Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

enisae

15 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
5,873 Ansichten
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
Themenstarter  

Hallo zusammen, hallo Michael,

als kleinen Anhaltspunkt dafür, dass es den Fischen gut geht, die ich von Dir, Michael, bekommen habe, mag ein Foto des enisae-Männchens von vor einer halben Stunde dienen. Selbiges wird von dem Weibchen beschützt:

Da muss wohl gestern, während ich das Futter für die Fische verdiente, was gelaufen sein ;-)

Gruß, Klaus


   
Zitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
Themenstarter  

Hallo zusammen,

die Schnauze war ja nicht richtig voll, wenn überhaupt, aber heute ging es dann richtig zur Sache:

Herrliche Fische!

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
christian spindler
(@christian-spindler)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 237
 

hallo klaus,

tolle bilder, und tolle fische!

Liebe Grüße, Christian


   
AntwortZitat
Ingo
 Ingo
(@ingo)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 31
 

Hi Klaus, super tolle Bilder da schliesse ich mich dem Vorschreiber an :wink: O-
Ne Frage: wieviele Eier tragen denn diese Fische so im durchschnitt? und wie lang ist die Tragezeit bei denen?

LG
Ingo

IGL: 217


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
Themenstarter  

Hallo Ingo,

die Qualität der Bilder ist in erster Linie auf meine Canon 350 D zurückzuführen ;-)
Hast Du denn das Ei gesehen, das gerade das Maul des Weibchens verlässt?

Und zu den anderen Fragen kann ich aus eigener Erfahrung gar nichts sagen, denn ich habe sie erst am 10. Oktober von Michael Scharfenberg erhalten. Eigentlich war ich dort, um Betta raja zu erhalten (habe ich auch bekommen), aber die enisae haben mir so gut gefallen, und als dann Michael sagte, auf Börsen liegen die wie Blei in den Tüten, weil sie niemand möchte, konnte und wollte ich nicht mehr widerstehen. Es sind einfach tolle Fische!
Ich würde davon ausgehen, dass sich die Daten nicht von denen anderer spitzflossiger großer Maulbrüter unterscheiden, also 150 bis 300 Eier, daraus bis etwa 110 Junge (wobei ich mal einen Wurf mit 225 Jungen bei einer Form, evtl. raja, hatte), Maulbrutdauer eineinhalb bis drei Wochen.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
Ingo
 Ingo
(@ingo)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 31
 

Hi Klaus,
ja gerade das Ei ist das beste daran, so einen Schnappschuss zu bekommen ist nicht gerade die Häufigkeit.
Naja ich finde die Fische auch schön, etwas haben sie ähnlichkeit mit B.falx.
Was die Menge der Eier angeht, ist das fast nicht zu glauben was im Maul des Männchens platz hat :o vorallem weil man die größe des Eies so gut auf dem Bild sehen kann.
Ich wünsche Dir viel Glück das es ganz viele Jungfische schaffen.

LG
Ingo

IGL: 217


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
Themenstarter  

Hi Klaus,
ja gerade das Ei ist das beste daran, so einen Schnappschuss zu bekommen ist nicht gerade die Häufigkeit.

Das war kein wirklicher Schnappschuss:
Ich hatte gestern nur etwa 3 Stunden, das Spiel immer mal wieder zu beobachten (vorher musste ich demonstrieren). Davon habe ich einmal 5 und einmal 10 Minuten lang insgesamt etwa 70 Fotos gemacht. Auf 4 davon ist ein Ei zusehen, auf einem sind zwei. Ein Teil der Fotos zeigt Scheinpaarungen, eine echte Paarung habe ich zwar beobachtet, in der Aquarienecke konnte ich aber nicht fotografieren. Und damit sind wir schon bei den Voraussetzungen für solche Fotos:
Willige Modelle, die alles wenige Zentimeter hinter der Frontscheibe vorführen, nicht zu nahe an der Wasseroberfläche,nicht hinter Pflanzen usw.
Eine gute Kamera mit einem schnellen Blitz
Erfahrung: Ich vermehre seit Ende 1992 (mit einer kurzen Zwangspause) maulbrütende Kampffische, fotografiere sie und zeichne sie auf Video auf. Inzwischen weiß ich u.a. recht genau, wann die Eier das Maul des Weibchens verlassen. Und dann schieße ich einfach eine Serie von 5 bis 10 Bildern (schneller Blitz!). Dann ist normalerweise in der Hälfte der Fälle ein Ei mit drauf. Mit einer schnelleren Fotofolge wäre jedesmal ein Ei mit drauf.
Dazu kommt noch, dass man sehr viele Gelegenheiten hat, es zu fotografieren, schließlich werden die Eier in Gruppen von 1 bis 5 Stück mehrfach ausgespuckt, bis das Männchen sie gefangen hat. Das macht bei 200 Eiern mehrere hundert Gelegenheiten, verteilt über einen ganzen Tag.

Naja ich finde die Fische auch schön, etwas haben sie ähnlichkeit mit B.falx.

Sie sind prächtiger und natürllich größer (ich habe beide Arten da). Eher können da meine edithae mithalten, aber die sind scheuer und haben eine nicht so prachtvolle Beflossung:

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
Ingo
 Ingo
(@ingo)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 31
 

Hi Klaus,

Das macht bei 200 Eiern mehrere hundert Gelegenheiten, verteilt über einen ganzen Tag.

Da hast Du recht, aber leider gehe ich noch nebenbei in die Arbeit :lol: was die Gelegenheiten bei mir etwas arg einschränken.... aber dafür freue ich mich immer wieder, wenn ich solch schöne Bilder von vielen anderen bewundern kann...

LG
Ingo

IGL: 217


   
AntwortZitat
Ingo
 Ingo
(@ingo)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 31
 

Hi Klaus,

Das macht bei 200 Eiern mehrere hundert Gelegenheiten, verteilt über einen ganzen Tag.

Da hast Du recht, aber leider gehe ich noch nebenbei in die Arbeit :lol: was die Gelegenheiten bei mir etwas arg einschränken.... aber dafür freue ich mich immer wieder, wenn ich solch schöne Bilder von vielen anderen bewundern kann...

LG
Ingo

IGL: 217


   
AntwortZitat
Michael
(@michael)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 375
 

Hallo Klaus,
schön, das du diesen schönen Betta schon nachgezogen hast.
Was machen die Betta raya?
Gruß, Michael

Homepage der Betta AG


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
Themenstarter  

HAllo Michael,

nachgezogen ist gut, abgelaicht haben sie, gebrütet hat er ein paar Tage, dann war Schluss. Aber das wird bestimmt irgedwann klappen.
Den raja geht es gut, aber sie haben noch keine Fortpflanzungsanstalten gemacht, sind ja auch noch recht klein.
Du hast Dich übrigens vergriffen, eins der raja Weibchen ist ein enisae-Weibchen, so dass ich jetzt 2,1 raja und 1,2 enisae habe. Aber egal.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
Michael
(@michael)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 375
 

Hallo Klaus,
sorry, das ist ja Peinlich :oops:
Gruß, Michael

Homepage der Betta AG


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
Themenstarter  

HAllo Michael,

halb so wild. Beim Fangen kann man die allemal verwechseln, ich habe auch zwei Tage gebraucht, bis ich hinter die wirkliche Identität kam. Und im Kescher außerhalb des Wassers dürfte es kaum möglich sein, die zu unterscheiden. Und dann bingt der Depp undurchsichtige Kannen zum Transport mit, so dass man danach überhaupt keine Chance mehr hat ;-)

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
Themenstarter  

Hallo zusammen,

seit gestern hat er wieder die Schnauze voll.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
-wolf-
(@wolf-2)
New Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 4
 

Ich muss mich auch bei Michael bedanken. Mein Fuscamännchen hat die Schnauze voll und meine Enisae sind auch bald am Brüten.
:bier:


   
AntwortZitat
Teilen: