Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Diverse Fragen zu &...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Diverse Fragen zu "Channoides"

25 Beiträge
9 Benutzer
0 Likes
5,615 Ansichten
framiro
(@framiro)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 22
 

Hallo Felix,

mach dir nicht so viel Gedanken über die Punkte auf deinen chanoides. Zwei meiner drei Weibchen zeigen diese Punkte auch ab und an. Sie leben immer noch, haben einen gesunden Appetit und begrüßen mich an der Scheibe, sobald ich im Raum bin. Die großen "alten" 2 Männchen und 1 Weibchen füttere ich nur alle 2 -3 Tage, weil sonst das meiste des Lebendfutter von den Schnecken verputzt wird. Das andere Männchen, übrigens auch in Frechen von Hansjürgen D. erworben, hat im Moment nach 2 Bruten seit Frechen, Pause und lebt mit einem, sich nicht fangen lassenden Jungfisch alleine in seinem 40er Becken. Ist nur Holz, bewachsen mit Javafarn und Anubias, Nixkraut, schwarzer Bodengrund und HM Filter drin. Es bekommt jeden Tag Lebendfutter, damit es wieder was zulegt. Meine channoides fressen sehr begierig Tubifex, die sich unter tropfendem Wasserhahn gut ausgesch.... haben.
Übrigens beleuchte ich meine channoides Becken weit weniger, als es in deinen Bildern zu erkennen ist. Lass den Tieren Zeit und übe dich in Geduld, bei mir hat es 4 Monate bis zur ersten, erfolgreichen Paarung gedauert. Ich habe festgestellt, dass mit 2 Weibchen im Becken recht schnell eine Paarung eintritt (ob das Männchen durch brütet, ist eine andere Sache). Vielleicht ist es eine Frage weiblicher Eifersucht? ;-)
Verluste habe ich, bis auf einen am Rückrat geschädigten Jungfisch, nicht zu beklagen. Auch Wasserwechsel in Ihrem 12l Aufzuchtbecken, nehmen die Kleinen, 20 Jungfische, ohne Problem hin.

Gruß aus Bonn

Michael

--------------------------------------------------
Betta channoides "Pampang"


AntwortZitat
Felix K.
(@felix-k)
Active Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 5
 

Hallo Michael,

deine Ausführungen sind sehr hilfreich für mich. Es scheint also wirklich so zu sein, dass ich genug, eventuell sogar zuviel füttere. Mein Problem der "Feinschmecker" Fische könnte damit zusammenhängen, dass einfach der Hunger nicht besonders ausgeprägt ist. Es kommt vor, dass die adulten Fische mittelgroße Mückenlarven ein paar mal vor sich herspucken, bevor sie sie entweder doch fressen, oder nicht mehr beachten.
Ich komme ja eher aus dem Meerwasserbereich und da sind viele Fische eben Dauerfresser. Es ist nun allerdings auch so, dass ein z.B. Fahnenbarsch, der eventuell ständig recht große Strecken schwimmt, flüchtet, imponiert, gegen die Meeresströmung anschwimmt einen höheren Energieumsatz hat als die channoides.
Ich bin im Bereich der Süßwasserfische eben Anfänger. Ich werde jetzt nicht unbedingt alle drei Tage füttern, die vier juvenilen brauchen Energie für das Wachstum, sondern vielleicht alle zwei Tage.

Danke auch für alle anderen Infos die ich aufmerksam gelesen habe und die mir ebenfalls weiterhelfen.

Hier zwei miserabele Fotos der weiter oben beschriebenen beiden "Punkt Varianten"


inwiefern sich die Punkte verändern, eventuell weniger werden, werde ich berichten.
Gruß
Felix


AntwortZitat
Michael
(@michael)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 374
 

Hallo Felix,
als Meerwasseraquarinaner solltest dir wenig füttern im Blut liegen. Ich würde auch weniger füttern und mir um die Flecken keine Gedanken machen. Es sind ein wenig zu viel organische Belastung des Wassers vorhanden. Das tritt bei mir gerade in den Aufzuchtaquarien häufiger auf. Ich nehme als Bodengrund eine dünne Schicht Quarzsand, diese kann man sehr gut sauber halten.
Gruß, Michael

Homepage der Betta AG


AntwortZitat
Jootje
(@jootje)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 84
 

Hallo Felix und Michel,

Danke fur dein erklarung michel und Felix bei mir hatte das weibchen auch punkten aber sie sind sehr klein und beiden fressen wie Michel sagt super tubifex. Ich habe mich nicht besorgt uber die punkten. Das mannchen hatte endlich ein pause eingelast. Seinen jungen sitzen nun in einen getrenten becken und 6 jungfischen sind bei die eltern drinnen. Das das holtz das wasser dunkel macht wuste ich, das holz war al getrankt und auch das laub. Habe auch Helena schnecken drinnen und sie fressen auch das tubifex. Ich saubere jeden woche das wasser, und erfrische jeder woche ein drites teil. Das mannchen ist immer auf farbe, so dunkelrot, und so schon.

PS: Auch meinen parchen sind von Hans Jurgen D.


AntwortZitat
Felix K.
(@felix-k)
Active Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 5
 

Hallo,
auch im Meerwasserbereich ist es heute nicht mehr üblich die Fische hungern zu lassen. Da hat sich viel getan in den letzten Jahren. Es hat sich doch die Erkenntniss durchgesetzt, dass verhungernde Fische jeden anderen Fisch töten um Nahrungskonkurenten auszuschalten.
Es beruhigt mich, dass die Farbveränderungen anscheinend keine so gravierenden Auswirkungen haben.
Den Bodengrund komplett durch Sand zu ersetzen werde ich mir überlegen.
@Jootje: Wieviele Junge hast du den jetzt insgesamt? Kannst du ein Foto vom Becken für die Jungfische reinstellen? Wie betreibst du die Wasserpflege in diesem Becken?
Mein Männchen habe ich noch nie, höchstens in der ersten Woche teilweise, in der ausgefärbten Balzfärbung gesehen.
Gruß
Felix


AntwortZitat
Jootje
(@jootje)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 84
 

Hallo Felix,

Habe nun bis 30 jungfishen, :D habe 7 bei denn eltern gelassen und die uberiche jungtieren ihn ein separierten becken. :wink:
Habe auf die boden laub und ein kokosnuB mit jafavern drauf, :lol: mit das saubern mach ich auch ein bitschen die boden sauber. :alien: Mache ein schnell ein photo :wink:

Habe auch zeit heute fur die zweite mahl ein Albi mit die backen full.

Fur mich denke ich das das futtern auch wichtig ist um ein gute balans in alles zu finden und zu halten, bei mir ist die tubifex sehr smackhaft :D


AntwortZitat
framiro
(@framiro)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 22
 

Hallo Felix,

mein Betta channoides Zuchtbecken...

Gruß Michael

--------------------------------------------------
Betta channoides "Pampang"


AntwortZitat
framiro
(@framiro)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 22
 

Betta channoides Jungfische 8 Wochen alt.

--------------------------------------------------
Betta channoides "Pampang"


AntwortZitat
Saschaux
(@saschaux)
Active Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 13
 

Hallo Felix,

entschuldige ich habe deine Antwort übersehen.

Ja genau alle 3 Tage gibts Futter. Dafür nehme ich mir aber auch Zeit und sehe das jeder genug abbekommt. 3 Tage macht denen überhaupt nichts, obwohl sich da die Meinungen teilen. Ich persönlich habe ganz stark das Gefühl, dass sehr viele Leute ihre Fische überfüttern. Ich behaupte sogar mal ganz frech, dass es so gesünder für die Fische ist, als sie dauerhaft zu überfüttern. Beweise für diese These habe ich aber keine, das sind nur meine Beobachtungen.
Wichtig ist natürlich, dass ich das nur mit ausgewachsen Tieren mache. Jungtiere brauchen natürlich sehr viel öfter Futter. Bei anderen Betta habe ich auch schon mehr gefüttert, aber dadurch nicht mehr Paarungen gehabt.

Alle 2 Tage ist aber auch völlig in Ordnung, wenn die mehr Hunger haben sind deine bestimmt auch keine Feinschmecker mehr :wink:

Ich wünsche Dir auf jeden Fall noch viel Erfolg.

Grüße,
Sascha


AntwortZitat
Jootje
(@jootje)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 84
 

Hallo Leuten,

Habe wieder die comp da, :jump: war ohne for 2 wochen :evil: :( und das ist doch sehr lange :lol:
Probieren mahl heute abend die bilder rhein zu setzen von die jungen becken :wink:


AntwortZitat
Seite 2 / 2
Teilen: