Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Einbruch im Fischke...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Einbruch im Fischkeller

8 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
5,487 Ansichten
Claus
(@claus)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 187
Themenstarter  

Hallo,

an manche Sachen denkt man wirklich nie im Leben...
So sind wir auch aus allen Wolken gefallen, als wir aus dem
Urlaub zurück kamen und unsere Kellertür offen stand.
Das Schloß aufgebrochen.

Es fehlten neben einem Weinregal mit 25 Flaschen teuren
Weines und zwei Kisten Bier leider auch ein kleines Aquarium
mit recht seltenen Panzerwelsen der Gattung Aspidoras,
sowie ca 5 Betta Coccina und alle drei Männchen Betta Albimarginata.

Unser Verdacht, dass ein Mitbewohner, der sonst mehr durch
laute nächtliche Musik ausgefallen war, der Täter sein könnte,
bestätigte sich noch am gleichen Abend. Zusammen mit der
Polizei konnten wir das Weinregal mit leider nur noch einer Flasche
Wein und das Aquarium sicher stellen. Die Fische waren allerdings
nicht drin. Der junge Mann hatte das Aquarium zu einem
Terrarium umgebaut und Heimchen reingesetzt.

Glücklicherweise hatte der Richter bei der Räumungsklage ein
Einsehen und hat ihn vor die Tür gesetzt (wir haben nebenbei
in 8 Monaten über 60 mal die Polizei wegen nächtlicher Ruhestörung
gerufen). Jetzt bin ich mal gespannt, was wegen dem Einbruch
passiert. Ich habe ja die Hoffnung, dass der Knilch irgendwann
mal da landet, wo er hingehört: in der geschlossenen Psychatrie.

Schade nur um meine Fische. Entweder hat er sie entsorgt, oder
aber er hat sie jemandem in die Hand gedrückt, der garantiert
keine Ahnung davon hat...

Gruß
Claus
o=C


   
Zitat
christian spindler
(@christian-spindler)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 237
 

Hallo Claus,

Das ist ja unglaublich!
Tut mir Leid um die Fische,...und um den Wein natürlcih auch;)
Also mit soetwas rechnet man wirklich nicht!!
Hat der Kerl noch irgendeine Strafe bekommen?

Liebe Grüße, Christian


   
AntwortZitat
Fisch-Papa
(@fisch-papa)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 139
 

Hallo Claus,

das ist eine der traurigsten Geschichten, die ich im Zusammenhang mit der Aquaristik gelesen habe, vor allem deshalb, weil der Verbleib der gestohlenen Fische nicht geklärt werden konnte. Dein Hass auf den Einbrecher muss unbeschreiblich intensiv sein.

Kopf hoch. Es kommen auch wieder bessere Zeiten, in denen Du Dich z.B über Nachwuchs freuen wirst.

Es würde mich interessieren, wie Deine Geschichte weitergeht. Vielleicht berichtest Du uns noch mal.

Gruß

Hansi

Trichopsis vittata (Koh Samui), Betta raja, Betta unimaculata, Microctenopoma ansorgii, Trichogaster leerii


   
AntwortZitat
Claus
(@claus)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 187
Themenstarter  

Hallo,

ein kleines Update: nachdem nun bereits über 5 Monate vergangen sind und ich noch immer keine Nachricht von Polizei oder Staatsanwaltschaft bekommen habe, habe ich bei der Polizei mal nachgefragt.
Antwort: sie können mir dazu nichts sagen, ich soll noch Geduld haben und die Staatsanwaltschaft wird sich bei mir schon melden.
Ich glaube mittlererweile, die werden das - wie die anderen Vergehen des jungen Mannes (Raub eines Portemonaies mit 700 Euro, Diebstahl eines Handys und Missbrauch bis es gesperrt wurde, etc.) - wieder unter den Tisch kehren.

Danke Deutschland kann man da nur sagen. Hier muss man sich als Verbrecher wahrlich wohl fühlen...

Ach so. Fische gibt es auch wieder. Aber mit dem Vermehren klappt es
leider nicht mehr. Die Coccinas konnte ich nicht dazu überreden, die
Buschfische können sich sowieso nicht leiden und selbst die Splendens
Wildform macht keinerlei Anstalten dazu... aber Spaß macht es trotz
allem wieder!

Gruß
Claus

o=C


   
AntwortZitat
rarue
(@rarue)
Active Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 18
 

Hi Claus,

Kopf hoch. Habe von Nicle einige B. imbellis für uns bekommen.
Bringe ich dann zum nächsten Treffen mit.
Sollen wir mal Coccinas tauschen? Suche eh Weibchen, habe 2-3 Männchen.
Mehrere Fundorte. Evtl. passiert ja was.
Sonst bis zum April in Bottrop.

Gruß Ralf


   
AntwortZitat
Claus
(@claus)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 187
Themenstarter  

Hallo Ralf,

ich habe momentan 11 Coccinas. Leider bin ich aber nicht (mehr) in der
Lage, die Geschlechter sicher zu unterscheiden. Da ich aber bereits
Nachwuchs hatte, ist mindestens ein Weibchen dabei. Die Zucht ist
aber alles andere als einfach. Der pH-Wert muss schon sehr niedrig
sein, damit überhaupt was passiert. Am besten man nimmt destilliertes
Wasser oder zumindest Regenwasser und säuert das kräftig an.

Übrigens sind meine Fische von zwei Fundorten. Die Unterschiede
sind auch recht deutlich zu sehen. Die Fische aus dem Zoogeschäft
zeigen praktisch kein blau in den Flossen.

Wenn du Zeit und Lust hast, kannst du gerne bei mir vorbei kommen
und wir schauen, ob wir ein Weibchen für dich finden... viele Weibchen
habe ich garantiert nicht. Ich schätze, dass es 9 Männchen und zwei
Weibchen sind.

GRuß
Claus o=C


   
AntwortZitat
walley
(@walley)
Active Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 6
 

Eieiei das ist ja wirklich derb! Wie siehts mit finanzieller Entschädung aus - der Typ wird doch wohl zur Rechenschaft zu ziehen sein.


   
AntwortZitat
Claus
(@claus)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 187
Themenstarter  

Finanzielle Entschädigung wird es sicher nicht geben. Der Typ hat weniger
als gar kein Geld. Deswegen hat er ja auch der Vermieterin noch 700 Euro
geklaut. Die Anzeige wegen dem Delikt ist dann allerdings wegen
Geringfügigkeit (wie 17 weitere Anzeigen) eingestellt worden.

Gruß
Claus


   
AntwortZitat
Teilen: