Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

makropoden und bett...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

makropoden und betta pugnax?

7 Beiträge
4 Benutzer
0 Likes
2,589 Ansichten
lauri333
(@lauri333)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 23
Themenstarter  

hallo!
hab das forum grad entdeckt und muss gleich was fragen!
ich habe ein 300 liter becken mit einer gruppe (zur zeit 6) macropodus opercularis zu der ich noch 3 heteropneustes fossilis oder h.microps setzen will. ich habe überlegt,ob da 1 bis 2 paare betta pugnax dazu passen würden.
ich bin mir da nicht so sicher wegen den temperaturen (das becken ist unbeheizt,die temperaturen werden schätzungsweise twischen 19 und 24° schwanken) und weiß auch nicht ob die makropoden und die bettas zusammen passen,weil ich noch nie bettas hatte.
würde mich um ein paar infos zu betta pugnax freuen.
danke schon mal

lg laura


   
Zitat
rasputin
(@rasputin)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 13
 

Hallo Laura , bei den Macropoden kenn ich mich nicht aus , hatte noch nie welche . Hab Dir mal nen Link gesetzt , da steht finde ich , alles was Du üner Betta pugnax wissen solltest .Betta pugnax
Kriegerischer Kampffisch
Canter 1850

Vorkommen:
Indonesien & Malaysia

Beschreibung:
Große (bis 15cm) maulbrütende Kampffischart.
Von brauner über grüne bis zu fast weissen Körperfärbung mit sehr stark ausgeprägten, langen Flossen, mit für den Pugnax-Formkreis typischer spitzer Schwanzflosse, spitz zulaufender Kopf. Weibchen sind kleiner und weniger farbenfroh gefärbt und besitzen kürzere Flossen.

Haltungs- und Zuchtbedingungen Betta pugnax:

Haltung:
Wassertemperatur 22 - 26 °C, KH <5 °dH, GH Bis 15 °dH, pH-Wert 5,5 - 7,5. Einfach zu haltende Kampffischart.
Beckengröße für 1 Paar mind. 80 cm, dichte Bepflanzung, viele Versteckmöglichkeiten , dichte Abdeckung von Nöten, mittelstarke Oberflächenströmung.

Viele Grüße aus Bayern .
bernhard
Meine Fische :
Betta burdigala , edithae , unimaculata .
In Pflege Betta picta .


   
AntwortZitat
lauri333
(@lauri333)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 23
Themenstarter  

hallo!
danke, den link hab ich auch schon gefunden. hab gehofft,mir kann jemand aus eigener erfahrung was über diese fische sagen.
aber vielleicht sollte ich es einfach versuchen.

lg laura


   
AntwortZitat
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hallo Laura,

die Temperaturen sind für Makropoden kein Problem. allerdings mögen sie, im Gegensatz zu Betta pugnax, keine allzu starken Strömungen. Sie sind eher Fische stehender oder ruhig fliessender Gewässer. Von daher denke, passen die beiden Arten nicht so optimal zu einander.


   
AntwortZitat
lauri333
(@lauri333)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 23
Themenstarter  

hi!
ich dachte ja eher,dass die temperaturen vielleicht für b.pugnax ein problem werden,wenns kühl wird. die makropoden halt ich eh schon länger :wink:
hättest du vielleicht einen tipp,ob es andere maulbrütende betta arten gibt,die nicht zu klein bleiben und kühlere temperaturen vertragen? hab auch über b.unimaculata oder über b.picta nachgedacht, aber der picta wird halt nicht so groß und beim unimaculata hab ich keine ahnung,ob die zu bekommen sind im handel.

lg laura


   
AntwortZitat
Norbert
(@norbert)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 195
 

Servus Laura,
Betta pugnax kommen zwar aus Fließgewässern (sei heißen bei den Einheimischen auch Wald-Kampffische), benötigen aber nicht unbedingt Strömung. Problematischer und das auch für andere maulbrütende Kampffische sind die niedrigen Temperaturen. 19 - 22 Grad wirst du in tropischen Gewässern, außer in großen Höhen, nicht finden. Am ehesten würde ich es dann doch mit B. unimaculata probieren, die im Forum und zur Tagung angeboten werden. Irgendwie solltest du schon drankommen.
Viel Glück,
Norbert


   
AntwortZitat
lauri333
(@lauri333)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 23
Themenstarter  

danke norbert
ich hab eh schon über b.unimaculata nachgedacht. werd mich informieren wo ich welche bekomme,ist ja nicht so eilig. bei den pugnax hatte ich eh hauptsächlich wegen der temperaturen bedenken,obwohl ich auch schon öfter gelesen habe,dass es kein problem sein soll.

lg laura


   
AntwortZitat
Teilen: