Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Alte Bücher zeitgem...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Alte Bücher zeitgemäß???

4 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
2,722 Ansichten
RobertB
(@robertb)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 106
Themenstarter  

Hallo,

eine Frage zu Büchern habe ich.

Als Flohmarktgänger und Antiquariatsbesucher stößt man immer mal wieder auf ältere Bücher, auch aus dem Aquaristikbereich.

Bei Preisen von 0,50 € oder 1 € nimmt man sie ja auch schon mal mit.

Interessant sind sie allemal, aber auch "korrekt"?

Bei meinem ersten Buch

"Labyrinthfische Arten-Haltung-Zucht" von Jörg Vierke von 1986

kann man sicherlich nicht viel falsch machen, hier dürfte der einzige Fehler, was ich aber noch überprüfen muss, die Nomeklatur der Fische sein, denn bei er wissenschaftlichen Bezeichnung hat sich einiges getan in den letzten 25 Jahren.

Außerdem ist mir Herr Vierke schön des öfteren aufgefallen, wenn es um Labyrinther geht.

Und dies ist mein zweiter Schatz:

Aus der Reihe "kleine Datz Bücher", Nr. 11

"Labyrinthfische - Beliebte Aquarienfische und solche, die es werden sollten" von Arend van den Nieuwenhuizen aus dem Jahr 1961

Hier werden aus Betta Sicht nur B. splendens und B. picta beschrieben,
dafür aber viele andere Labyrinther.

Spannend ist der Vergleich zwischen früher und heute allemal, aber in 50 Jahren hat sich bestimmt mehr getan als in 25.

In Sachen Haltung gibt es nun zwei Möglichkeiten:

1. die gute alte Zeit, aber nicht mehr aktuell oder "korrekt"
oder
2. ach so haben die damals diese und jene Art gehalten und eventuell vermehrt.

In Sachen Technik sollte man sich auf das neuste verlassen, meine ich,
aber alles andere hat doch auch noch seine Berechtigung.

Oder soll ich sie beiseite legen und mich mit der aktuellsten Literatur eindecken?

Danke für ein paar Tipps.

Gruß
Robert

IGL 357
Bekannt auch als Trebor:
Ja, es ist etwas besonderes, einen göttlichen Körper zu haben - aber musste es ausgerechnet der von Buddha sein?


   
Zitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo, Robert!
Zu dem Thema gibt es auf der Homepage bei der Literatur-AG einen Artikel von mir.
Gruß
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
RobertB
(@robertb)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 106
Themenstarter  

Hallo Charly,

kannst Du mir den Artikel mal zumailen,
beim öffnen des Links bekomme ich immer eine Fehlermeldung.

Gruß
Robert

IGL 357
Bekannt auch als Trebor:
Ja, es ist etwas besonderes, einen göttlichen Körper zu haben - aber musste es ausgerechnet der von Buddha sein?


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1828
 

Ich auch.
Keine Ahnung, was da los ist.
Gruß
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
Teilen: