Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Nachzuchten Betta picta

4 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
2,075 Ansichten
(@schlueperli)
Active Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 8
Themenstarter  

Hallo,

das finde ich gut, meine Fische sind in ganz NRW rundgegangen, und sogar bis nach Franken vorgedrungen.

Falls durch die interessanten Beschreibungen noch mehr Leute Interesse an den pictas gefunden haben, meldet euch bei mir, ich habe noch 40 STück, diese sind auch schon Geschlechtsreif und vermehren sich zu gut.

Sven gibt sich ja unheimlich Mühe, dann werden in so einem großen Becken bestimmt mehrere Tiere durchkommen.

Ich hoffe der Bestand breitet sich weiter so aus, dann erfüllt sich der Sinn unseres Vereins für mich voll und ganz.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph


   
Zitat
(@claus)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 187
 

Hallo Christoph,

Hallo,
das finde ich gut, meine Fische sind in ganz NRW rundgegangen, und sogar bis nach Franken vorgedrungen.

wenn du schreibst, DEINE Fische sind rundgegangen, kann ich dann annehmen,
dass du auf Fangreise warst ? Oder hast du die im Handel erlegt ?
Ich bin mir ja auch nicht sicher, woher meine stammen, weiß nur, daß
ich sie von Michael Scharfenberg habe. Der wusste aber den Fundort
auch nicht. Ich denke, es wäre gut zu wissen, welche Wege die Tiere
gehen, damit man einen Überblick über die Fundortvarianten behält.

Gruß,

Claus


   
AntwortZitat
(@seven)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 190
 

Hallo,

ja, das würde mich auch interessieren. In der Bestandsliste steht m. E. ja, dass Du Tiere aus Java hast. Ist das korrekt?


   
AntwortZitat
(@seven)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 190
 

Nur kurz der aktuelle Stand:
Die Jungen der ersten Würfe sind langsam in dem Alter, in dem man die Geschlechter erkennen kann. Etwa 3 cm sind die Fische bereits groß.

Nachdem ich in einem anderen kleinen Zuchtbecken durch einen schlechten Schwammfilter einen rapiden Nitrit-Anstieg hatte, ist mir ein ganzer Wurf eingegangen. Bis der nachträglich installierte Mattenfilter eingefahren ist, wurden keine Jungfische mehr aus dem großen Becken geholt.
Die letzten Tage sehen wir deshalb immer mehr bereits 1-1,5 cm große Betta pictas im Gesellschaftsbecken. Inzwischen sind sie so groß, dass sie nicht mehr gefressen werden können.
Es kommen also auch Jungfische im Dickicht des Beckens durch, obwohl immer hungrige Beckennachbarn herumschwimmen. Dies liegt wohl auch am schnellen Wachstum.


   
AntwortZitat
Teilen: