen b.taeniata "serian".

meine erfahrungen bis jetzt: männchen extrem aggressiv gegenüber weiblichem tier.

eine weiterführende diskussion wäre durchaus spannend...

gruss,

andrea


   
Zitat
Auke
 Auke
(@auke)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 213
 

Wie gesagt halte ich die taeniata "Kapuas". Ich versuche noch heraus zu finden wo genau entlang der Kapuas fluS (1150 km laenge?) sie herkommen.Das paar hat jetzt eine TL von 4,5 - 5 cm. und das maennchen brutet seit gestern. Ich koentte beobachten wie sie oben im becken die eier uberspuckten. Das becken ist relativ klein (50 x 35) und das wasser komt unvorbereitet aus den wasserhahn.
gruS, Auke


   
AntwortZitat
andrea compagnoni
(@andrea-compagnoni)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 200
Themenstarter  

hallo auke

bis jetzt habe ich lediglich herausfinden können, dass die tiere extrem sauerstoff bedürftig zu sein scheinen. vermutlich trägt das männchen dadurch nie aus. jetzt siedle ich sie in ein anderes, grösseres becken über, wo mehr strömung herrscht. im neuen becken werden die wasserparameter dann auch eher härter und knapp alkalisch ausfallen. vielleicht trägt das männchen dann auch aus?

der appetit dieser tiere ist enorm; sie sind in der lage, regenwürmer zu verschlingen, die länger als sie selbst sind :o . gefressen wird praktisch alles und immer. auch grosse grillen sind kein problem!

das männchen ist extrem aggressiv. das weibliche tier zieht sich deshalb zeitweise in schreckfärbung zurück.

es sind sehr schöne fische, aber nicht ganz einfach im handling. ich hoffe, den knackpunkt dieser art finden zu können!?


bei der eiübergabe

gruss,

andrea

o=C


   
AntwortZitat
Stefan
(@stefan)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 592
 

Patience, perhaps? Beautiful photo!


   
AntwortZitat
Auke
 Auke
(@auke)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 213
 

Hallo Andrea,
wie hast du heraus gefunden das die taeniata extrem suaerstoff beduerftig sind? Schwummen sie staendig unters oberflach des wassers oder .. ?? Ich habe davon bis jetzt nichts bemerkt. Gerade hat er das maul mal wieder abgefullt mit eier und dabei paren sie noch immer. Die eier scheinen mir riesengroS!! Wenn er es nur jedesmal einen tag laenger durchhaelt, kaeme alles in ordnung. Na, ich druecke mal wieder die daumen!
gruss, Auke


   
AntwortZitat
Stefan
(@stefan)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 592
 

Going on the habitat info-that I know of-the water should be slightly acidic only. Around pH 6 I'd guess.


   
AntwortZitat
andrea compagnoni
(@andrea-compagnoni)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 200
Themenstarter  

hallo

@ auke:

wie hast du heraus gefunden das die taeniata extrem suaerstoff beduerftig sind? Schwummen sie staendig unters oberflach des wassers oder .. ??

das becken wies eine sehr geringe strömung auf. die fische atmeten sehr heftig (pumpen). anfänglich dachte ich an kiemenwürmer bis ich die strömung des fliterauslasses relativ stark erhöhte. die atmung der fische normalisierte sich auf einen schlag.

Na, ich druecke mal wieder die daumen!

ja, ich drücke dir und mir auch die daumen! wäre klasse von diesen schönen fischen nachzuchten zu erhalten :bounce: :bounce:

@ stefan:

Going on the habitat info-that I know of-the water should be slightly acidic only. Around pH 6 I'd guess.

michael lo send me pics of natural betta taeniata habitat: a spot in the mountains between serian and tebakang (sarawak). fast flowing clearwater with ph 6.5-7! so I think b.taeniata should be keept like the other members of the b.picta group: not too soft and acidic. high oxygen level and high waterquality are suggested (for prevent black spots on their fins).

gruss,

andrea

o=C


   
AntwortZitat
Auke
 Auke
(@auke)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 213
 

Schwarze flecken auf die flossen durch wasserqualitaetsmangel? Ist das was algemeines? Meine taeniata haben tasaechlich schwarze flecken auf die flossen (und auch auf das koerper). Die flecken sind aber nicht zu jederzeit zu sehen. Ich halte sie uebrigens zu zweit in ein 50 liter-becken ohne weitere mitbewohner.
gruss, Auke


   
AntwortZitat
andrea compagnoni
(@andrea-compagnoni)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 200
Themenstarter  

hallo auke

Schwarze flecken auf die flossen durch wasserqualitaetsmangel? Ist das was algemeines?

hmm, ob das was allgemeines ist, vermag ich nicht zu beurteilen, kann aber feststellen, dass v.a. betta taeniata und betta ocellata bei nachlassender wasserqualität schwarze flecken auf den flossen (nicht am körper) bekommen.
eine bekannte, welche betta enisae hält, konnte gleiches beobachten.
nach einem kräftigen wasserwechsel verschwinden die flecken stets.

gruss,

andrea

o=C


   
AntwortZitat
Auke
 Auke
(@auke)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 213
 

Er brutet noch immer aber als ich das weibchen futterte koentte er das fast nicht wiederstehen. Ich habe sofort das uebergebliebene futter rausgeholt. Einerseits denke ich druber nach um das weibchen zu trennen aber anderseits ...
gruss, Auke


   
AntwortZitat
andrea compagnoni
(@andrea-compagnoni)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 200
Themenstarter  

hallo auke

drücke dir und dem männchen feste die daumen!

meine machen nichts mehr, ausser fressen und sich zoffen :cry: .

gruss,

andrea


   
AntwortZitat
Auke
 Auke
(@auke)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 213
 

Hallo Andrea,
hast du schon mal versucht sie mittels einen 30% wasserwechsel zur suchten an zu setzen? Naturlich gibt es meherere variabele umstaenden (zb. futter, vitaminzugabe, temperatur) etc. die die das ja oder nein beeinflust haben koennen. Trotzdem glaube ich das bei taeniata wasserwechsel "the trigger" sein kan. Leider habe ich die genaue daten (wenn habe ich was geaendert) nicht hingeschrieben. Ich bin ja keinen wissenschaftler. :lol:
gruss, Auke


   
AntwortZitat
Auke
 Auke
(@auke)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 213
 

Er brutet noch immer!! .. Oder koentte es sein das er schon wieder brutet weil das weibchen die jungfische gefressen hat? Wenn er mit zehn tagen noch immer brutet werde ich die beiden trennen und dann mal sehen was passiert.
gruss, Auke


   
AntwortZitat
Auke
 Auke
(@auke)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 213
 

Endlich sind sie da!! :jump: Aber wieviele? Ich habe nur zwei gesehen aber es mussen doch bestimmt mehr da sein. Gleich sind die eltern wieder sehr beschaeftigt mit ein neues brut.
gruss, Auke


   
AntwortZitat
andrea compagnoni
(@andrea-compagnoni)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 200
Themenstarter  

hallo auke

hey, toll, herzliche gratulation! wieviele sind es denn nun?

meine fressen und zoffen, mehr nicht :evil: ! bald ziehen sie um...vielleicht geschieht dann mal etwas anständiges!?

gruss und viel erfolg bei der aufzucht der kleinen!

andrea

o=C


   
AntwortZitat
Seite 1 / 2
Teilen: