Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Vergesellschaftung ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Vergesellschaftung B.fusca

4 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
1,824 Ansichten
Bettina
(@bettina)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 407
Themenstarter  

Hallo!

Was würdet ihr als passende Vergesellschaftung für Betta fusca empfehlen=

Leider konnte ich im Internet keine Angaben über ihr Habitat finden und welche Arten mit ihnene vorkommen.

Würde mich über jede Info freuen und auch über jede Idee für eine passende Vergesellschaftung - muss nicht gleiches Gebiet sein, aber wenn möglich aus Asien

LG
Bettina


   
Zitat
Norbert
(@norbert)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 195
 

Hi Betti,
(schön mal wieder was von dir zu sehen! :) )
Ich kenn nur ein Betta fusca Habitat in Malaysia, einen Waldbach mit Schwarzwasser. Da gab´s alles mögliche, Schokos, Paros, Channa, Nadeln, jede Menge Bärblinge ...
Ich denke, mit größeren Rasboren oder Fadenfischen kannst du nichts verkehrt machen, du kannst dich aber auch an Betta pugnax Habitaten orientieren. Wenn du mehr wissen willst, melde dich privat. O-

Liebe Grüße,
Norbert

P.S.: Wegen der "Mak-Geschichte" warte ich immer noch auf die Angaben, wie´s am besten laufen soll :-? . Ich bleib am Ball und melde mich dann.


   
AntwortZitat
Bettina
(@bettina)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 407
Themenstarter  

Hallo!

Danke für den Tip!
Meinst du mit den Nadeln Süßwassernadeln?

Ich war jetzt einige Zeit sehr gestreßt, weil ich (mehr oder weniger erfolgreich) zu studieren begonnen habe.
Aber jetzt hab ich endlich wieder mehr Zeit mich den Fischen zu widmen.

LG
Betti


   
AntwortZitat
Norbert
(@norbert)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 195
 

Ja, irgendwelche Dorichtys nehme ich an. Seit ich die von unserer ersten Tour 1989 mitgebracht (und zunächst nachgezüchtet) hatte, suche ich die. Alle lieben Kollegen, denen ich seither regelmäßig Reise- und Fundorttipps gegeben hatte, wurden von mir nachdrücklich gebeten, danach Ausschau zu halten. Bis jetzt hab ich lediglich mal eine andere Art aus Bali aus dem Brackwasser bekommen ... :(

Eine (?) weitere Art konnte ich selbst 2002 und 2003 im Grenzgebiet von Thailand/Malaysia sowie im Khao Sok fangen, allerdings nicht lebend heim bringen :cry:

Auch im Handel gibt es ab und zu welche, meist die Große aus Afrika und eine kleine, die sehr beweglich ist.

Eine andere hab ich vor einigen Wochen bekommen, die aus Indien stammen soll. Nach Angabe des Vermittlers "tut den Nadeln eine Prise Salz gut". Mal sehen, was draus wird.

Servus,
Norbert


   
AntwortZitat
Teilen: