Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Kann ein Brütender ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Kann ein Brütender Betta Falx fressen?

13 Beiträge
6 Benutzer
0 Likes
5,970 Ansichten
Pete
 Pete
(@pete)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 18
Themenstarter  

Hallo liebe Maulbrüter Fands,

ich stehe vor einem großen Rätsel, bei mit haben sich vor 7 Tagen meine Bette falx gepart. Aber das Männchen hatte 3 Tage später wieder munter gefressen. Ich habe im Becken noch ein paar Betta picta, wo ich allerdings keine Paarung oder fettes Maul beobachten konnte. Heute habe ich 4 Jungfische gefunden und seperat in einen Brutkasen gesetzt.

Ist es möglich das ein Maulbrüter mit Eiern fressen kann, oder dass sich aus ausgespuckten Eiern noch Jungfische entwickeln.

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar

Bis bald

Pete

von Pete Email: p.joos@joosenergie.de


   
Zitat
Pete
 Pete
(@pete)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 18
Themenstarter  

Zum Heulen !!!!

Meine Labyrinther sind einfach zu schlau, jetzt hab ich mir extra einen Leichkasten mit Abdeckung gekauft und deb 4 Jungfischen noch Pflanzen reingegeben, damit sie sich verstecken können vor den andren Fischen, die wild um den Laichkasten geschwommen sind.

12 Stunden waren Sei drin, und schon haben die Fische den Leichkasten zum Kentern gebracht und die rausschwimmenden Babys gefuttert.

Aber auch eine gute Nahricht gibt es, meine Falx paaren sich heute wieder :-)

Liebe Grüße

Pete

von Pete Email: p.joos@joosenergie.de


   
AntwortZitat
Claus
(@claus)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 187
 

Hi Pete,

du hast den Haien leckeres Fleisch vor die Nasen gehalten
und erwartet, dass sie es in Ruhe lassen, weil es ja in einem
Brutkasten schwimmt. Das konnte nur schief gehen.

Wenn du Jungfische aufziehen willst, dann setze sie immer
in ein separates Becken. Ich benutze dafür kleine Plastikbecken
zwischen 2 und 6 Liter. Die nehmen nicht viel Platz weg und
reichen solange, bis die Fische 2 cm groß sind und
nicht mehr als Futter angesehen werden.

Viel Glück beim nächsten mal.

Gruß,

Claus
o=C


   
AntwortZitat
andrea compagnoni
(@andrea-compagnoni)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 200
 

hallo pete

Ist es möglich das ein Maulbrüter mit Eiern fressen kann, oder dass sich aus ausgespuckten Eiern noch Jungfische entwickeln.

man sagt, dass "schwangere" maulbrüter kleine, feine nahrung wie cyclops oder artemien durchaus fressen. selbst konnte ich allerdings solches nie beobachten.

Heute habe ich 4 Jungfische gefunden und seperat in einen Brutkasen gesetzt.

könnte es möglich sein, dass du unwissentlich ein bereits tragendes männchen erworben hast?

oder dass sich aus ausgespuckten Eiern noch Jungfische entwickeln.

eher unwahrscheinlich...die eier würden mit ziemlicher sicherheit verpilzen und absterben. allerdings kann man schon künstlich erbrüten, aber dies erfordert beinahe sterile bedingungen (und/oder methylenblaueinsatz).

ich stehe vor einem großen Rätsel, bei mit haben sich vor 7 Tagen meine Bette falx gepart. Aber das Männchen hatte 3 Tage später wieder munter gefressen. Ich habe im Becken noch ein paar Betta picta, wo ich allerdings keine Paarung oder fettes Maul beobachten konnte.

der dritte tag ist der kritischste tag; dann schlüpfen nämlich die larven aus den eiern. viele männchen schlucken darauf die brut. wieso weiss man nicht, aber es kursieren vermutungen...

desweiteren würde ich betta picta und betta falx nicht im selben becken pflegen, da die gefahr der kreuzung besteht (b.falx = fundortvariante von b.picta).

gruss und weiterhin viel spass mit den maulbrütern,

andrea

o=C


   
AntwortZitat
Pete
 Pete
(@pete)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 18
Themenstarter  

Vielen Dank für die Infos,

werde die Falx sobald ich ein neues Becken habe umsetzen.
Will ja keinen Mischmasch produzieren.

Momentan interessieren sich die beiden Rassen aber nicht für einander.

Liebe Grüße

Pete

von Pete Email: p.joos@joosenergie.de


   
AntwortZitat
Norbert
(@norbert)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 195
 

Hallo zusammen,
ich komme zwar ein wenig spät in das Thema, aber folgendes möchte ich doch dazu beitragen:
@ Pete: Nahrungsaufnahme während der Maulbrutzeit wurde wiederholt und bei verschiedenen Arten beobachtet (es gibt dazu auch mehrere Berichte im MAK)
@ Andrea: Wer sagt, dass Betta falx keine Art sondern eine FO-Variante von Betta picta ist O- ?
Grüße aus dem Frankenwald,
Norbert


   
AntwortZitat
Pete
 Pete
(@pete)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 18
Themenstarter  

Hi eines kann ich auf jeden Fall bestätigen,

Falx und Picta mögens mitteinander.
Mein Falx Männchen hat Eier von ne Picta Dame im Maul gehabt.

Hat sie aber wieder ausgespuckt

liebe Grüße

Pete

von Pete Email: p.joos@joosenergie.de


   
AntwortZitat
andrea compagnoni
(@andrea-compagnoni)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 200
 

hallo norbert

@ Andrea: Wer sagt, dass Betta falx keine Art sondern eine FO-Variante von Betta picta ist ?

das hat mir die gängige literatur so weisgemacht (quellen kann ich jetzt nicht nennen). habe ich käse erzählt :oops: ?

b.picta aus java, b.flax = quasi ein b.picta aber aus sumatra... 8)

gruss,

andrea


   
AntwortZitat
Norbert
(@norbert)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 195
 

Liebe Andrea,
Schweizer Käse, genau :wink: !

Betta falx wurde 1998 beschrieben. Von Sumatra. Von Betta picta als ausschließlich von Java stammend und mit anderen Merkmalen abgegrenzt. Also zwei "gute" Arten, entgegenstehende "gängige" Literatur ist mir nicht bekannt. Nicht mal von den geläufigen Kritikern der "Singapore-Connection".

Früher sind wird von zwei Populationen "Java" und "Sumatra" des Betta picta ausgegeangen und haben als Unterscheidungsmerkmal die auch bei den Weibchen gesprenkelten einpaarigen Flossen genannt. Das waren langjährige Aquarienpopulationen unbekannten Ursprungs. Horst Linke hat dann die ersten verlässlichen WF-Picta aus Java mitgebracht. Später tauchten dann "Picta" auch aus dem Süden von Sumatra auf (Rossmann). Was nun von den Sumatra-"Picta" dem B. falx entspricht, kann ich nicht sagen. Unsere frühere Aquarien-Population scheint es jedoch nicht zu sein. Außerdem existieren einmalige Fotos von einem Betta "Picta" von der Malayischen Halbinsel. Vielleicht wissen wir in ein paar Tagen mehr darüber ...

Schlaf gut,
Norbert

o=C o=C o=C


   
AntwortZitat
andrea compagnoni
(@andrea-compagnoni)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 200
 

hallo norbert

Schweizer Käse, genau

immerhin ist schweizer käse sehr guter käse!

:oops:

Außerdem existieren einmalige Fotos von einem Betta "Picta" von der Malayischen Halbinsel. Vielleicht wissen wir in ein paar Tagen mehr darüber ...

da bin ich ja mal gespannt!

grüsschen aus dem käseland,

andrea


   
AntwortZitat
Manfred Baumann
(@manfred-baumann)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 44
 

Hallo Leute,

vielleicht mal zurück zum Ausgangsthema:
Meine Beobachtungen bei Betta unimaculata, balungs, picta und ?, lassen mich darauf schließen, daß das Fressen während der Tragezeit eine individuelle Sache ist. Ich hatte bei jeder dieser Arten Männchen die zumindest zu Fressen versuchten. Ihre Brüder haben dagegen jedes Futter ignoriert, oder sind sogar davor geflüchtet.
Jedoch sollte man sich dabei nicht dazu verleiten lassen die Tiere bedenkenlos mit Nahrung zu versorgen, da unerfahrene Männchen dadurch noch eher ihre Brut mit verschlucken.

Gruß, Manfred

ps. - ich mag zwar keinen Käse! - aber die Schweizer


   
AntwortZitat
Norbert
(@norbert)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 195
 

@ Manfred: Gut, das einmal zu konkretisieren. Ich hab ja vor längerer Zeit schon einmal angeregt, ob sich denn kein Wissenschaftler mal dieses Phänomens im Rahmen einer Arbeit annehmen möchte. Wenn nicht, sind unsere empirischen Beobachtungen umso wichtiger. Wär schon mal interessant, die verschiedenen Meldungen hierzu zusammen zu tragen und zu vergleichen.
@ Andrea: Ich hab nur spekuliert, ob bei der Revision der NUS (National University of Singapore) - Leute über die Malayischen Betta auch der "Picta" auftaucht. Über "Picta" gibt es schon immer div. Mutmaßungen, auch Verwechslungen. U.a. haben wir noch Fotos von einem kleinen "Picta" aus einem Nationalpark in Sumatra, der eine sehr transparente Kehlpartie hat, durch die die Eier sehr deutlich sichtbar sind. Einmal mehr der Verweis - altes Thema in der IGL (und einmal mehr die Hoffnung, dass das alles mal mitgliederweit digital zugänglich sein möge ...)

Mit käse-lieben Grüßen
Norbert :)


   
AntwortZitat
Markus
(@markus)
Active Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 14
 

Hallo Norbert! Hallo an den Rest!
Möchte nur anmerken, dass mein brütendes Männchen von Betta unimaculata "Mahakam" ebenfalls ans Futter gegangen ist. Und das sehr zielstrebig! Allerdings kam es zumindest während ich vor dem Becken saß, nicht zum Schlucken der Nahrung (Artemia), da das Tier beim Brüten deutlich scheuer ist und trotz Appetit die Flucht ergreift. Aber vielleicht, als ich weg war... :P

Wenn ihr wilde Kampffische jeder Art abzugeben habt und in relativer Nähe zu Gotha (Thüringen) wohnt, dann kontaktiert mich bitte!
03621 / 888067 oder 0179 / 4839880
Vielen Dank!


   
AntwortZitat
Teilen: