Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Geschlechterverteil...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Geschlechterverteilung bei Betta albimarginata

7 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
3,051 Ansichten
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 1413
Themenstarter  

Hi,

ich habe mal ne Frage zur Geschlechterverteilung bei den albis:
Seit Oktober habe ich Betta albimarginata und aktuell ist der 2. Wurf am aufwachsen. irgendwie sehen die alle gleich aus - nämlich dunkel - und ich befürchte, daß der Großteil aus Weibchen besteht.

Wann kann man denn sehen was es wird? Aus dem ersten Wurf sind (mein Fehler) leider nur 2 übrig der zweite Wurf ist jetzt 3 Wochen alt und es sind 11 Jungfische. Die sehen für mich alle aus wie Weibchen....

Bei den Killies ist es oft so, daß man viele Männchen hat.... ist es bei den Betta albimarginata umgekehrt oder stimmt was an meinem Wasser nicht? Temperatur?


   
Zitat
FryDay
(@fryday)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 30
 

Hallo,

Bei den Killies ist es oft so, daß man viele Männchen hat.... ist es bei den Betta albimarginata umgekehrt oder stimmt was an meinem Wasser nicht? Temperatur?

bei den Killis gibt es das auch mit viel zu viele Weibchen, kommt genauso vor. Bei den Betta albimarginata hatte ich auch immer einen deutlichen Weibchenüberschuss. Allerdings ist das vermutlich, wie bei den Killis auch, temperaturabhängig.

.Olaf

AG Aphyosemion


   
AntwortZitat
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 1413
Themenstarter  

Hallo Olaf,

danke für die Info.


   
AntwortZitat
sig11
(@sig11)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 140
 

Hallo feli,

such mal nach Posts von Martin Hallmann, was er so macht, denn er scheint ein "gutes" Verhaeltnis zu kriegen. Guckst Du da:
http://www.igl-home.de/forum/phpBB2/vie ... 3351#19861

Gruss,
Andreas

IGL 352


   
AntwortZitat
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 1413
Themenstarter  

Hallo Andreas,

das ist ja interessant, danke! Ich lese mich mal langsam durch...


   
AntwortZitat
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 1413
Themenstarter  

... das mit den Huminsäuren ist ein Ansatzpunkt.

Bisher habe ich Leitungwasser mittelhart durch eine Torfkanone laufen lassen und außerdem Laub und Erlenzapfensud ins Becken getan und das für die Bettas genommen. Temp. ca. 27 Grad. Als ich sah, daß es mit dem Wasser auch brütende Männchen gibt, dachte ich mir, daß ich das so weitermachen kann - ich fand das praktisch, denn so musste ich mir wenigstens nicht extra Wasser holen.

Nun habe ich wirklich nur Weibchen - 13 Stück insgesamt und kein einziges Männchen.

Ich werde es jetzt dann doch mal mit Osmosewasser ohne Huminsäuren versuchen und berichten, ob es das Geschlechterverhältnis beeinflusst.

@Olaf: falls das nicht hilft, versuche ich es mit Temperaturänderung.

P.S. .... Braucht jemand Weibchen von Betta albimarginata... ?


   
AntwortZitat
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 1413
Themenstarter  

Hi,

ich habe doch Männchen dabei - die brauchen ja ewig bis sie sich ausfärben!


   
AntwortZitat
Teilen: